Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Der Platz für alles andere.
Der Narr
Beiträge: 37
Registriert: 21.03.2017, 16:37

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Der Narr » 22.03.2017, 09:30

Falls ihr doch irgendwann noch mal ein Crowdfunding macht, tut euch einen Gefallen und macht weniger Stretch Goals mit irgendwelchen Zusatzdingern wie Tassen, Würfeln usw. Das ist ja nicht anzusehen und diese Kleinigkeiten führen offenbar auch zu viel Frust. Ich persönlich finde immer Stretch Goals interessant, die sich auf das Produkt selbst beziehen, also wenn z.B. aus Softcover ein Hardcover wird oder wenn neues Material dazu kommt (da reicht ja ein PDF). Ich habe aber auch nie verstanden, wie man Tassen, Würfel und sonstwas verschenken kann, nur weil man 20 Bücher mehr verkauft hat.

Dass auf Facebook schneller Antworten kommen wundert mich nicht, da das nun mal eine andere Art der Community ist, die viel schneller arbeitet.

Was die Frage des Vertrauens angeht denke ich, dass sich das nur wiederherstellen kann, indem PG anfängt Termine einzuhalten. Das sehen wir ja dann ja im Mai. Ich bin schon sehr gespannt.

Seid ihr denn jetzt auch noch auf der Suche nach diesen Leerslots bei den Druckereien oder macht ihr mit denen jetzt Termine aus? Lasst ihr in Deutschland oder im Ausland drucken?

P.S.: Ich finde ja löblich, dass ihr Mitarbeiter schützen wollt. Das kann für die ja sogar karriereschädigend sein. Aber Entschuldigung, in dem Moment in dem ihr ein Crowdfunding startet, steht ihr m.E. in der moralischen Pflicht, ein hohes Maß an Transparenz zu liefern und die Crowdfunder auf dem Laufenden zu halten. Das kann ja Twitter-artig auch durch winzige Meldungen geschehen, in denen nur geschrieben wird, was geschehen ist. Also etwa "Buch X an Korrektorat gegeben", "Buch Y aus Lektorat zurück, wartet jetzt auf Layout" usw. und "in Druck", sobald die Druckdaten an den Drucker übergeben worden sind.
Zuletzt geändert von Der Narr am 22.03.2017, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 280
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Uriath » 22.03.2017, 09:30

Wie wollt ihr denn aus den Leuten so ein Verhalten rausbekommen wenn sie schon seid (eigene Aussage) 10 Jahren erfolgreich damit durch gekommen sind. So einen Aufruhr was wir veranstalten war schon öfters da wenngleich auch nicht in diesem Ausmaß.


Und dennoch, es hat sich bis auf ständig wiederholtes Wischiwaschi sich absolut gar nichts geändert und ich glaube auch hier wird wieder darauf spekuliert dass sich wie immer alles im Sande verläuft und man ein weiteres Jahr gerettet hat.

Edit: Und sollte diese Woche wiedererwartend doch noch etwas kommen dann wird das so wie immer total unbefriedigend sein und nur wieder viel Text ohne aussagekräftige Inhalte sein.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Thorin
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Thorin » 22.03.2017, 17:19

innos hat geschrieben:Hey Leute,


Ich denke das jeder euer Standpunkt verstanden hat. Aber anstatt euch gegenseitig den Popo zu vergolden, wäre es mal nett, wenn ihr mal aufhört zu weinen. Ich bin von PG auch total genervt und bin auch in keinsterweise mit ihrer Arbeit zufrieden. Ich verstehe euch da wirklich gut. Aber gebt denen doch die Chance Buße zu tun. Es wurde klar kommuniziert, das diese Woche eine Auswertung unserer Kritik kommt. PG sind wie Krankenschwestern, wenn die sahen "ein paar Tage" werden da eben mal 2 Wochen. Das sollte jeder mittlerweile verstanden haben. Aber jetzt schon zu weinen, bevor die vereinbarte Zeit abgelaufen ist, ist wirklich schwach. Damit zieht ihr die anderen Backer noch weiter runter.



In der zitierten Antwort auf Facebook hat der Verlag klar zum Ausdruck gebracht, dass er nicht gedenkt, auf einige der dringenden Fragen zu antworten, die viele hier als Grundlage für eine Vertrauensbildung ansehen. Angesichts dieser Ankündigung ist jetzt schon klar, wie ernst es denen ist mit der Aufklärung und der Vertrauensbildung.

Dass es gegen diese Tendenzen Widerstand gibt finde ich richtig, denn so kann der Verlag einschätzen, wie die Reaktionen auf ein erneut nichtssagendes Update sein werden und hat so die Gelegenheit, noch einmal zu prüfen, ob man uns nicht doch ein wenig mehr mitgibt als nur neue Termine. So ein Anliegen finde ich richtig und es sollte nicht als weinen abgetan werden.
Phönix aus der Asche
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2017, 13:32

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Phönix aus der Asche » 22.03.2017, 19:41

Danke für die Infos.

Als Unterstützer von Symbarum und Dresden Files würde mich sehr interessieren, wie das mit den den sogenannten "Leerlaufslots" funktioniert, damit ich künftig meine Erwartungen entsprechend anpassen kann: Was wird denn da vertraglich vereinbart? Gibt es da eine Zeitspanne und eine Frist, bis wann der Druck spätestens erfolgt? Oder gibt es da keine Frist und der Drucker druckt, wann immer er einen Leerlauf hätte. Oder macht man da gar keine Verträge, sondern fragt einfach bei mehreren Druckereien an, bis man schließlich eine erreicht, die gerade einen Leerlauf hat?
Benutzeravatar
Halavandrel
Beiträge: 6
Registriert: 27.03.2009, 14:03

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Halavandrel » 23.03.2017, 19:32

Wurden denn die limitierten Rippers-Bücher mittlerweile verschickt?
Bei mir jedenfalls ist noch nichts angekommen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 280
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Uriath » 23.03.2017, 19:59

Halavandrel hat geschrieben:Wurden denn die limitierten Rippers-Bücher mittlerweile verschickt?
Bei mir jedenfalls ist noch nichts angekommen.


Angeblich sind die ja vor einem Monat beim Verlag eingetroffen und wurden Nummeriert und Signiert. Aber bei einer soooo hohen *hust* Auflage kann das schonmal Monate dauern bis da ne Zahl und ne Unterschrift draufkommt.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Kreggen
Beiträge: 7
Registriert: 17.03.2017, 18:24

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Kreggen » 23.03.2017, 22:19

Uriath hat geschrieben:
Angeblich sind die ja vor einem Monat beim Verlag eingetroffen und wurden Nummeriert und Signiert. Aber bei einer soooo hohen *hust* Auflage kann das schonmal Monate dauern bis da ne Zahl und ne Unterschrift draufkommt.


Der Kalligraph für die Nummerierung hat sich beim Schutzumschlag-Häkeln die Finger gebrochen und die Katze von der Tante des Kalligaphen für die Signatur hat Junge bekommen, da fällt der Kalligaph wegen Befangenheit und dem Erstellen von Katzenvideos leider 8 Wochen aus. :twisted:
Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 31
Registriert: 03.02.2012, 12:40

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Glühwürmchen » 24.03.2017, 06:27

Hallo Christian,

Jetzt werden die Fragen hier schon eine ganze Woche gesammelt. Wann kommen endlich die Antworten ?

Viele Grüße -

Glühwürmchen
I want to believe..
Dresden-Files-Kd_359
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2017, 09:13

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Dresden-Files-Kd_359 » 24.03.2017, 08:16

Glühwürmchen hat geschrieben:Jetzt werden die Fragen hier schon eine ganze Woche gesammelt. Wann kommen endlich die Antworten ?


Ich bin zwar jetzt nicht Christian aber wenn ich das richtig im Ohr habe, wollten sie bis Ende dieser Woche sammeln, was nach meiner Lesart Sonntag wäre. Dann könnte der Beantwortungsmarathon wohl Montag oder Dienstag beginnen. Wenn das ganze tatsächlich mehr ist als reine Zeitschinderei und ich für die Kommunikation verantwortlich wäre, würde ich im Laufe des Monatags einen kurzen Überblick geben, wann ich die Fragen zu den offenen Einzelbaustellen aka einzelnen Crowdfundings beantworte. Und ich würde mit dem am wenigsten aufwändigen Komplex anfangen.

Sosoehr ich die aufgestaute Enttäuschung aus den letzten Jahren verstehen kann: Ich möchte jetzt auch nichts verlangen, was niemand leisten ist.Und da sehe ich schon, dass da eine recht große Menge an Einzelinformationen abgefragt wird, schließlich geht es nicht nur um die Bücher sondern auch um diverse Zusatzleistungen, die da zugesagt sind. Ja, ok, eigentlich sollten die Infos quasi abrufbereit zugänglich sein. Aber das steht dann wieder auf einem anderen Blatt und ist so ein bisschen meine eigene Messlatte, wie real die neuen Zusagen tatsächlich sind. Heißt für mich: Ich gehe davon aus, dass bei 'fehlenden' oder unsubstantiierten Antworten keine korrekte Antwort gegeben werden kann oder soll.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 280
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Uriath » 25.03.2017, 20:06

So jetzt aber mal ernsthaft, stellt soviele Fragen wie möglich und lasst ja keine aus.

1. Warum schon wieder so Utopische Warte,-Lieferzeiten wenn doch Angeblich schon so vieles fertig sein soll?

2. Warum diese ständigen Falschaussagen, Widersprüche und Unwahrheiten über den Status der verschiedenen Produkte?

3. Warum diese ständigen​ Irreführenden Informationen im Shopsystem ( wechselt ständig von auf Lager auf nicht vorhanden, Lieferzeit wechselt ebenfalls unterschiedlich)?

4. Warum ständig widersprüchliche Informationen auf HP, Blog, Forum, Werkstatt, Facebook und PDFs?

5. Warum ständige Schuldabweisungen und Schuldzuweisungen (kommt Projektion und Narzissmus gleich)?

6. Warum diese Aussagen das ihr bei den meisten Projekten drauflegen müsst wenn die meisten geforderten CFs mit bis zu ca 500% überfinanziert werden?

7. Warum dieses schon seid jahren anhaltenden aber nie eingehaltenen Versprechen der Besserung (Zuverlässigkeit, Quallität, Kundenorientiertheit, Ansprechbarkeit)?

8. Wo ist das ganze bisher investierte Geld der Kunden hin wenn nicht in die Produkte die es ja folglich nachwievor nicht gibt (die es laut Roadmap ja zum größten Teil zumindest nicht gibt trotz immer wieder kehrender gegensätzlicher Behauptungen in der Vergangenheit)?

9. Wie kann es sein dass soviele, angeblich, versendete Produkte ihr Ziel nie erreichen?

So nun könnt Ihr diese Liste gerne vervollständigen auch wenn wir Wissen dass wir keine Ehrliche Antworten bekommen werden, so können wir uns doch den Spaß machen und auch hier noch einmal Fragen was im Forum schon seid ewigen Zeiten und auch schon zu dutzenden Male gefragt wurde. Da die Verantwortlichen ja scheinbar keine Lust haben sich selber alles rauszusuchen.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 26.03.2017, 07:23

16. März 2017
Christian hat geschrieben:[...] Davon ab, wäre es meiner Meinung nach ganz sinnvoll, wenn wir die Fragen ein paar Tage sammeln und in eine Rutsch beantworten. Alleine der Übersichtlichkeit wegen. Wäre das ok?


21. März 2017
Christian hat geschrieben:Wir werten die Fragen noch im Laufe der Woche aus, schließen dann die Fäden und schieben dann das versprochene Erläuterungs-Update nach.


Daher:
10. Wann kommt das versprochene Erläuterungs-Update?


und bzgl. Dresden Files:
Seit der Trennung von F&S hieß es bis einschließlich August letzten Jahres immer wieder ihr hättet alles im Griff und würdet weitestgehend im Zeitplan liegen, bzw. die Verzögerungen wären minimal und vertretbar.
Seit August ist kein Fortschritt mehr zu erkennen und jetzt soll das Ganze noch bis Februar 2018 gehen, bis ihr alles geliefert haben wollt.

11. Warum?

12. Was wurde aus "wir liegen im Zeitplan und sind zuversichtlich die Bücher pünktlich zu liefern"?

13. Wieso die massive Verzögerung?

14. Und wieso arbeitet seit August/Oktober 2016 scheinbar niemand mehr an den Büchern?
Benutzeravatar
Kreggen
Beiträge: 7
Registriert: 17.03.2017, 18:24

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Kreggen » 26.03.2017, 09:23

Zu Dresden Files: ich poste noch mal den Link zur Liste mit den gemachten, aber bisher nicht gehaltenen Versprechungen:

https://drive.google.com/open?id=0B5sEHmEye6BfWkFnaTZNdzFUUTA

@ Christian: es ist einfach unglaubwürdig, wenn Du uns über Monate hinweg erzählst, wie gut alles im Zeitplan liegt und wie weit das "neue Team" nach dem Wegbrechen von Feder&Schwert "vorankommt". Im Sommer 16 die SPIEL 16 als Ziel anzukündigen, und jetzt, ein 3/4 Jahr danach, Ende 17 anzupeilen, dann stimmt was zwischen Planung, Fortschritt am Werk und Kommunikation auch bei euch untereinander ganz gewaltig was nicht.

Hallo? Ihr seid kein Großverlag mit zig Mitarbeitern. Ihr habt kurze Wege der internen Kommunikation.
Thorin
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Thorin » 26.03.2017, 12:10

Nun, in all den Beiträge hier und auf FB sind ja schon viele Fragen, die ich nun nicht alle wiederholen will. Die Liste 1-10 ist insoweit also nicht vollständig. Aber ich möchte noch eine neue hinzufügen und nummeriere fort:

11. Nach der Trennung von F&S wurde ein neues Team vorgestellt, das nun die Aufgaben von F&S übernehmen sollte. Ist dieses Team noch aktiv? Ist es zwischendurch ausgestiegen und wurde es ersetzt?

Edit: Hier die Meldung von damals zum Team:

Für die Übersetzung sind nun Dominik Heinrici, Peter Horstmann & Theresia Brasche, Bernadette & Alexander Klein, Markus Sauerbrey, Martin Wagner und Gerrit Warnken verantwortlich.

Dominik ist den meisten von euch wahrscheinlich ein Begriff, bzw. kennt ihr seine Arbeiten, da er mehrere der Dresden-Files-Romane ins Deutsche übersetzt hat. Dominik kennt die Welt des Harry Dresden in- und auswendig und ist ein begeisterter Fan der Welt.
Peter Horstmann ist schon seit über zehn Jahren als Autor in der Rollenspielszene aktiv und euch wohl am ehesten durch seine Arbeiten für Das Schwarze Auge bekannt. Die studierte Übersetzerin Theresia Brasche hat u. a. für Space 1889 erfolgreich Übersetzungen erstellt.
Bernadette & Alexander Klein sind nicht nur ausgesprochen versierte Übersetzer, sie üben die Tätigkeit sogar hauptberuflich aus, sondern auch echte Fate- und Dresden-Files-Fans. Beide sind ebenfalls in der Verlagswelt keine Neulinge, sondern haben beispielsweise bereits für 13Mann und den Uhrwerk Verlag gearbeitet.
Markus Sauerbrey hat bei den Teilzeithelden bewiesen, dass er sich gut auf Textarbeit versteht und ist ein Fan der Dresden Files.
Ebenfalls ein alter Bekannter ist Martin Wagner, der bereits an der Übersetzung von Scion mitgearbeitet hat. Er ist auch ein enthusiastischer Fate- und Dresden-Files-Fan.
Gerrit Warnken ist für uns als Übersetzer zum ersten Mal tätig, aber er hat unseren Test sehr erfolgreich bestanden und als Fan der Romanserie und des englischen Rollenspiels verfügt er auch über das notwendige Hintergrundwissen.
Und der Rest des Teams

Es gibt natürlich nicht nur Übersetzer in unserem Team. Neben einigen Originalillustrationen verwenden wir hauptsächlich die Bilder der spanischen Ausgabe. Der begnadete Zeichner dahinter ist Javier Charro. Wer mag, kann ja mal auf seiner Seite stöbern.
Unser Hauptlektor für die Linie ist Thorsten Schreck. Vielen von euch vielleicht durch seine RPG-Supporter-Aktivitäten für den Mantikore Verlag, der Pathfinder Society und dem Heidelberger Spieleverlag, oder seiner Tätigkeit rund um diverse Cons in Deutschland bekannt. Unterstützt wird er dabei von Marcel Hill, ja, unserem Marcel, der schon seit Jahren mit den Romanen unter seinem Kopfkissen schläft.
Der Hauptlayouter ist Jörn Aust. Jörn ist gelernter Mediengestalter, übt den Job hauptberuflich aus und hat bereits mehrere Projekte für uns gestemmt.

Wir sind unheimlich stolz auf das neue Team und uns sicher, euch damit das beste Dresden-Files-Rollenspiel überhaupt präsentieren zu können.
Nuki
Beiträge: 21
Registriert: 29.07.2015, 08:36

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon Nuki » 26.03.2017, 12:14

Damit es nicht untergeht, würde mich zu Elyrion folgendes interessieren (Zusammenfassung):

1.) wie realistisch schätzt ihr den ersten Elyrion Termin ein? Wenn man von Eurem langen Vorlauf zum Drucken ausgeht, dann müssten die Bücher so gut wie fertig sein und den Kunden bald als PDF geliefert werden? Da ist mit Eurer Vorgeschichte ein halbes Jahr erstmal nichts und einfach erstmal nur weiter weg...

2.) könnt ihr generell aufschlüsseln wieweit die einzelnen Bestandteile des Crowdfundings sind?

2.) was ist mit den nicht genannten Dingen? Wildcard Würfel und Würfelbeutel, wann kommen die für die Unterstützer?

3.) wird die Sandbox Kampagne noch von Moritz Mehlem erstellt? Wenn nicht, warum gibt es einen Wechsel und wer erstellt die sonst?

4.) warum wird bei Elyrion explizit erwähnt, dass Unterstützer Ihr Geld zurückfordern können und sonst nicht? Kann es sein, dass Ihr Euch beim Crowdfunding massiv verkalkuliert habt ? wieweit ist dadurch das erstellen des gesamten Projekts in Gefahr?
Zwei (oder noch mehr) Lieferungen kostet mehr Porto. Wieweit beeinflusst das die Qualität der Projektes.

5.) Drei Jahre wird uns Christian als das Problem beim erstellen verkauft, plötzlich sind es Wechsel im Team? Wieweit beeinflusst das die Qualität des Endproduktes? Ich fürchte hier sind nicht drei Jahre in Playtesting und Balancing geflossen, sondern die Arbeit blieb einfach liegen und nun wird einfach etwas fertig gemacht?

6.) wie gedenkt Ihr Eure Unterstützer in diesem Projekt für den ganzen Ärger und das warten zu entschädigen? Die Leute, die Euch solang unterstützt haben, haben ja eigentlich ein extra für den ganzen Ärger in dem Projekt verdient!
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Crowdfunding-Update #18 - Diskussionsfaden

Beitragvon ComStar » 27.03.2017, 06:13

23. Wenn an Übersetzung und Lektorat der Dresden Files wirklich soviele Übersetzungs- und Dresden Files Profis gearbeitet haben wie ihr im oben zitierten Posting vollmundig angekündigt habt, wieso liest sich Band 1 dann so, als stammte die Übersetzung aus dem Google-Übersetzer und wäre nie lektoriert worden?

und die wichtigste Frage:
24. Wieso sollten eure neuen Terminversprechen aufeinmal glaubhafter/realistischer sein, als alle bisherigen Versprechen, die Ihr ja schließlich auch nicht eingehalten habt?

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast