Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Der Platz für alles andere.
Dresden-Files-Kd_359
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2017, 09:13

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Dresden-Files-Kd_359 » 20.03.2017, 21:36

ComStar hat geschrieben:Ausgehend von PGs üblicher "Zeitplanung" würde ich mal vermuten, dass in ein paar Tagen etwa 1-2 Monate dauern könnte. Und ob dann auch wirklich alle Fragen beantwortet sind wage ich zu bezweifeln.


Wart mal noch ein bisschen ab...

Und falls nichts bzw. nichts substantielles kommt, weiß ich auch, wie ich weitermachen muss. :|
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 602
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Christian » 21.03.2017, 08:30

Ich kopiere mich mal von nebenan:

Wir werten die Fragen noch im Laufe der Woche aus, schließen dann die Fäden und schieben dann das versprochene Erläuterungs-Update nach.

Liebe Grüße
Christian
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Dresden-Files-Kd_359
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2017, 09:13

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Dresden-Files-Kd_359 » 21.03.2017, 09:39

Christian hat geschrieben: Wir werten die Fragen noch im Laufe der Woche aus, schließen dann die Fäden und schieben dann das versprochene Erläuterungs-Update nach.


Daumen hoch! :-)
KnuT2k5
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2017, 16:02

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon KnuT2k5 » 21.03.2017, 12:10

Hallo zusammen,

ich kann hier nur für die DFs sprechen, da ich diese unterstützt habe.

Das eine Kommunikation (wieder) stattfindet und auch eine Roadmap steht an der sich PG messen lassen kann finde ich gut.

Was ich nicht so gut finde, vielleicht liegt das einfach an unterschiedlichen Definitionen des Wortes "geliefert":
- PDF von Band 1 oder Band 2 ist meiner Meinung nach nicht geliefert, das sind Arbeitsproben, bei Band 1 hatte ich überlegt Korrektur zu lesen, aber da schon beim groben durchscrollen soviele Fehler entdeckt habe (von den ganzen "wenigen" spanischen Inhalten mal ganz zu schweigen) habe ich das gelassen, dafür habe ich kein Projekt für 200+ unterstützt.

- Bisher wurden, zumindest fühlt es sich für mich so an, keine angekündigten Termine eingehalten. Garantiert war mal ein Termin dabei, der nun als Beispiel gebracht werden könnte, aber gefühlt 90% der Ankündigungen wurde nicht eingehalten. Das ist das Entscheidende bei KS - Projekten. Einen Termin nicht einhalten zu können ist das eine, aber als Investor das Gefühl zu haben, dass das scheiß egal ist und auch keine Besserung in Sicht ist, ist einfach....

- Auch wurden zu viele Beschwichtigungen gemacht, nach dem Motto "die Trennung von X/Y" beeinflusst das Projekt nicht. Wenn alles so gut gelaufen ist und durch nichts beeinflusst wurde, warum halte ich meine limitierten Editionen seit Monaten nicht schon in der Hand?

Ich für meinen Teil habe mit der Investition abgeschlossen.
Wenn noch irgendwas brauchbares dabei rauskommt seh ich das positiv und wenn es nur ein Buch ist mit dem ich Feuer machen kann...

Greetz
KnuT2k5
Dresden-Files-Kd_359
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2017, 09:13

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Dresden-Files-Kd_359 » 21.03.2017, 13:00

Ich denke, dass darüber, dass hinsichtlich der Feststellung, dass bis heute - mit Ausnahme vielleicht der CD, da gibt es ja Stimmen, die das nicht als vertragsgemäß ansehen - nicht eine einzige Leistung vollständig erbracht wurde. Das beinhaltet insbesondere das pdf des ersten Buchs. Wenn ich da was übersehen habe: Sorry.

Aber tatsächlich ist mein Interesse zuallerst darauf gerichtet, dass PG die Verpflichtungen aus dem DF-Kickstarter vollständig und adäquat erfüllt, sowohl hinsichtlich der Bücher als auch hinsichtlich aller Zusatzsachen. Und das bringt mich dazu, dass ich mir auch bezüglich der anderen Sachen ganz konkrete Mitteilungen wünschen würde, was da noch zu tun bzw. zu veranlassen ist, bis wann das konkret erledigt sein wird, wann die Sachen bei PG eintreffen und wann sie dann voraussichtlich bei mir eintreffen sollen.

Das Ganze ist für mich weniger eine Besänftigung meinerseits sondern viel eher ein Maßstab, an dem PG auch selbst sehen kann, wann sie was noch tun müssen und mit was sie wie lange schon im Hintertreffen sind. Also quasi eine Arbeitshilfe. ;-)

OK, wenn etwas nicht mehr machbar ist (also im juristischen Sinn unmöglich ist, also von niemandem gemacht werden kann, fehlendes Geld ist da angesichts der erfolgten Vorfianzierung kein Argument), möchte ich gerne wissen, woran das liegt und wie sich PG eine entsprechende Kompensation vorstellt. Also im wesentlichen: Wieviel wird bis wann an die entsprechenden Backer zurückgezahlt.

habe ich da einen Anspruch drauf? Meines Erachtens ja, zumindest da, wo ich entsprechende Leistungen bestellt und bereits bezahlt habe. Und das ist dann ein Nachteil bei Crowdfunding: Dass der Veranstalter mit allen Unterstützern kommunizieren muss. Das ist dann eine der Schattenseiten, aber sicherlich auch nichts wirklich überraschendes...
Benutzeravatar
Kreggen
Beiträge: 7
Registriert: 17.03.2017, 18:24

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Kreggen » 21.03.2017, 17:25

Da hier jemand nach den Zusatzprodukten zum DF Crowdfunding gefragt hat, fällt mir doch soeben was ein.

Und zwar konnte man als Addon ja das "Spielleiterschirm-Paket" für 15 € dazubestellen.

@ Christian: vielleicht erinnerst Du Dich daran, dass ich Dich im April 2016 gefragt habe, ob es möglich sein, den Schirm auch vorab zu bekommen. Ich habe damals mit einem Erscheinen der Bücher im Mai defintiv nicht mehr gerechnet. Du antwortetest mir damals, dass ihr "jede Woche drauf wartet". Das impliziert für mich, dass hier auch eine Bestellung beim Lieferanten platziert wurde.
Der Schirm ist seither nicht lieferbar in eurem Shop, und jetzt wird aktuell ein "in stock"-Datum von April 2017 angegeben.
52 Wochen NACH meiner Anfrage. Wie passt das mit dem damaligen "wir warten jede Woche drauf" zusammen?
Gruß
Micha
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 21.03.2017, 17:59

Zeitverwerfung infolge des temporalen Kalten Krieges. Zeit-Agenten der Föderation kämpfen gegen unbekannte Agressoren aus Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit. PG ist da irgendwie zwischen die Fronten geraten. Deshalb werden Dinge fertiggestellt laaaange bevor sie beauftragt wurden und werden dennoch erst geliefert nachdem es bereits zu massiven Verzögerungen gekommen gewesen sein wird. :wink:
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 21.03.2017, 18:14

Das oder PG hat absichtlich die Fakten "geschönt". Ob aus Naivität oder Kalkül vermag ich nicht zu sagen. Angesichts der Dauer und Kontinuität der ganzen Geschichte erscheint mir Naivität eher unwahrscheinlich. So lernresistent kann vermutlich niemand sein.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 215
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Uriath » 21.03.2017, 19:24

"Wir erwarten das jede Woche" ist die Standart Antwort, unabhängig vom Inhalt der PM der wahrscheinlich sowieso nicht wirklich gelesen wird.

Wichtig ist nur der Betreff - Wo bleibt...darauf folgt per Copy/Paste, Wir erwarten das jeden Tag/Woche.

Verschönt? Hier wird dich nichts verschönert oder frisiert, das ist ein grundsolider und ehrbarer Verlag mit einer 10 Jährigen Erfolgsgeschichte mal ganz abgesehen von der vorbildlichen Lieferpünktlichkeit, und dem hervorragenden und zuvorkommenden Kundensupport der besonders durch seine Freundlichkeit glänzt da kann sich manch einer eine Scheibe von abschneiden...wenn wir schon bei Kausalität und temporalen Verschiebungen sind dann gleich richtig.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Thorin
Beiträge: 66
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Thorin » 22.03.2017, 07:13

Eine interessante Info für alle, die noch darauf gehofft haben, irgendwann mal Infos zu bekommen, wie weit die Arbeiten an einzelnen Produkten wirklich sind, was sich in den letzten Monaten getan hat und woran genau gerade gearbeitet wird, gibt der Verlag auf seiner Facebook-Seite auf eine Rückfrage hin an. Konkret geht es hier um den zweiten Band der Dresden Files. Von dem wurde noch im August verkündet, dass er im Layout sei und bald fertig, seither gabe es keine Infos mehr hierzu.

Frage:

"Dann fasse ich das mal wie folgt zusammen, wie ich es gerade verstehe:
- wir bekommen den aktuellen Stand von Band 2 nicht zu sehen
- wir bekommen nicht mitgeteilt, was sich nun wirklich in den letzten 6 Monaten getan hat, weil das auch die Info beinhalten würde, was sich nicht getan hat und das indiskret gegenüber den Mitarbeitern wäre
- wir bekommen nicht mitgeteilt, was aktuell in Bearbeitung ist, weil das auch indiskret gegenüber Mitarbeitern wäre, zumindest für den Fall, dass die vier Wochen lang nicht weiterkommen.

Soweit richtig?"

Antwort vom Verlag:

"Wir diskutieren das auch noch aber aktuell ist das der Stand, ja."

Weiter wird dann noch mitgeteilt, dass man beabsichtige, die neue Deadline einzuhalten und später auch Previews beabsichtigt seien.
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 22.03.2017, 07:28

Wie schön zu sehen, dass wenigstens auf PGs Facebookseite auf Fragen reagiert wird, auch wenn die selben Fragen auf Kickstarter und im Verlagsforum seit wochen ignoriert (sorry) gesammelt werden.

Julia Kowitz hat geschrieben:Wäre es denn im Bereich der Möglichkeiten uns eine aktuelle Version des zweiten Bandes der Dresden Files zukommen zu lassen?


PG hat geschrieben:Nach den Reaktionen auf Band 1, werden wir das wohl eher nicht tun.


Julia Kowitz hat geschrieben:Schade, aber danke für die schnelle Antwort.


PG hat geschrieben:Kein Ding.


Eilon Wy hat geschrieben: Ich finde das verkehrt. Der Band 1 wurde ja deshalb kritisiert, weil er als quasi druckfertig versendet wurde und dann alle entsetzt waren und hofften, dass der Band so nicht gedruckt wird, sondern noch gründlich überarbeitet. Wenn aber nun Band 2 als ausdrückliche Rohfassung versendet wird, dann erklärt sich ja von selbst, dass noch daran gearbeitet werden soll. Aber dann wüssten wenigstens alle, wie weit ihr seid. Das wäre mal konkret. Und wenn Ihr dann ein paar Wochen später eine neue Version rumschicken würdet, dann könnten auch alle sehen, was in der Zwischenzeit gearbeitet wurde. Genau das fehlte in den letzten Monaten komplett.
Übrigens: Beim CF zu Tales from the Loop wurde genauso verfahren; es wurde ein unfertiges PDF als ausdrückliche Arbeitsfassung versendet und einige wenige Wochen später ein Update. Da hat keiner darüber gemeckert, dass noch Fehler drin waren.
Kurz: Das Problem war nicht, dass die Fassung unfertig war, sondern dass sie immer wieder als quasi druckreif dargestellt wurde. Also überdenkt das bitte noch einmal


Julia Kowitz hat geschrieben:So wie Eilon Wy denke ich auch... ich persönlich hätte auch kein Problem damit Fanlektorat zu betreiben, aber das müsst ihr wissen


Martina Wächter hat geschrieben:Stimme Eilon Wy absolut zu. Regelmäßige Updates der Arbeitsfassung wären eine gute Möglichkeit den Unterstützern zu zeigen, dass an den Büchern gearbeitet wird.
Die Updates sollte man auch für alle anderen Gegenstände bringen. Z.B. Fotos von Prototypen der Stretchgoals und add ons. So kenne ich das von anderen Projekten.


Eilon Wy hat geschrieben:Es ist wie so oft. Der Verlag reagiert hier zwar auf viele Kommentare mit Zuspruch usw., aber sobald jemand mal darum bittet, dass wir konkret informiert werden, wie weit die Arbeiten denn nun wirklich sind, geht sofort wieder das große Schweigen los. Das ist irgendwie quälend. Kein echter Zwischenstand bei irgendwas seit Monaten.


PG hat geschrieben:Ich habe mich doch sehr deutlich dazu geäußert und auch begründet. Zu sagen, es gäbe keine Antwort, nur, weil es nicht die gewünschte ist, ist nicht gerade fair. Davon abgesehen, überlegen wir bereits seit längerem, jeden einzelnen Arbeitsschritt mit Status zu erfassen. Das ist keine neue Idee. Allerdings muss da auch jeder Freelancer mitziehen.


Eilon Wy hat geschrieben:Wo haben wir denn konkrete Infos bekommen, wie weit z.B. Dresden Files Teil 2 ist, woran gerade gearbeitet wird, wer das macht , was in den letzten Monaten erreicht wurde usw.? Habe ich wohl überlesen. Ich sehe nur einen neuen späteren Termin im Update.


Eilon Wy hat geschrieben:Ach ja, und ich sehe, dass wir nicht sehen sollen, wie weit der Band denn nun wirklich ist.


PG hat geschrieben:Du kommentierst unter einer Frage. Entschuldige bitte, wenn ich deine Aussage darauf bezog. Allgemein gesprochen, steht die Erläuterung oben dennoch. Mal ein Beispiel: Wir sagen, Band 2, Kapitel 4 ist im Layout und es tut sich vier Wochen nix. Dann lässt sich mit ein wenig Recherche sehr schnell feststellen, wer eventuell seine Arbeit nicht gemacht hat. Alleine diese Option schränkt den Kreis möglicher Mitarbeiter bereits ein. Mal abgesehen davon, dass ich das auch nicht gut finden würde.


Eilon Wy hat geschrieben:Da steht eine kleine Erläuterung über meinem Beitrag, das ist richtig, die ist aber durch eine Editierung entstanden, nachdem ich schon am Schreiben war und die ich erst hinterher gesehen habe. Ursprünglich war die Antwort kürzer.

Dann fasse ich das mal wie folgt zusammen, wie ich es gerade verstehe:
- wir bekommen den aktuellen Stand von Band 2 nicht zu sehen
- wir bekommen nicht mitgeteilt, was sich nun wirklich in den letzten 6 Monaten getan hat, weil das auch die Info beinhalten würde, was sich nicht getan hat und das indiskret gegenüber den Mitarbeitern wäre
- wir bekommen nicht mitgeteilt, was aktuell in Bearbeitung ist, weil das auch indiskret gegenüber Mitarbeitern wäre, zumindest für den Fall, dass die vier Wochen lang nicht weiterkommen.

Soweit richtig?


PG hat geschrieben:Wir diskutieren das auch noch aber aktuell ist das der Stand, ja. Wir haben eine Deadline und gedenken diese zu halten. Wir werden ganz sicher auch zwischendrin Zwischenstände veröffentlichen (also Auszüge, Previewlayouts usw.) aber wahrscheinlich keine kompletten Dateien mehr.


Eilon Wy hat geschrieben:Ok, eine in meinen Augen nicht besonders schöne Antwort, aber immerhin eine Antwort, die insoweit klar ist und keine weiteren Nachfragen erfordert.
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 22.03.2017, 07:46

PG hat geschrieben:[...]Wir haben eine Deadline und gedenken diese zu halten.[...]


Was mich in dem Zusammenhang mal interessieren würde, WIE gedenkt ihr diese zu halten?
Es gab ja nun schon ettliche Deadlines in der Vergangenheit (die ihr nicht eingehalten habt). Hattet ihr bei diesen etwa von Anfang an gar nicht vor sie zu halten, oder wieso sollte die Absicht die neue Deadline einzuhalten uns jetzt irgendwie beruhigen?
Wir haben nur euer Wort und das war in der Vergangenheit (sorry) nichtmal nen feuchten Händeschlag wert.


Ich möchte an dieser Stelle gerne mal einen sehr passenden Dialog aus Firefly zitieren:
Niska: You have reputation! Malcom Reynolds gets it done, is the talk.
Mal: Well, I'm glad to hear that.
Niska: You know what is reputation? Is people talking, is gossip. I also have reputation; not so pleasant, I think you know. Crow!
(Crow opens the door to show a tortured man hanging upside-down from the ceiling)
Niska: Now for you, my reputation is not from gossip. You see this man? Ehh, he does not do the job. I show you what I do with him, and now for you my reputation is fact. Is solid. You do the train job for me, then you are solid.


Was ich damit sagen will:
Get the job done and you are solid, anything else is just gossip.

Wenn ihr mit der Community wieder solid werden wollt, solltet ihr lieber mal n paar Fakten auf den Tisch packen und uns beweisen das es voran geht, statt immer nur neue (nicht überprüfbare) Versprechen zu streuen.
Thorin
Beiträge: 66
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Thorin » 22.03.2017, 08:56

ComStar hat geschrieben:
PG hat geschrieben:[...]Wir haben eine Deadline und gedenken diese zu halten.[...]


Was mich in dem Zusammenhang mal interessieren würde, WIE gedenkt ihr diese zu halten?


Das ist ja gerade die spannende Frage. Ich werfe mal, ausgehend von den von Dir zitierten Antworten bei FB, meine Kristallkugel an und prognostiziere, wie das ganz große Update mit der Beantwortung aller Fragen, letztlich aussehen wird:

Viele Worte mit allgemeinen Erläuterungen, die man so zusammenfassen kann:

Niemand sagt uns, was bei den Projekten in den letztne Monaten bzw. Jahren falsch lief. Niemand sagt uns, was sich bei Elyrion tat. Niemand sagt uns, warum ein im August fast fertig gelayouteter Band 2 von den Dresden Files noch immer nicht vorliegt. Niemand sagt uns, warum ein seit November im Druck befindliches Symbaroum noch immer nicht vorliegt. Usw.

Niemand sagt uns, ob es da in den letzten Monaten überhaupt Fortschritte gab und welche.

Niemand sagt uns, woran jetzt gerade konkret gearbeitet wird und was mit welchem Zeitplan noch konkret geplant ist.

Niemand sagt uns, wie weit man jetzt genau ist.

Niemand sagt uns, was jetzt anders gemacht wird als bisher.

Aber man sagt uns, dass die neuen Termine nun wirklich zuverlässig sind und erwartet, dass wir da volles Vertrauen drauf haben.

Aber niemand sagt uns, woher dieses Vertrauen denn nun kommen soll.
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 22.03.2017, 09:13

Und genau Letzteres wäre wieder nur Gossip/Geschwätz und alles andere als solid.

Nur auf Basis von Geschwätz kann man mMn kein erfolgreiches Unternehmen mit Kundenbeteiligung (Crowdfundings) führen.
innos
Beiträge: 12
Registriert: 13.03.2016, 08:14

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon innos » 22.03.2017, 09:28

Hey Leute,


Ich denke das jeder euer Standpunkt verstanden hat. Aber anstatt euch gegenseitig den Popo zu vergolden, wäre es mal nett, wenn ihr mal aufhört zu weinen. Ich bin von PG auch total genervt und bin auch in keinsterweise mit ihrer Arbeit zufrieden. Ich verstehe euch da wirklich gut. Aber gebt denen doch die Chance Buße zu tun. Es wurde klar kommuniziert, das diese Woche eine Auswertung unserer Kritik kommt. PG sind wie Krankenschwestern, wenn die sahen "ein paar Tage" werden da eben mal 2 Wochen. Das sollte jeder mittlerweile verstanden haben. Aber jetzt schon zu weinen, bevor die vereinbarte Zeit abgelaufen ist, ist wirklich schwach. Damit zieht ihr die anderen Backer noch weiter runter.

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast