[Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

[Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 21.02.2017, 17:56

Zwar wird im Buch beschrieben wie lange ca ein Ritual braucht aber nicht wie lange dieses Ritual wirkt geschweige denn wie lange die Kraft Hexenhammer auf einer geweihte Waffe wirksam ist.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 23.02.2017, 10:16

Auf eine Waffe angewendet, sollte es permanent bleiben. Sofern nicht jemand mit anderen mystischen Kräften /Ritualen die Weihe aufhebt.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 23.02.2017, 11:37

Diese Frage bezieht sich ja auf alle Rituale, in meinem Fall interessiert mich halt nur diese Kombination.

1. Also reicht es aus einmal eine Waffe, Schild oder Rüstung zu Weihen,Segnen um dies permanent auf diesen Gegenständen zu haben ?
2. Eine Weihe für sich entspricht aber nicht der Eigenschaft Heilig ?
3. Hexenhammer gilt im Gegensatz zu Weihe aber nicht als permanent ?

Sollte Hexenhammer nicht permanent sein dann doch zumindest für die gesamte Szene in der es Aktiviert wurde .
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 23.02.2017, 17:23

Hexenhammer selbst dauert nur eine Szene (also z.B. ein Kampf) an.

Und ja, ich denke, es reicht aus, den Gegenstand einmal zu weihen. Es sei denn, jemand würde es z.B. mit Entweihung wieder aufheben.
Ich denke, es ist auch deshalb permanent, damit du nicht zwingend das Ritual brauchst, um die Kraft Hexenhammer benutzen zu können. So könnte z.B. ein Charakter zu einem entsprechenden NSC mit dem Ritual gehen (z.B. ein Templer geht zu einem Theurgen in der Kirche) und sich seine Waffe weihen lassen.

Welche Eigenschaft Heilig meinst du?
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 23.02.2017, 17:28

Candacis hat geschrieben:Welche Eigenschaft Heilig meinst du?


Kann ich hier so nicht ausführlich Beschreiben da es eine Eigenschaft aus dem Spielerbuch ist.
Dort nennt die Eigenschaft sich "Hallowed" und ist auf Seite 119 im Spielerbuch zu finden.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 23.02.2017, 17:41

Achso, Hallowed. Nein, ich denke nicht, dass die Weihe diese Eigenschaft verleiht.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 23.02.2017, 17:50

Also kann ich davon ausgehen das "in heiligem Feuer geschmiedet" eher eine Anspielung auf Göttliches Wirken in Form von Prios Licht ist. Ähnlich wie es sich mit dem Dämmerungswasser verhält?

Allerdings bewirkt "Heilig" ja fast das gleiche wie "Weihe" also sollte doch Technisch gesehen eine Geweihte Waffe einer Heiligen Waffe gleichkommen den eine Bereichsweihe verursacht ja auch Schaden wenn eine korrumpierte Kreatur diesen Bereich betritt.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 26.02.2017, 22:12

Nun ja, Hallowed ist eigentlich nur für eine spezielle Rüstung für Templer gedacht für die man a) Templer sein müsste und b) 100 Taler ausgeben müsste. Auch gehört Hallowed zu einem der Secrets of Traditions (p. 107). Es ist also etwas geschütztes zu dem nicht jeder Zugang hat.

In dem Sinne wäre es unfair, wenn man also vergleichsweise einfach mittels einer Weihe an Hallowed Besonderheiten käme. Zudem bezieht sich Hallowed auf eine Rüstung und verhält sich doch unterschiedlich zu einer Weihe oder der myst. Kraft Hexenhammer.
  • Eine Weihe verursacht 1W4 Schaden (Rüstung ignorierend) gegen Ausgeburten, die sich in dem Bereich aufhalten.
  • Ein Hexenhammer richtet +1W4 extra Schaden an bzw. 1W6/1W8/1W10 extra Schaden gegen Ausgeburten/Untote (je nach Stufe in der Kraft)
  • Hallowed dagegen macht folgendes: Wenn jemand, der diese Rüstung trägt, eine Kreatur verletzt, muss diese 1W20 würfeln und dabei über ihre Gesamtkorruption kommen. Schafft sie das nicht, erleidet sie +1W4 Schaden. Wird der Rüstungsträger getroffen, muss die Kreatur wieder 1W20 würfeln und über ihre Gesamtkorruption kommen. Schafft sie das nicht, erhält der Templer +1W4 Rüstung für diesen Angriff. Korrupte Kreaturen versagen immer dabei, Kreaturen mit 0 Korruption sind immer erfolgreich.
Ich hoffe, das verdeutlicht, dass eine geweihte Waffe also durchaus von Hallowed zu unterscheiden ist. Eine geweihte Waffe bringt ja auch nur etwas in den Händen von jemandem, der die mystische Kraft Hexenhammer beherrscht. Der Hexenhammer und die Weihe haben Ausgeburten (und Untote) zum Ziel, Hallowed geht auf alle Kreaturen/Personen, die hohe Korruption hat.

Das einzige was sie gemein haben, ist, dass sie hintergrundtechnisch alle zur Theurgie gehören und von Prios ihre Kraft ziehen. Also so würde ich es zumindest sehen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 26.02.2017, 22:38

Ok vielen Dank,

es wäre nach dieser Beschreibung aber dann auch möglich eine Heilige Waffe noch zusätzlich mit Weihe und daraufhin auch mit Hexenhammer zu belegen, zumindest habe ich nichts gegensätzliches daraus lesen können ?
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 26.02.2017, 22:43

Ich denke schon, aber eigentlich habe ich Hallowed als reine Besonderheit für Rüstungen verstanden und nicht für Waffen. Es würde ja wenig Sinn machen, dass eine Waffe +1W4 Rüstung gibt. Offiziell gibt es nur die Templerrüstung, die Hallowed besitzt. Ihr könnt natürlich eure eigenen Mischungen machen. :wink:
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 26.02.2017, 22:55

Ja solche Fragen mögen im ersten Moment vielleicht wirklich etwas überflüssig erscheinen aber wir haben wegen solchen 2unklarheiten" oft eine sehr Hitzige Diskussion vor allem wenn Spieler die Fähigkeit Handwerk odg für sich entdeckt haben und diese besagt das man ab Rang x halt wirklich alle Eigenschaften einschmieden kann...Theoretisch.

Und bevor ich oder ein anderer SL sowas konsequent ablehnen sichern wir uns lieber bei erfahreneren Leuten ab die evntl. schon ähnliche Fälle hatten. ich denke wir werden dann letztendlich zu der Entscheidung kommen das aus Fluffgründen in diesem speziellen Fall Theurgie ebenfalls als Voraussetzung für diese Form des Schmiedens gelten sollte. :D
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Candacis » 26.02.2017, 23:10

Ihr könntet mit der optionalen Regel "Secrets of the Traditions" spielen, S. 107 im Spielerhandbuch, die besagt, dass ein Schmied oder Artefaktmacher einer Tradition angehören muss. In dem Fall z.B. Secrets of Theurgy.
So könntet ihr einen Schmied haben, der für die Kirche arbeitet.

Ihr könntet natürlich auch einen Schmied haben, der vielleicht ein ganzes Abenteuer (oder Kampagne) darauf verwendet, eben jene Geheimnisse zu stehlen oder auszuspionieren... Fluff muss ja keine Einschränkung sein, sondern kann ja auch Ideen zu Szenarien oder tollen Abenteuerbelohnungen liefern.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Weihe, Hexenhammer ?

Beitragvon Uriath » 26.02.2017, 23:24

Du bist mir immer einen schritt voraus :lol: soweit sind wir leider noch nicht mit unseren Texten.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"

Zurück zu „Symbaroum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast