Symbaroum

Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 11.03.2017, 11:56

Ihr könnt leider nichts anderes tun als hier und wo anders zu schreiben, den Druck aufrechthalten und das Thema nicht abklingen lassen wenn mal wieder auf Zeit gespielt wird.

1. Man könnte aber auch, sofern alle Stricke reißen, einen Anwalt konsultieren wobei dass wiederum eine langwierige Odyssee wird und es fraglich ist ob sich das jemand antun möchte.

2. Man könnte aber auch auf die verschiedenen, wie anderorts schon Vorgeschlagen, Cons fahren und PG ständig damit konfrontieren allerdings ist dann auch hier ein langer Atem erforderlich und es ist ebenfalls fraglich ob auch diese Methode von erfolg gekrönt sein wird.

3. Man könnte aber auch, sofern es wirklich nur um die Rückzahlung des investierten Geldes geht, dann am besten ein Einschreiben mit Rückschein aufsetzen in dem die detaillierten Forderungen (Geld zurück) und das wieso, weshalb, warum aufgelistet sind.

Die dritte Möglichkeit ist die Humanste und ich könnte mir vorstellen dass wenn sich genug Leute finden werden die diese Methode wählen der Druck größer wird als durch jede andere vorgeschlagene Methode daher wäre diese auch die vielversprechendste.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
fvtb

Re: Symbaroum

Beitragvon fvtb » 11.03.2017, 12:25

Das Problem mit dem "Geld zurück" ist (vor allem bei den kleineren Supportern), dass die PDF ja schon geliefert wurde, man also höchstens die Differenz zwischen PDF-Preis und der investierten Summe zurück bekommen würde. Die Kosten für das Einschreiben wären also schon fast so hoch wie die zurück zu erstattende Summe.

Bei Leuten mit höheren Fördersummen könnte es sich schon lohnen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 11.03.2017, 12:38

Ich weiß ich habe glaube auch hier in einem Vor-Post schon geschrieben dass es einige Leute gibt denen der Kosten,-Nutzen Faktor zu gering ist als dass sie etwas dagegen würden wollen.

Aber genau da ist ja auch der Punkt das so ziemlich jedes Unternehmen sich dessen bewusst ist das sie bei den kleineren Investoren gar keine Angst haben müssten dass aus dieser Richtung etwas kommt...daher ist es ja auch nicht der einzelne der zählt sondern die Gesamtheit die im Endeffekt erst richtig Wehtun wird. Wenn ich mich da richtig durch die verschiedenen Plattformen gelesen habe dann hat auch schon der eine oder andere größere Investor 200€+ sich vom Kauf zurückgezogen und meines Wissens auch sein Geld zurückbekommen...stell dir mal vor das machen in kurzer Zeit 100+ Investoren hintereinander.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Thorin
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Symbaroum

Beitragvon Thorin » 11.03.2017, 12:49

Leute, seht es doch ein: Hier wird keiner sein Geld zurück bekommen. Zumindest wird es der Verlag nichts freiwillig rausrücken. Und wir werden vermutlich auch nie unsere bestellten Bücher und Zuatzprodukte bekommen.

Der Verlag hat es z.B. bei Elyrion jetzt schon geschafft, über einige Jahre alle Backer komplett im Unklaren zu lassen, ob noch jemand daran arbeitet und wer das tut und wie weit man ist. Es gab Erklärungen, warum das angeblich fast fertige Regelwerk dann nicht genommen wurde. Aber man hat es gekonnt vermieden, auch nur die geringste Info zu geben, was in der Zwischenzeit daran gearbeitet wurde und wie weit man ist. Da wird nichts mehr kommen. Bei den Dresden Files ist es seit September genauso und bei Symbaroum auch. Es wird zwar immer behauptet, dass irgendwo was in Arbeit sei, aber wann hat es denn mal ein Zwischenergebnis gegeben?

All die Reklamationen hier bringen keinen Effekt, da sind die schon viel zu abgehärtet inzwischen. Wir werden auch nicht den von mir einige Posts weiter oben geforderten Klartext bekommen mit echten Zwischenständen. Da wette ich drauf. Kann sein, dass das jetzt als Unterstellung gelöscht wird, aber die Zeit wird mir ja doch Recht geben.

Alles Schreiben hier und woanders bringt uns nicht weiter. Macht aber trotzdem Sinn. Alleine um offen zu äußern, was wir davon halten und wie wir und dabei fühlen.

Und dass es nicht noch weitere Projekte geben soll, bei denen gutmütige Leute Geld investieren, das ist ja auch ein Erfolg, an dem die sich bildende öffentliche Meinung ihren Anteil haben dürfte.

Deshalb werde auch ich nicht locker lassen. Ursprünglich wäre dieser Satz jetzt weiter gegangen mit "bis ich meine Sachen habe". Jetzt müsste die richtige Endung wohl lauten: "bis die Wahrheit endlich raus ist über den (nicht-)Arbeitsstand an all den Projekten."
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 11.03.2017, 12:55

"Vorerst wird es nichts neues geben"...das ist genauso schwammig wie die Aussage "die nächsten Tage" gibt es für diesen Ausdruck eigentlich eine begrenzte Zeitliche Einheit ?

Neben Elyrion (was ja schon seit Jahren zu 99,9% fertig ist) sollte es doch auch noch RunePunk geben?

@Thorin
Du solltest eigentlich schon vor Tagen eine PM von mir bekommen haben ?
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 60
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: Symbaroum

Beitragvon Candacis » 11.03.2017, 20:56

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mich herauszuhalten, aber muss mal richtig stellen, dass es so nicht stimmt, dass nirgendwo weiter gearbeitet wird. Ich war die Lektorin für die Kupferkronen Abenteuer und habe dies vor 2 Wochen fertiggestellt.
Über alles andere kann ich jedoch nichts sagen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 11.03.2017, 21:05

Die freien Mitarbeiter wurden hier ja in keinster Weise denunziert sondern diejenigen die in erster Linie nichts aus deren Arbeiten machen. Ein anderer freier Mitarbeiter hat sich andernorts in diesem Forum auch schon beschwert das aus seiner freien und somit kostenlosen Arbeit ebenfalls nichts gemacht wird und so der Eindruck entsteht es läge eben an diesen freien Mitarbeitern (Lektoren, Übersetzern etc.) warum denn wieder nichts erscheint.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Thorin
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Symbaroum

Beitragvon Thorin » 12.03.2017, 07:01

Candacis hat geschrieben:Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mich herauszuhalten, aber muss mal richtig stellen, dass es so nicht stimmt, dass nirgendwo weiter gearbeitet wird. Ich war die Lektorin für die Kupferkronen Abenteuer und habe dies vor 2 Wochen fertiggestellt.
Über alles andere kann ich jedoch nichts sagen.


Interessante Info. Dass der Abenteuerband inzwischen fertig lektoriert wurde habe ich dann wohl in der Flut der vielen Infos überlesen, die der Verlag in den letzten beiden Wochen zu den Fortschritten in all den Projekten rumgeschickt hat.
Thorin
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Symbaroum

Beitragvon Thorin » 12.03.2017, 07:12

Uriath hat geschrieben:Die freien Mitarbeiter wurden hier ja in keinster Weise denunziert sondern diejenigen die in erster Linie nichts aus deren Arbeiten machen. Ein anderer freier Mitarbeiter hat sich andernorts in diesem Forum auch schon beschwert das aus seiner freien und somit kostenlosen Arbeit ebenfalls nichts gemacht wird und so der Eindruck entsteht es läge eben an diesen freien Mitarbeitern (Lektoren, Übersetzern etc.) warum denn wieder nichts erscheint.


Ich möchte dieses "Freisprechen" der Mitarbeiter für meinen Teil mal etwas einschränken. Denn schließlich weiß ich nicht, ob und wer woran arbeitet, welche Fortschritte erzielt und wo es hakt. Zwei Beispiele:

Noch Anfang August hieß es, dass man die Hoffnung habe, dass beide Regelbände der Dresden Files bis Ende des Monats fertig gelayoutet seien und die PDFs verschickt werden können. Bekanntlich kam Teil 1 im September, um Teil 2 herrscht seit über einem halben Jahr komplette Funkstille.

Das einzige, was ich weiß, ist: Falls der Band wirklich bereits im August 2017 bereits fürs Layouten war und bis heute kein PDF vorliegt, dann haben die, die daran gearbeitet haben, einen verdammt schlechten Job gemacht. Oder besser: gar keinen.
Oder der Verlag hat uns im August ganz feist angelogen, was den Stand des Teils 2 betrifft. Oder es hat eben in der Zwischenzeit niemand einen Auftrag gehabt, daran zu arbeiten.

Egal was es ist: Letztlich ist es eine absolute Frechheit, was da mit uns gemacht wurde. Ob die Schuld bei den freien Mitarbeitern liegt (falls es solche hier überhaupt gibt) oder beim Verlag, der Sachen geliefert bekommt und damit einfach nichts macht, kann ich nicht beurteilen. Kann mir aber auch egal sein, weil letztlich alles auf den Verlag zurück fällt.

Anderes Beispiel, Elyrion: Seit Jahren bekommen die Backer keine Info, was sich tut. Ob noch jemand dran arbeitet und wie es voran geht. Kein Zwischenstand. Nur mal die ausführliche Info, dass man irgendwann neu angefangen hat. Muss es denn die Unterstützer interessieren, ob das nun die Schuld von freien Mitarbeitern ist, die nichts auf die Reihe bekommen oder die vom Verlag, der nicht koordiniert bekommt?

Mir ist es eigentlich total wurscht, wer es hier kontinuierlich verpatzt. Weil ich es ja ohnehin nicht weiß. Am Ende zählt das Ergebnis.
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: Symbaroum

Beitragvon ComStar » 12.03.2017, 10:11

An dieser Stelle möchte ich nur mal anmerken, dass PG bzw. deren Lektor auch der Meinung war/ist, dass in Band 1 der Dresden Files alle gefundenen Fehler bereits Ende Oktober korrigiert wurden und das könnte wohl kaum ferner der Realität sein.

Das PDF ist aktuell immer noch in einem katastrophalen Zustand.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 12.03.2017, 11:11

Thorin hat geschrieben:Egal was es ist: Letztlich ist es eine absolute Frechheit, was da mit uns gemacht wurde. Ob die Schuld bei den freien Mitarbeitern liegt (falls es solche hier überhaupt gibt) oder beim Verlag, der Sachen geliefert bekommt und damit einfach nichts macht, kann ich nicht beurteilen. Kann mir aber auch egal sein, weil letztlich alles auf den Verlag zurück fällt.


Ich sags mal so, ja es gibt noch freie Mitarbeiter und ja es gab auch welche die Abgesprungen sind was durchaus zu Verzögerungen geführt haben kann. Aber mal ganz ehrlich, dass ist bei weitem nicht der Grund für diese Ausmaße von Verspätungen in allen Bereichen. Bei dem was freie Mitarbeiter im Lektorat und in der Übersetzung erhalten kann man sowieso nicht von einem Gehalt sprechen sondern im besten Fall von Symbolischen Oboloi. Sofern diese Oboloi dann auch noch ins Nirvana gedrückt werden sollten dann ist es für mich absolut verständlich das es auch Menschen gibt die dieses Spiel nicht bereit sind mitzuspielen und sich dann lieber aus der ganzen Sache zurückziehen.

Es gibt allgemein ganz viele Sachen die uns bekannt sind denn irgendjemand kennt immer einen der einen anderen kennt der einen kennt..........usw.
Allerdings gebe ich euch jetzt schon die Garantie das alles was hier oder auch woanders geschrieben wird sowieso zum großen Teil als nicht Wahrheitsgemäß deklariert wird selbst wenn das meiste aus den eigenen, wie ich schon öfters sagte, Verlags-Quellen stammt wie z.B. dem Blog, Shop, Werkstattbericht, Forum usw. Aber dafür muss man erst einmal bereit sein sich da überall durchzulesen.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 31
Registriert: 03.02.2012, 12:40

Re: Symbaroum

Beitragvon Glühwürmchen » 13.03.2017, 19:10

Liebe Mitarbeiter von PG,

Ich habe mir das ganze jetzt etwa 7 Wochen schweigend angeguckt, aber so langsam geht auch mir die Geduld aus. Ich habe mehrere CF von PG unterstützt und als zahlender Kunde erwarte ich zumindest ein Mindestmaß an Informationen. Bisher kommt von euch aber nicht wirklich was. Wenn es nichts Neues gibt, dann habt uns gegenüber zumindest etwas Anstand und gebt es zu.
Diese Art von Kommunikation finde ich unfair und respektlos uns als Kunden gegenüber !

Es wurden regelmäßige Updates angekündigt, um uns über den Status der verschiedenen CF-Projekte auf dem Laufenden zu halten.
-> Seit Wochen tut sich da nichts

Es wurde angekündigt, dass ein Text erscheinen soll, der uns über die Probleme mit der Druckerei informiert.
-> Auch hier tut sich nicht wirklich was.

Es wurde angekündigt, dass eine Roadmap für offene Projekte erarbeitet und hier vorgestellt werden soll.
-> Und wieder im Westen nichts Neues.

Ich möchte an dieser Stelle höflich um eine Stellungnahme bitten.
Des Weiteren werde ich kein Geld mehr in eure Produkte investieren. Solange bis mir alle Produkte vorliegen für die ich bezahlt habe.

Viele Grüße

Glühwürmchen
I want to believe..
Thorin
Beiträge: 75
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Symbaroum

Beitragvon Thorin » 13.03.2017, 20:05

Glühwürmchen, es ist besser, Du schonst Deine Nerven und verwendest nicht allzu viel Energie darauf, Dich zu ärgern, weil alle angekündigten Versprechungen nicht eingehalten werden.

Es lebt sich einfacher, wenn man sich damit arrangiert, dass da nichts kommt. Keine Bücher und letztlich auch keine echte Info.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 277
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Symbaroum

Beitragvon Uriath » 13.03.2017, 20:30

Und du tust es uns gleich .

EDIT: Ich finde es mehr als nur erschreckend das dieser Thread seid des Wiederauflebens, was erst eine sehr kurze zeit ist, ca 3900 Aufrufe hatte. Mir zeigt dass nur welches Ausmaß das ganze angenommen hat und welche Kreise dieses Verhalten zieht.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Tütenclown
Beiträge: 50
Registriert: 12.01.2017, 13:10

Re: Symbaroum

Beitragvon Tütenclown » 15.03.2017, 13:36

Wie sieht es denn mit Symbaroum aus? KW08 wurde geäußert, mittlerweile ist die KW11... Hat der Drucker unerwartet ein Lager eröffnet, das er jetzt mit euren Büchern bestückt? Oder hat der Drucker etwa auch eine Frage gestellt oder möchte Infos von euch haben, und wartet so wie eure Kunden auf Rückmeldung von euch? Mittlerweile wird es lächerlich, sorry. Auch dass Candacis der Community erzählt, sie hätte das Lektorat der Kupferkrone abgeschlossen (danke hierfür..!) ... das wäre DIE NEUIGKEIT gewesen! Warum bringt ihr sowas nicht?

Und wie sieht es mit den Zusatzprodukten in PDF-Form aus? Spielleiterschirm-Einlagen zB?

Zurück zu „Symbaroum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast