[Regelfrage] Protective Runes (APG)

Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

[Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 08:59

Die Mystische Fähigkeit Protective Runes von den Staff Mages erhöht die Rüstung, solange der Mystiker seine Resolute-Tests schafft. So weit, so gut. Aber alle Fähigkieten von Novice bis Master sind aktiv, d.h. dann könnte man nicht mehr angreifen, wenn man die Kraft nutzt.
Ich lese das jetzt einfach mal so, dass es (ähnlich wie die Aktivierung der Runen bei der Fähigkeit Staff Magic) eine Aktion zur Aktivierung kostet, aber danach ohne weitere Aktion aufrecht erhalten werden kann. Alles andere würde in meinen Augen keinen Sinn machen, da die Fähigkeit quasi nutzlos wäre.

Die Mystische Fähigkeit Sphere der Staff Mages auch durchgehend mit aktiven Fähigkeiten besetzt. Da steht aber explizit in der Erklärung der Fähigkeit, warum - der Stabmagier wirbelt den Stab herum und um angreifen zu können, müsste er den Schutz der Sphäre fallen lassen.

Was meint ihr? Lest ihr das auch so wie ich, oder hab ich was übersehen? Ich hab mich bisher nicht mit Staff Magic befasst, aber ein Spieler möchte einen Stabmagier spielen und es gab daraufhin Fragen zu den Fähigkeiten.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 09:29

Solange du die die Tests schaffst hälst du die Zauber aufrecht, heißt du befindest dich im aktiven Zustand, du kannst erst dann wieder etwas anderes aktives tun wenn die Tests scheitern oder du die wirkende aktive Kraft freiwillig beendest.

Protevtive Rune ist ja eher so etwas wie ein Support für andere z.B. einen Frontkämpfer den du aus dem Hintergrund beschützen willst. Zumal du auf höheren Rängen ja auch noch Reaktiven Schaden verursachst der auch noch Rüstungsignorietrnd ist.

Bei Sphere ist ja klar das dort nichts mehr anderes gemacht werden kann da du ja sowohl Physisch wie auch Mental eingespannt bist.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 09:49

Tatsächlich steht bei Protective Runes, dass die Fähigkeit erst auf höheren Stufen auch auf andere wirkt - dazu steht aber weder bei Adept noch bei Master level irgendetwas, außer, dass bei Adept allgemein von "protected creature" gesprochen wird, was implizieren könnte, dass es dann auch auf andere wirken kann.
The mystic’s runes emit protective energies that surround the mystic and at higher levels also his or her allies.
:?:

Ich (und auch mein Spieler) hab allerdings den Staff Mage eher als D&D-esquen Kampfmönch* angesehen und weniger als Unterstützer oder Buff-Maschine, d.h. es würde mehr Sinn machen, wenn der selbst an der Front dabei ist. Ich denke, von den besonderen Fähigkeiten der Staff Magic her könnte man beide Builds sinnvoll bauen.

* Edit: "ascetic warrior monks", APG S.76

Protective Runes sind auch für Symboliker zu haben, bei denen würde ich sagen, macht es noch mehr Sinn, wenn es sich um eine Fähigkeit handelt, die auf andere gewirkt wird zur Unterstützung.

Vielleicht sind im Moment auch noch meine Konzepte im Kopf etwas verkehrt und beeinflusst von anderen Settings. Ich muss mir mal in Ruhe die neuen Mystikertraditionen durchlesen. :idea:
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 10:04

Ich denke der Stabmagier kann beides ganz gut, kämpfen und beschützen.

Darüber hinaus bekommt der bei Stabmagie einen Runenstab, diesen kannst du noch mit Stabkopf und Stab"fuß" Modifizieren. Stab-Kampf dazu und du hast einen Kampfmagier sondergleichen.

Der Runenstab bindet meines Wissens nach auch deine Korruprion in sich ähnlich den Seelensteinen.

Natürlich würde sich da Protective Rune als einmal Aktion anbieten dennoch muss die Kraft aufrecht erhalten werden.

Irgendwo steht im Buch was von wegen Konzentration bzw. Kräfte aufrechthalten...aber mir fällt die Seite nicht mehr ein.

Im Ausrüstungsbereich gibt es etwas zu kaufen das nennt sich Transendente Waffe, die kann man glaube ich als freie Aktion benutzen...zu deiner Protective Rune.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 10:07

Danke dir, dann such ich mal danach!
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 11:49

Also das GRW kennt "Ongoing Effects", für die man jede Runde würfeln muss oder wenn man Schaden nimmt. Die auszulösen ist eine Aktion, das Aufrechthalten ist "Free". Im GRW sind die Mystischen Fähigkeiten dann auch als "active" getagged, in der Beschreibung steht, dass es sich um einen "ongoing effect" handelt und was der Mystiker für eine Probe schaffen muss, um den Effekt aufrecht zu halten.

Die Mystischen Fähigkeiten im APG benutzen leider diesen Ausdruck nicht ein einziges Mal :roll: - auch wenn offensichtlich dieselben Auswirkungen beschrieben werden, nämlich welche Probe geschafft werden muss.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 12:07

In deinem Fall erzeugst du ja Schutz und Schaden nach dieser Beschreibung ist es also jede Runde eine Aktive Kraft, dir bleibt dann also nur noch Bewegung und Freie Aktion...so mein Verständnis dieser Beschreibung?
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 13:18

Wahrscheinlich, ja. Ich hatte eben erst gedacht, dass der Schaden als Reaktion möglich ist und die Rüstung als ongoing effect gilt, bis die Konzentration verloren geht. Aber so, wie es da steht, ist es tatsächlich so, wie du zusammengefasst hast.
Bliebe nur die Frage, ab wann genau die Fähigkeit auch auf andere gilt. Im Flufftext steht "at higher levels", also würde ich sagen: "higher" deutet auf mindestens Adept hin, der Plural bestätigt, dass es mehrere Stufen sind, also Adept und Master.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 13:40

Bezieh sich das nicht nur darauf das ab höheren Lvln auch Schaden möglich ist oder wirklich auf die Anwendung auf dritte?

Wobei ich die Anwendung auf andere ab Novize als weniger Problematisch sehe. Es ist ja keine so gravierende Machtverschiebung wie es bei der Frage der Aufrechterhaltung.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 13:56

The mystic’s runes emit protective energies that
surround the mystic and at higher levels also his
or her allies.

Wenn man es wirklich doof lesen will, könnte man sogar meinen, nur die Schutzwirkung wirkt auf andere :P
Also ich les da wie gesagt: Novize nur auf den Mystiker selbst, ab Adept auch auf andere. Die Reichweite ist unbekannt :roll:
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 14:01

Narf...da hast du dir aber ein schönes Diskussionsthema ausgesucht :D .

Ich würde das wie gesagt schon ab Novize gelten lassen.
Reichweite würde ich max die Willenskraft in m zulassen in direckter Sichtlinie.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 14:06

Ja, je mehr ich im APG les, desto öfter hab ich ein :?: im Kopf, weil die Formulierungen teilweise nicht so klar sind wie manchmal im GRW. Bzw. als würde der APG eine Aktualisierung des GRW an manchen Stellen wünschenswert machen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 252
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Uriath » 31.10.2017, 14:29

Das APG ist sozusagen auch eine Teilerrata, richtig schön merkt man das z.B. auch an den Preislisten, während ein Heiltrank im GRW noch 6 Taler gekostet hat, kostet er im APG schon 12 usw.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: [Regelfrage] Protective Runes (APG)

Beitragvon Default Player » 31.10.2017, 14:44

Ja, ich hab tatsächlich schon überlegt, deswegen eine neue Ausgabe vom GRW zu kaufen. Hab irgendwo gelesen, dass wieder ein Reprint kommt, da sollte das ja alles dann mal drin sein.

Zurück zu „Symbaroum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast