[Frage] Charaktere verbessern?

Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 221
Registriert: 10.11.2016, 13:11

[Frage] Charaktere verbessern?

Beitragvon Uriath » 07.03.2017, 11:52

Wie handhabt ihr das mit dem Verbessern von Charakteren ?

Ich würde gerne von dem klassischen Kaufsystem für Aufstiege abweichen und dafür alternative Lehrer ins Spiel bringen die die Charaktere im Tausch gegen Erfahrung und Geld Trainieren.

Allerdings stehe ich jetzt vor dem Problem das die verschiedenen Charaktere auch verschiedene Charakterzüge aufweisen. Unser Stabmagier z.B. spielt seinen Charakter eher Mönchartig, sprich er häuft keinerlei Vermögen an und jeglichen Weltlichen Besitz lehnt er ab sollte er dennoch mal zu etwas kommen was einen materielle Wert hat so verkauft er dies und Spendet den Rest an irgendwelche Organisationen.

Ein weiterer "schwieriger" Kandidat ist mein eigener, ein Templer mit Ehrenkodex und einem gewissen Fanatismus Prios und der Kirche gegenüber. Auch hier wird jedwede Form von materiellem Gut kategorisch abgelehnt, lediglich Gegenstände die eindeutig der Kirche zuzuordnen sind oder Artefakte eignet er sich an um diese zur Kirche zu bringen und entweder einlagern zu lassen oder zu vernichten.

Ein Vögelchen hat mir auch gezwitschert das demnächst ein "freier" Mystiker in die Gruppe kommt...zwar nur als Teilzeitheld...aber dennoch wird der ja irgendwann auch mal Aufsteigen wollen.

Der Templer und der Stabmönch könnten das ja noch über ihren Orden abhandeln wobei hier ja kein Geld fließen würde was wiederum den anderen Spielern gegenüber nicht fair wäre.

Der "freie" Mystiker dürfte im der Gesamtheit auch am schwersten haben denn sollte dieser wirklich einen Leher finden der sich bereit erklärt seine Ausbildung zu fördern so wäre das Schwarzarbeit und würde aufgrund der Bedrohung durch die Sonnenkirche und den Ordo Magica einfach nur utopisch teuer sein denn niemand riskiert sein Leben für eine handvoll Taler.

Als einfache Faustrechnung habe ich mir gedacht das die investierten EP zu gleichen teilen auch in Talern zu zahlen sind. Also Rang 1 entspricht 10EP+10 Taler, Rang 2 20EP+20Taler, Rang 3 30EP=30Taler...insgesamt würde das dann 60EP+60Taler kosten wobei mir das recht wenig erscheint.

Wie also soll ich mit diesen zum Teil "schwierigen" Charakteren zwecks Aufstieg umgehen wenn ich die Lehrermethode anwende ?
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Candacis
Beiträge: 52
Registriert: 17.01.2016, 00:54

Re: [Frage] Charaktere Verbessern?

Beitragvon Candacis » 07.03.2017, 22:39

Wieso möchtest du überhaupt eine Lehrermethode für Geld einführen, wenn scheinbar mehrere Charaktere in eurer Gruppe dafür ungeeignet sind? Es gäbe ja noch andere Möglichkeiten, das Steigern zu begrenzen wie z.B., dass das Erlernen eine gewisse Zeitspanne benötigt oder dass nur das gesteigert werden kann, was zuvor intensiv benutzt worden ist etc. Der Eine Ring hat da ein schönes System, dass man bei guten Erfolgen Häkchen für gewisse Fähigkeiten kriegt und wenn man genug gesammelt hat, kann man das entsprechende steigern.

Aber wenn du beim Lehrersystem bleiben willst, könntest du es vereinfachen und sagen, dass nur die Fähigkeit auf Meister zu bringen einen Lehrer benötigen würde. Und statt Gold könnten halt diejenigen, die jetzt durch jemanden unterrichtet werden, der an Gold nicht interessiert ist, eine Opfergabe, Schmuckstück, Artefakt etc. mitbringen und schenken. So könnte dann das Erlernen einer Meisterfähigkeit etwas besonderes werden, statt dass die Leute jedesmal Geld zahlen und einen Lehrer aufsuchen müssen. Ein Templer würde seinem Lehrer z.B. ein kostbares Schwert überreichen und der Stabmönch eventuell ein Artefakt, während der selbsterlernte Mystiker beim harten Geld bleibt oder gar seinem Lehrer einige Rauschmittel besorgen muss.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 221
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Charaktere Verbessern?

Beitragvon Uriath » 07.03.2017, 22:55

Sind alles gute Vorschläge bzw. Überlegungen.

Meine Hauptintention eines Lehrersystems liegt halt darin das sich Spieler Fähigkeiten aussuchen bzw Steigern wollen von denen die erst im Spiel gemerkt haben das sie sie brauchen, die sie aber zuvor noch nie benutzt haben und erst bei einer schwierigen Situation der Meinung sind "das hol ich mir als nächstes". Mir entzieht sich halt diese Logik einfach eine Fähigkeit aus einer einmaligen Situation heraus zu lernen oder aus der Luft zu greifen mit dem Argument "ja...weil halt".Das Abenteuer geht weiter und am nächsten Abend ist dann einfach eine Fähigkeit gesteigert oder gar neu erlernt. Es muss ja eine Person geben die sie in die tiefen des "Studiums" einführen...wenn man Novize ist kann man ja nicht so mir nichts dir nichts plötzlich auf Adept oder Meister sein denn es fehlt ja alleine schon der Hintergrund um eine neue Fähigkeit auf Novize zu bekommen...woher kommt denn dieses Wissen so plötzlich und warum erst jetzt.

Ich möchte halt das sich Spieler mit Überlegung ihre Charaktere Ausbauen und auch eine gewisse Wertschätzung für diese Aufbauen wenn es etwas komplizierter und Schwerer ist ihre Charaktere zu steigern oder an neue Fähigkeiten zu gelangen. Auch ein Grund warum ich pro Abend auch nur 1GrundEP+HerausforderungsEP+CharakterspielEP vergebe.

Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein seltsamer Mensch und Spielleiter :D.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
ARIAKAS
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2015, 20:02

Re: [Frage] Charaktere Verbessern?

Beitragvon ARIAKAS » 08.03.2017, 00:02

Uriath hat geschrieben:Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein seltsamer Mensch und Spielleiter :D.


Auf jeden Fall, wenn du Widerstand mit IE schreibst :P :wink:

Wenn ich das Problem richtig verstehe, möchtest du im Endeffekt, dass sich die Spieler ihre Aufstiege zusätzlich zu XP mit Geld/Schätzen erkaufen, wobei das Problem ist, dass einige vom Charakterkonzept her das Anhäufen von Reichtümern ablehnen.
Ich glaube, ich würde es mir einfach machen und sagen, dass z.B. das ein Charakter für das Spenden von Reichtümern (sei es an Arme Leute, seinen Orden oder was auch immer zum Konzept passt) eine immaterielle Währung gleichen Wertes erhält - "Karma", oder wie immer du es nennen willst.

Deine Lehrmeister (die ja dann sowieso zwischen Abenteuern aufgesucht werden müssten), könnten entweder direkt den "Organisationen" angehören, an die gespendet würde, oder indirekt davon profitieren. Außerdem könntest du definieren, dass man auch Karma bekommt, wenn man ihnen das Geld gibt (wie gesagt, 1 zu 1).

Der Aufstieg bei einem Lehrmeister kostet somit "Karma", egal, ob deine Helden sie direkt bezahlen, oder im Laufe ihrer Wanderungen alles Geld für "gute Zwecke" oder woran auch immer sie glauben, ausgeben.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 221
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Frage] Charaktere Verbessern?

Beitragvon Uriath » 08.03.2017, 00:59

ARIAKAS hat geschrieben:
Uriath hat geschrieben:Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein seltsamer Mensch und Spielleiter :D.


Auf jeden Fall, wenn du Widerstand mit IE schreibst :P :wink:

Irgendwie versteht das mit dem IE nie einer auch wenn ich unter leichter Legasthenie leide so ist dieses IE in diesem Falle doch gewollt :lol: .

ARIAKAS hat geschrieben:Wenn ich das Problem richtig verstehe, möchtest du im Endeffekt, dass sich die Spieler ihre Aufstiege zusätzlich zu XP mit Geld/Schätzen erkaufen, wobei das Problem ist, dass einige vom Charakterkonzept her das Anhäufen von Reichtümern ablehnen.

Rüschtüsch :wink:

ARIAKAS hat geschrieben:ch glaube, ich würde es mir einfach machen und sagen, dass z.B. das ein Charakter für das Spenden von Reichtümern (sei es an Arme Leute, seinen Orden oder was auch immer zum Konzept passt) eine immaterielle Währung gleichen Wertes erhält - "Karma", oder wie immer du es nennen willst.

Deine Lehrmeister (die ja dann sowieso zwischen Abenteuern aufgesucht werden müssten), könnten entweder direkt den "Organisationen" angehören, an die gespendet würde, oder indirekt davon profitieren. Außerdem könntest du definieren, dass man auch Karma bekommt, wenn man ihnen das Geld gibt (wie gesagt, 1 zu 1).

Der Aufstieg bei einem Lehrmeister kostet somit "Karma", egal, ob deine Helden sie direkt bezahlen, oder im Laufe ihrer Wanderungen alles Geld für "gute Zwecke" oder woran auch immer sie glauben, ausgeben.

Ähnliches habe ich ja schon beschrieben der schlimmste in der Runde ist ja auch mein Charakter (wir wechseln uns ab beim Leiten) der sich seinem Orden Dienstlich erweist indem er entweder alles Geld zur Kirche bringt oder der Gruppe sogar etwaige Artefakte entzieht die seiner Meinung nach den Kosten/Nutzen Faktor nicht gerecht wird. In seinem Falle würde das Karma Konto ja förmlich explodieren.

Ich würde schon gerne bei einem Lehrsystem bleiben allerdings glaube ich nicht damit allen Gerecht werden zu können, auch halte ich meine Lehrerkosten für viel zu hoch angesetzt wenn ich bedenke das die Belohnungen zumeist in Gebrauchsgegenständen ausgezahlt werden.

Während die einen über den "normalen" Weg lernen könnten, nämlich über das EP+Gold System müssten der Stabmagier oder der Templer dies über Taten abzahlen (ähnlich wie dein oder das Model von Candacis) was bedeutet das sie pro Abenteuer nur einen Aufstieg oder Fähigkeiten Neugewinn frei hätten da es sie zwar Erfahrung aber kein Gold kosten würde.

entweder ist das Problem jetzt größer als ich dachte oder ich denke zu kompliziert :roll:
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"

Zurück zu „Symbaroum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast