[Scion] Erscheinungsdatum: God und Ragnarök

leyanna
Beiträge: 6
Registriert: 18.06.2010, 11:23

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon leyanna » 04.09.2010, 18:49

Sehe ich genauso wie Swafnir, langsam wäre es vielleicht mal an der Zeit eine Aussage zu Scion zu treffen. Ich warte ja gerne auf eine gute deutsche Übersetzung, aber ich will deswegen nicht meinen Spielfluss stören, dann greife ich auch lieber zum englischen Original.

Leider habe ich ja die Befürchtung, da PG seine anderen Produkte schon so stiefmütterlich behandelt, Scion eh schon tot ist.
Kanzler von Moosbach
Beiträge: 22
Registriert: 25.07.2009, 22:33

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Kanzler von Moosbach » 06.09.2010, 09:46

Ich hoffe das ja mal nicht,

und ich denke Prometheus Games ist so integrer das es die Reihe komplett rausbringt, weil es eine beständige Kampagne ist.

Aber sicher halten sich deshalb auch viele noch mit dem Kauf zurück, aus Angst sie wird niemals komplett fertiggestellt.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Grosi » 08.09.2010, 12:56

Da es mich ja auch persönlich betrifft habe ich mal nachgebohrt.

Also für dieses Jahr sieht es düster aus, einen genauen VÖ-Termin kann ich euch leider auch nicht geben.

Ich werde aber spätestens am 31.12. anfangen zu bohren, falls bis dahin keiner da ist ;)
Kanzler von Moosbach
Beiträge: 22
Registriert: 25.07.2009, 22:33

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Kanzler von Moosbach » 19.09.2010, 12:36

Das wär schön, wir brennen hier drauf zu beginnen, aber noch hat das halt wenig Sinn.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Grosi » 19.09.2010, 15:29

Naja das kommt darauf an was ihr machen wollt.
Wenn wir mal die eigenständige Kampagne aus Ragnarök außen vor lassen so kann man an Hero und Demigod (zumindestens wenn man es by the book spielt) einige Monate wenn nicht sogar ein gutes Jahr spielen.

Schließlich braucht man schon einige EP um überhaupt über die Legendenschwelle für Demigod und God zu kommen, von den Punkten, die man auf andere Dinge verteilen will mal ganz abgesehen.

Diese Aussage ist natürlich nur auf den Sinn bezogen, dass sich manch einer sorgt oder wirklich warten will bis er alle 3 Bücher (plus Zusatzbände) in den Händen halten kann ist natürlich nachvollziehbar, vor allen wenn man bedenkt wie es anderen amerikanischen Produktlinien ergangen ist.

Allerdings ist damit auch eine gewisse Gefahr verbunden. Ich bin jetzt gut 2 Jahre Supporter bei Prometheus Games, kenne daher sowohl die Hintergründe in diesem, als auch in einigen anderen Verlagen recht gut. (Ja auch Supporter sprechen miteinander ;)). Man darf nie vergessen, dass Verleger von diesem Job auch leben wollen und zeitgleich noch den ein oder anderen Mitarbeiter bezahlen müssen. Deswegen zählt weniger die gefühlte Nachfrage, die sich durch Lob und Kaufesbeteuerungen (Gerade den Satz "Ich kauf es wenn alle 3 da sind" höre ich sehr, sehr oft). sondern die harten Verkaufszahlen!

So ab hier bitte nichts falsch verstehen! Es ist aktuell geplant God zu übersetzen, ich will hier also keinem was durch die Blume mitteilen, sondern greife das hier nur auf, weil es sich eben so ergibt.

Denn durch dieses vielleicht für den Fan nicht so verständliche oder (für ihn) gar unehrenhafte Verhalten der Verlage ist, die Chance alle 3 Scion Bücher auf deutsch bekommen viel, viel höher wenn man vom ersten Release an kauft, als wenn man wartet und hofft. Denn machen das alle so, dann kriegen wir den nWoD Effekt noch viel, viel häufiger.

Diese Haltung ist nebenbei auch der Grund warum ich mir das für mich interessante Ragnarök besorgt habe (das klingt irreführend und sehr illegal, aber defakto hab ich es bei B! gewonnen ;)), denn es stand von Anfang an fest, das die 3 Hauptbücher übersetzt weredn sollten, aber Ragnarök und Compendium von den Verkaufserfolgen der 3 Hauptbände abhängt.
Naja und damals (das war 2 oder 3 Monate nach der VÖ von Hero) zeichnete es sich eben genau ab, dass viele deutsche Spieler eben den von mir oben beschriebenen "Fehler" zu machen schienen.
Kanzler von Moosbach
Beiträge: 22
Registriert: 25.07.2009, 22:33

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Kanzler von Moosbach » 17.10.2010, 10:45

Nur schreckt es eben ab wenn man nicht mal weiß ob die Serie (sprich die 4 Bücher die man für die Kampagne benötigt) überhaupt komplett auf Deutsch erscheint.

Es geht ja dabei auch nicht um eine Mega Serie mit einem Dutzendbücher, es geht um 4 Regelwerke. Und auf einen englisch/deutsch Misch/Masch kann man da verzichten.

Ich kann nachvollziehen das ein Verlag mit seinen Produkten Geld verdienen will und Prometheus Games ist da halt auch nix anderes als jeder x-beliebige anderer Verlag. Und wenn er zuwenig Umsatz macht wird er das Projekt einfach sang und klanglos sterben lassen. So gesehen ist er durch jeden anderen Rollenspielverlag ersetzbar, die machen das genauso.

Ist halt nur bedauerlich, da ich gehofft hatte das Sie das Projekt durchziehen, das Sie die Cohones haben zu sagen "Okay, wir ziehen das durch, wir machen die vier Bücher" und dann sehen wir weiter.

Ich hab mir auch die ersten beiden Bücher gekauft und Sie setzen halt jetzt Staub an. Aber es ist natürlich irrig anzunehmen Prometheus Games wär anders. :-(. Und ehrlich gesagt ist es auch verständlich wenn man aus diesen Erfahrungen einfach vorsichtig ist und bei einer halbfertigen Produktreihe eben nicht zugreift, weil man eben - gerade im Fall von Scion das sehr stark auf diese Kampagne basiert - nicht kauft wenn davon auszugehen ist das der Verlag nicht den Atem hat das ganze Projekt durchzuziehen.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Grosi » 17.10.2010, 15:12

Meine Grundmeinung zu dem gesagten habe ich eigentlich einen Post eher schon beschrieben, aber ich will auf ein paar einzelne Punkte eingehen.

Kanzler von Moosbach hat geschrieben:Nur schreckt es eben ab wenn man nicht mal weiß ob die Serie (sprich die 4 Bücher die man für die Kampagne benötigt) überhaupt komplett auf Deutsch erscheint.

Es geht ja dabei auch nicht um eine Mega Serie mit einem Dutzendbücher, es geht um 4 Regelwerke. Und auf einen englisch/deutsch Misch/Masch kann man da verzichten.


Grundlegend die Serie besteht aus 5 Büchern. Voll spielbar ist die Serie allerdings mit 3. Ragnarök und Compendium bieten zusätzliche Spielinhalte und jeweils eigene Kampagnen. Tragen aber nichts zu der Grundkampagne bei.

Kanzler von Moosbach hat geschrieben:Ich kann nachvollziehen das ein Verlag mit seinen Produkten Geld verdienen will und Prometheus Games ist da halt auch nix anderes als jeder x-beliebige anderer Verlag. Und wenn er zuwenig Umsatz macht wird er das Projekt einfach sang und klanglos sterben lassen. So gesehen ist er durch jeden anderen Rollenspielverlag ersetzbar, die machen das genauso.

Ist halt nur bedauerlich, da ich gehofft hatte das Sie das Projekt durchziehen, das Sie die Cohones haben zu sagen "Okay, wir ziehen das durch, wir machen die vier Bücher" und dann sehen wir weiter.

Ich hab mir auch die ersten beiden Bücher gekauft und Sie setzen halt jetzt Staub an. Aber es ist natürlich irrig anzunehmen Prometheus Games wär anders. :-(. Und ehrlich gesagt ist es auch verständlich wenn man aus diesen Erfahrungen einfach vorsichtig ist und bei einer halbfertigen Produktreihe eben nicht zugreift, weil man eben - gerade im Fall von Scion das sehr stark auf diese Kampagne basiert - nicht kauft wenn davon auszugehen ist das der Verlag nicht den Atem hat das ganze Projekt durchzuziehen.


Ich weiß nicht ob du schon in einem Arbeitsverhältnis stehst, aber ich denke du bist in der Lage folgendes zu verstehen:

Auch wenn nicht hunderte von Leuten finanziell von PG abhängen so leben dennoch ein paar Leute davon. Ich werde jetzt nicht sagen wer genau und so weiter, aber ich denke so weit sollte man mitkommen.
PG muss für jedes Produkt das übersetzt wird Kosten für Übersetzung, Lektorat, Lizenz, Support und vor allen den Druck tragen. Dazu kommen Lagerkosten für die noch nicht abgesetzten Bücher usw.

Sprich zum einen muss Kapital vorhanden zu sein um diese Kosten zu stemmen und was noch viel wichtiger ist, wenn man dieses Kapital riskiert, weil z.B. Scion in Deutschland nicht so gut ankommt wie gehofft riskiert man den Lebensunterhalt der Mitarbeiter.

Ganz ehrlich würde ich von meinem Posten als Supporter leben so würde ich Christian und Henni jeden Morgen die Füße küssen, dass sie nicht die Cohonnes haben meinen Arbeitsplatz zu riskieren um Bücher zu produzieren, die wir bei PG zwar alle toll finden, die aber sonst kein Schwein kaufen will!

Ich verstehe natürlich durchaus deine Argumente und mich würde es genauso nerven wie dich wenn die drei letzten Bücher nicht übersetzt werden, doch ich verstehe noch mehr die Gründe dieses im Vorfeld nicht zu versprechen, denn im Zweifelsfalle ist das Überleben des Verlages und der dranhängenden Arbeitsplätze und Produkte wichtiger als eine einzige Buchreihe.

Es ist vor allen ja auch geplant bis God zu übersetzen, es hat halt nicht so eine hohe Priorität bekommen, weil SW scheinbar besser läuft. Die anderen beiden Bücher werden aber nur dann kommen werden, wenn man es als lohnend erachtet. (Quellenbücher werden halt doch immer schlechter verkauft als Grundbücher)

Sollte ich aber mal im Lotto gewinnen (und ich meine den fetten mindestens 7-Stelligen Gewinn) und damit n bissl Geld zum riskieren habe, mache ich einen Verlag auf der genau so arbeitet...

und naja fahr ich ihn dann vor die Wand... dann werde ich meinen Mitarbeitern deine Aussagen vor die Nase setzen.
Benutzeravatar
Scharfzahn
Beiträge: 13
Registriert: 17.09.2009, 17:56
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Scharfzahn » 18.10.2010, 01:05

Ich muss da vollkommen zustimmen, man sollte nicht mit dee arbeitsplätzen von anderen leuten spielen :mrgreen:

dennoch denke ich das es wichtig für die fan-gemeinde von Scion ist mal langsam zu wissen woran sie ist und vorallem mal einen etwas konkreteren Zeitrahmen genannt zu bekommen in der sie die produkte zu erwarten hat...

ich persönlich warte auch schon ein weilchen auf "god" und das "companion" und würde einfach nur gern ne klare ansage haben...
ich wart auch meinetwegen noch 2 jahre, hauptsache man sagt mir beispielweise im mai 2012 kannste es kaufen...mehr die fans doch gar nicht :mrgreen:
SI VIS PACEM PARA BELLUM
Hagen
Beiträge: 116
Registriert: 08.06.2009, 21:39

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Hagen » 18.10.2010, 02:32

Das ist es doch, wo der Hund begraben liegt. Soweit ich das verstanden habe, wird Scion: God, und erstmal NUR God, nebenbei bearbeitet, sofern die Ressourcen frei sind. Momentan ist SW einfach in der Priorität höher da damit der Umsatz gemacht wird, den man später u.U. in Scion steken kann, dazu muss aber erstmal genug davon erwirtschaftet sein.
Once more with feeling.
Scion - Hero/Demigod Supporter an der Waterkant
Benutzeravatar
Scharfzahn
Beiträge: 13
Registriert: 17.09.2009, 17:56
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Scharfzahn » 18.10.2010, 18:42

Ja wenn man es doch nebenbei bearbeitet kann man doch eine halbwegs zuverlässige prognose dafür abgeben wann man damit zu rechnen hat...wie gesagt will man doch gar nicht mehr als ne ansage :D
SI VIS PACEM PARA BELLUM
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Grosi » 18.10.2010, 20:18

"Nebenbei" ist hier relativ zu sehen, Scion ist eine eigene Produktsparte mit eigenen Chefredakteur.
Wie viele weitere Kräfte noch gebunden sind weiß ich allerdings nicht...

Man kann halt nicht alles gleichzeitig produzieren, dass ist natürlich doof aber es geht eben nicht anders :(
Benutzeravatar
Scharfzahn
Beiträge: 13
Registriert: 17.09.2009, 17:56
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Scharfzahn » 18.10.2010, 21:06

Also um den heißen Brei herum reden und die Geduld der Kunden und Fans auf die Probestellen ist also gewinnbringender als zu sagen: "guckt mal leute wir sind so und so weit und wenn das so weiter geht sind wir schätzungsweise dann und dann damit fertig" ?
SI VIS PACEM PARA BELLUM
Benutzeravatar
Avalon
Beiträge: 9
Registriert: 17.09.2010, 00:13

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Avalon » 19.10.2010, 00:04

Wie wäre es einfach mit ein bißchen Geduld? Ich verstehe dieses ganze Hinterhergehetze eh nicht. Okay, es ist noch nicht so viel draußen, aber es gibt genug, um schon zu spielen. Besser als das Gegenteil: 40 Regelwerke, keiner weiß mehr, wo er welches Talent oder welche Fähigkeit findet, und der Spielleiter verliert den Überblick und damit die Kontrolle/das Gleichgewicht.

Lehnt Euch zurück, wartet ab und seid genügsam. Genügsamkeit ist für Euch einfacher und auch für die Herausgeber, die sich nicht ständig Sorgen machen müssen, wie viel sie von den internen Prozessen schreiben können, ohne darauf festgenagelt zu werden!

Das geht an alle "Hetzer" und Leute, die sich gern selbst enttäuschen (belügt Euch nicht, das macht Ihr selbst, in dem Ihr zu hohe Erwartungen habt. Zu hoch heißt hier nicht unbedingt unrealistisch; sie könnten durchaus völlig realistisch sein, aber wenn sie nicht eingehalten werden, waren sie dennoch zu hoch, um glücklich zu sein -- selbst Schuld!)

Gruß und Frieden an alle!
Benutzeravatar
Scharfzahn
Beiträge: 13
Registriert: 17.09.2009, 17:56
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon Scharfzahn » 19.10.2010, 00:35

Erstens sind das nur drei Regelwerke die essentiell wichtig sind da alle zusammen eine fortlaufende Geschichte beschreiben und weiterhin die logische entwicklung der Helden begünstigt...
ausserdem geht es hier nicht darum die Leute zu hetzen sondern nur eine klare ansage zu bekommen wann man damit rechnen könnte und eben keinen konkreten Erscheinungstermin :P

Außerdem ist es grässlich wenn man durch gequatsche von Frieden und Liebe versucht das Disskussionspotential zu hemmen...das ist voll der Hippie-Mist ! :x


Könnte man die Übersetzungsarbeit nicht auf Supporter umwälzen um den Vorgang ein wenig zu beschleunigen ?
Ich würde mich sogar freiwillig dazu bereit erklären und ohne Bezahlung arbeiten nur damit das mal ein bisschen schneller von statten geht :mrgreen:
SI VIS PACEM PARA BELLUM
Benutzeravatar
friedensbringer
Beiträge: 367
Registriert: 17.04.2008, 13:10
Wohnort: Duisburg

Re: Erscheinungsdatum Scion:God und Ragnarök

Beitragvon friedensbringer » 19.10.2010, 05:28

Scharfzahn hat geschrieben:Könnte man die Übersetzungsarbeit nicht auf Supporter umwälzen um den Vorgang ein wenig zu beschleunigen ?
Ich würde mich sogar freiwillig dazu bereit erklären und ohne Bezahlung arbeiten nur damit das mal ein bisschen schneller von statten geht :mrgreen:


Da muss ich dich enttäuschen, nach meiner Erfahrung macht es die Sache kein Stück schneller wenn gott-weiß-wer versucht seinen Teil beizutragen. Selbst Leute die sich dafür bezahlen lassen, bringen teilweise viel Mist hervor. Supportern würde ich so eine Arbeit auf keinen Fall zutrauen - das Buch soll immerhin hinterher verkauft werden.
Geduld und Kreativität (beim Strecken der Handlung von Scion auf einen beliebig langen Zeitraum) sind ziemlich sicher das Einzige was hier hilft.

Zurück zu „Weitere Systeme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast