[Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Diskussionen und Fragen zu News und allgemeine Fragen. Alles, was nicht Off-Topic ist oder in ein spezielles Unterforum gehört.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

[Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 04.04.2017, 13:14

Wenn es schon diesen Diskussionsbereich gibt warum dann nicht auch nutze. Dann lasst uns doch mal dieses "Update" genauer betrachten.

Druck- und Auslieferungstermine
Die häufigste Frage an uns ist, warum wir immer wieder anvisierte Erscheinungstermine verpassen. Die Antwort darauf ist eigentlich sehr einfach: Zum einen haben wir uns sehr oft bemüht, Druckereien zu finden, die sogenannte “Leerlaufslots” verkaufen. Die Projekte werden dann gedruckt, wenn die Maschinen ansonsten stillstehen würden.

Da ich selber in meiner Jugend sehr oft in Druckereien gejobbt habe kann ich zumindest dieses "Leerlaufslots" bestätigen. Aber man sollte Wissen dass diese Leerlaufzeiten effektiv nur dafür gedacht sind sowas wie Flyer oder Broschüren zu bedienen, nicht aber ganze Bücher und schon gar nicht für Bücher die evntl. noch Hardcover sind und 250 Seiten+ haben...auch nicht für Kleinauflagen. Leerlaufzeiten sind zumeist nicht länger als 1-2 Tage daher ist es Technisch gesehen fast Unmöglich Bücher in nur einem Leerlauprozess in voller Auflagezahl zu Produzieren, dass könnt ihr auch gerne bei der Druckerei eures Vertrauens Telefonisch erfragen.

Das hat für uns als Miniverlag den Vorteil, dass wir deutlich Kosten sparen und dir die Produkte zu einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis anbieten können.

Ja Produkte die in Leerlaufzeiten produziert werden sind im Vergleich zu den "normalen" Produktionsabläufen um einiges günstiger, ein Grund mehr warum in diesen Zeiten überwiegend nur Flyer, Broschüren, Einladungen odg Produziert werden denn diese Kosten im Vergleich zu den "normalen" Abläufen nur einen Appel und nen Ei. Hier vermute ich aber in erster Linie eine Gewinnmaximierung, dem ist auch gar nichts entgegenzusetzen es sei denn es geht wieder mal auf die Kosten des Endverbrauchers.

Es hat aber auch den Nachteil, dass sich Erscheinungstermine sehr schlecht planen lassen. Zum anderen muss ich zugeben, dass wir trotz aller Bemühungen oft zu eng und optimistisch geplant haben. Das ist nicht immer der Fall gewesen, aber manchmal eben doch. Und wenn all diese Dinge zusammenkommen: Offene Druckslots, zu enge Planung und Pech, dann baut sich eine sehr unschöne Verzögerungskette auf.

Aus den oben genannten Gründen ist es erst gar nicht möglich einen verpflichtenden Erscheinungstermin zu benennen. Hier sollte es auch heißen dass es meistens eben nicht geklappt hat, manchmal aber doch.

Die neuen Auslieferungstermine
Wir haben uns bemüht, die Termine diesmal, im Verhältnis zum derzeitigen Produktionsstand der Produkte, bewusst mit viel Puffer zu planen. In einigen Fällen, beispielsweise RunePunk, sind die Veröffentlichungstermine dadurch sehr deutlich nach hinten gerutscht. Wir hoffen aber, dass das in deinem Sinne ist.

Die "neue" Roadmap ist im Prinzip nichts anderes als eine aufgepumpte Kopie des Werkstattberichtes, einige dieser neuen Termine wurden meines Wissens nach und nach Aussagen einiger Kunden hier im Forum wieder einmal nicht eingehalten. Desweiteren zeigen diese neuen Termine erneut dass ihr zuvor so gut wie gar nichts fertig hattet obwohl eure vergangenen Aussagen immer Gegenteilig waren und stellenweise sogar soweit gingen das sich viele dieser Produkte bereits im Druck, im Lager oder im Versand befänden.

Keine neuen Crowdfundings
Unser oberstes Ziel sind tolle Produkte und zufriedene Fans. In den letzten Wochen und Monaten haben uns viele Fans deutlich gezeigt, dass sie zuerst einen Abschluss der noch offenen Projekte sehen möchten, ehe wir weitere Crowdfunding-Projekte in Betracht ziehen. Wir finden immer noch, dass Crowdfundings ein wunderbares Mittel sind, um gemeinsam mit unseren Fans Projekte umzusetzen, aber wir verstehen natürlich auch euren Ärger. Wir haben daher beschlossen, dass wir erst dann wieder ein Crowdfunding-Projekt starten, wenn wir unseren Soll erfüllt haben. Eventuell verzichten wir künftig auch komplett auf diese Form der Finanzierung. Das haben wir noch nicht abschließend entschieden. Aber erstmal hast du unser Versprechen: Erst wird geliefert, bevor wir ein neues Projekt beginnen.

Dass ist bisher das einzige positive was ich aus diesem ganzen "Update" herauslesen kann...alles andere z.B."Unser oberstes Ziel sind tolle Produkte und zufriedene Fans"...lasse ich mal stillschweigend so stehen.

-

Auf die einzelnen Positionen der "neuen" Roadmap gehe ich mal nicht ein da, sry, mich eh nur Symbaroum interessiert und da hat PG laut eigener Aussage noch Luft bis Mai. Es steht allen anderen aber frei sich seiner Produktposition anzunehmen und zu über diese zu Recherchieren und das Ergebnis hier Kund zu tun. Auch hier empfehle ich euch mal G+ zu durchforsten.

Was dass nicht ankommen von Wurfsendungen angeht, ich glaube jeder Kunde legt gerne noch einen € mehr auf den Versand wenn dieser wirklich sicher ist, ich z.B., kann zwar nur für Hermes sprechen, hatte noch nie Probleme mit dem Versand und habe meinen Kunden einen versicherten Versand angeboten der in der Regel nur 1 € mehr kostet als der normale Versand, diese Ware ist, sofern Originalverpackt, mit bis zu 500 € Warenwert versichert. Dazu kommt auch noch das auch Waren mit einem Wert von bis zu 25€ auch mit einem Einwurfeinschreiben, 2,50 €, Versichert sind. Also halte ich auch die ständig wiederkehrende Aussage das es "normal" sei dass hier und da Einwurfsendungen einfach mal nicht ankommen für an den Haaren herbeigezogen, und als eine weitere Ausrede um nicht ausreichend vorhandene Ware zu "entschuldigen"
Zuletzt geändert von Uriath am 04.04.2017, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Tütenclown
Beiträge: 39
Registriert: 12.01.2017, 13:10

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Tütenclown » 04.04.2017, 15:10

Alles was du geschrieben hast: +1


Was heißt "Wurfsendung" eigentlich? Hört sich an wie der Typ von der Pizzeria, der die neueste Speisekarte einwirft. Kann mich da jemand erleuchten? :mrgreen:
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 04.04.2017, 15:19

Tütenclown hat geschrieben:Alles was du geschrieben hast: +1


Was heißt "Wurfsendung" eigentlich? Hört sich an wie der Typ von der Pizzeria, der die neueste Speisekarte einwirft. Kann mich da jemand erleuchten? :mrgreen:

Eine Wurfsendung oder auch Postwurfsendung ist eine unadressierte Massenversandform der Post, benutzt man normalerweise aber nur zu Werbezwecken z.B. für Werbebriefe odg. Es wird halt kein Absender angegeben, als Massenbrief ist sowas halt xtrem Kostengünstig.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
Dom
Beiträge: 37
Registriert: 11.01.2010, 23:07

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Dom » 05.04.2017, 07:34

Tütenclown hat geschrieben:Alles was du geschrieben hast: +1


Was heißt "Wurfsendung" eigentlich? Hört sich an wie der Typ von der Pizzeria, der die neueste Speisekarte einwirft. Kann mich da jemand erleuchten? :mrgreen:

Das Problem an Sendungen dieser Art ist auch, ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen, das du als Verlag keinen Beweis hast, das etwas beim Empfänger angekommen ist, genauso wie bei Büchersendungen.
Es wäre hier vielleicht wirklich gut, wenn PG ein Angemessenes Porto nimmt, und dann per Nachweis versendet, Paket wäre das dann meistens.

Wir haben uns bemüht, die Termine diesmal, im Verhältnis zum derzeitigen Produktionsstand der Produkte, bewusst mit viel Puffer zu planen. In einigen Fällen, beispielsweise RunePunk, sind die Veröffentlichungstermine dadurch sehr deutlich nach hinten gerutscht. Wir hoffen aber, dass das in deinem Sinne ist.


Das daraus resultierende Eingeständnis der Lügen Seitens PG und vor allem Saschas der ja Ende August 2016 behauptet hat, DF wäre soweit Fertig, und anderer Aussagen die dann bei allen CF nicht stimmten, stimmen mich wirklich traurig und wütend und zeigt eigentlich die Missachtung des Kunden als gleichberechtigten Vertragspartner.
Und anstatt sich für dieses Verhalten endlich mal zu entschuldigen, kommen Aussagen, die dann wiederum eher wie Ausreden wirken.
PG wäre wirklich gut beraten, hier auch reinen Tisch zu machen, ich möchte nicht mit einer Firma Geschäfte machen, die mich dermaßen dreist anlügt und dann nicht mal den Arsch in der Hose hat um dieses einzugestehen, wenn sich ihr Kartenhaus in Luft aufgelöst hat.

Gruß
Dom
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 05.04.2017, 10:21

Ich weiß es ist schwer aber lasst uns in diesem Thread versuchen nur auf das Wesentliche einzugehen nämlich inwieweit die "neue" Roadmap (un)glaubwürdig ist und wieviele dieser "neuen" Termine erwartungsgemäß schon wieder geplatzt sind.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon ComStar » 05.04.2017, 10:48

Uriath hat geschrieben:[...]und wieviele dieser "neuen" Termine erwartungsgemäß schon wieder geplatzt sind.


Wenn man die versprochenen Antworten auf die im Forum gesammelten Fragen dazu zählt, dann sind es (so wie es aktuell aussieht) 3 von 4.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 05.04.2017, 11:01

Etwas nähere Informationen wären nett gewesen :wink: .
Ihr könntet hier auch benennen mit welcher Position ihr bei der Roadmap betroffen seid wie lange schon und welche "Märchen" euch bis Dato untergekommen sind.

Einen einzigen Thread als Sammelpunkt für solche Belange halte ich für Sinnvoller und übersichtlicher. Und es kann zumindest "niemand" mehr behaupten dass aufgrund der Masse und der verteilung von Fragen, Beschwerden usw. in diesem Forum einiges Verloren gehen würde.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
fvtb

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon fvtb » 05.04.2017, 11:08

Uriath hat geschrieben:Ich weiß es ist schwer aber lasst uns in diesem Thread versuchen nur auf das Wesentliche einzugehen nämlich inwieweit die "neue" Roadmap (un)glaubwürdig ist und wieviele dieser "neuen" Termine erwartungsgemäß schon wieder geplatzt sind.


Stimmt schon, wir sollten dabei bleiben.

Also mich direkt betrifft "nur" Symbaroum. Und das befindet sich nun schon seit einem halben Jahr im Druck, mit variablen Terminen.

Da vorher Drucktermine nicht eingehalten wurden (aus was für Gründen auch immer), gehe ich nicht davon aus, dass der neue Termin (Mai 2017) in irgendeiner Art und Weise glaubhafter ist, als die davor schon geplatzten. Denn wirkliche Gründe was, wie, warum wurden zu keinem Zeitpunkt genannt.
Kasseler
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2017, 08:24

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Kasseler » 05.04.2017, 11:38

Hallo zusammen,

ich bin Unterstützer der Kompendien- und Rippers-Finanzierungen. Bislang sind die drei Kompendien als PDFs ausgeliefert worden. Die beiden Rippers-Bände als Hardcover liegen mir auch vor. Keines der anderen Stretchgoals, seien es digitale oder analoge Stretchgoals wurde ausgeliefert. Ebensowenig die dazubuchbaren Extras, wie beispielsweise die limitierten Auflagen der Gentlemans-Edition des Regelwerks oder des Fantasy-Kompendiums. Auch die zusätzlich buchbaren Bücher im Rippers-CF sind bislang nicht erschienen. Die Kompendien sollten ja eigentlich schon längst im Druck sein, warum sich die Auslieferung nun bis Mitte des Jahres verzögern soll, erscheint absolut unverständlich. Man könnte vermuten, das es am Geld mangelt, die Druckerei zu entlohnen. Insgesamt habe ich für die folgenden Produkte 300 Euro investiert. Erhalten habe ich bislang lediglich zwei Bücher (inkl. zugehöriger PDFs) und drei PDFs (ohne zugehörige Bücher)....

Savage Worlds Kompendien - Gentleman und Savage dabei! (120 Euro)
Fantasy Kompendium in der Gentlemans Edition (30 Euro)
Rippers Resurrected Spielleiter-Komplettpaket (85 Euro)
Abenteuerband „Klauen der Nacht“ (20 Euro)
Quellenband „Expeditionen des Schreckens“ (20 Euro)
„Die verlorene Bibliothek“ (15 Euro)
„Die Warnungen der Gebrüder Grimm“ (10 Euro)

Nahezu erschüttert durch die Art und Weise, wie von Verlagsseite mit den Kunden umgegangen wurde und wird, habe ich mich dazu entschlossen, meine Bestellungen weitestgehend zu stornieren. Lediglich auf die fehlenden Produkte aus dem Rippers Spielleiterpaket, beabsichtige ich noch zu warten. Dies habe ich in schriftlicher Form (Mail) am 17.03.2017 getan. Christian Loewenthal hat mir dies auch am 20.03.2017 zugesagt.


"Hallo Dirk,

ich habe die Daten bereits an die Buchhaltung weitergeleitet. Dauert ca. 14 Tage, bis die das buchen. Dann werden dir die erhaltenen PDFs abgezogen und der Rest als Gutschrift zurück überwiesen.

Viele Grüße
Christian Loewenthal"


Noch warte ich allerdings auf mein Geld. Auf die Beantwortung anderer Fragen zu warten, erscheint mir allerdings relativ sinnlos, worauf sollte man da noch hoffen....

Mich würde mal interessieren, wie viele Unterstützer mittlerweile Bestellungen storniert haben, bzw. ob jemand schon tatsächlich Geld zurückerhalten hat.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 05.04.2017, 11:46

Mir selber sind bisher 3 bekannt die höhere 3 stellige Beträge zurück gefordert haben, und dies nicht ganz ohne Schwierigkeiten unter anderem auch aufgrund der üblichen Sachen wie z.B. Kommunikationsdefizite...das übliche halt.

Ich weiß zur Zeit aber nur von einem der mir nochmal bestätigt hat dass es zwar gedauert hat er aber sein Geld zurück bekommen hat.

Über PayPal ist sowas natürlich um einiges einfacher...ein Schelm wer böses aufgrund der Abstoßung von PayPal denkt.

Edit: 14 Tage ist für eine Rückerstattung xtrem Happig, zumal selbst die nun schon überschritten sind. Da würde ich jetzt schon mal "höflichst" nachfragen wo das Geld bleibt.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
fvtb

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon fvtb » 05.04.2017, 12:57

Uriath hat geschrieben:Über PayPal ist sowas natürlich um einiges einfacher...ein Schelm wer böses aufgrund der Abstoßung von PayPal denkt.


Ich bin nicht glücklich mit PG und glaube nix mehr von dem was die hier posten, aber mit solchen Andeutungen wäre ich vorsichtig.
Paypal baut viel Mist und ein Freund von mir hat genau das selbe erlebt wie PG, er hatte plötzlich größere Geldeingänge bei Paypal und ihm wurde das Konto eingefroren.
Und da ist er nicht der einzige (einfach mal die Suchmaschine des Vertrauens bemühen).

Als PG damals von Paypal Abstand genommen hat, wurde das gut kommuniziert (im Gegensatz zu jetzt).

Und eine Paypal Rückforderung nach vielen Monaten ist auch nicht so einfach, vor allem wenn Teilleistungen erbracht wurden.
Benutzeravatar
ComStar
Beiträge: 190
Registriert: 26.11.2008, 20:41

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon ComStar » 06.04.2017, 06:29

Also ich hänge mit knapp 150€ im Dresden Files Kickstarter, bei dem ich trotz PGs damals schon angeschlagenen Ruf nur deshalb mitgemacht habe, weil es damals hieß F&S würde die Hauptarbeit machen.
Aus diesem Grund ärgere ich mich auch massiv über die Trennung kurz nach Finanzierungsende. Damals wurde angedeutet, man habe sich quasi als Notbremse von F&S getrennt, weil diese mit ihren Aufgaben massiv dem Zeitplan hinterher hinkten. Das neue Team, dass dann aber quasi "von vorne" beginnen musste, sollte es noch bequem in der Zeit schaffen.
Heute 1 1/4 Jahr später sehen wird ja, wie gut das alles geklappt hat.

Geliefert wurde bisher nur:
- Die Erdenstern CD (die Backer haben diese erst einige Zeit nachdem die CD frei zu kaufen war erhalten und durften zum Dank für Alles auch noch 15 statt 12 € (Preis bei Markteinführung) zahlen (inzwischen kostet sie im Laden 15,99€). Dafür gabs dann immerhin 3 Kickstarterexklusive Bonustracks).
- ein "Preview-PDF" von Band 1 voller Fehler, das uns seitdem als "fast fertig" verkauft wird.
- seit Oktober 2016 absolut nichts mehr. Nichtmal irgendwelche News, oder Antworten.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 06.04.2017, 12:55

fvtb hat geschrieben:
Uriath hat geschrieben:Über PayPal ist sowas natürlich um einiges einfacher...ein Schelm wer böses aufgrund der Abstoßung von PayPal denkt.


Ich bin nicht glücklich mit PG und glaube nix mehr von dem was die hier posten, aber mit solchen Andeutungen wäre ich vorsichtig.
Paypal baut viel Mist und ein Freund von mir hat genau das selbe erlebt wie PG, er hatte plötzlich größere Geldeingänge bei Paypal und ihm wurde das Konto eingefroren.
Und da ist er nicht der einzige (einfach mal die Suchmaschine des Vertrauens bemühen).

Als PG damals von Paypal Abstand genommen hat, wurde das gut kommuniziert (im Gegensatz zu jetzt).

Und eine Paypal Rückforderung nach vielen Monaten ist auch nicht so einfach, vor allem wenn Teilleistungen erbracht wurden.

Ich kann nur von meinen und den Erfahrungen von Freunden mit PP sprechen und wir hatten über all die Jahre (ca 10) noch nie Probleme. Im Gegenteil, mir wurde sogar ein virtueller Gegenstand in Form eines Spielecodes zurückerstattet, natürlich erst als ich alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hatte, Verkäufer angeschrieben, mich mit ebay rumgeschlagen...aber letztendlich hat PP innerhalb von 24 stunden mein Geld zurücküberwiesen.

Es ist aber so dass PP nach dem Geldwäschegesetz sogar dazu verpflichtet ist ungewöhnlichen Geldtransferen nachzugehen.

Dass soll nicht heißen dass PG sowas tut sondern nur dass z.B. bei vielen Geldein,-ausgängen durch CFs z.B. durch die Tatsache dass sich viele über PP auch wieder dass Geld zurückgeholt haben, PP steht in der Pflicht zu überprüfen was da los ist. Und dann ist dass Einfrieren eines Konto gar nicht mal so Unüblich.

ComStar hat geschrieben:Also ich hänge mit knapp 150€ im Dresden Files Kickstarter, bei dem ich trotz PGs damals schon angeschlagenen Ruf nur deshalb mitgemacht habe, weil es damals hieß F&S würde die Hauptarbeit machen.
Aus diesem Grund ärgere ich mich auch massiv über die Trennung kurz nach Finanzierungsende. Damals wurde angedeutet, man habe sich quasi als Notbremse von F&S getrennt, weil diese mit ihren Aufgaben massiv dem Zeitplan hinterher hinkten. Das neue Team, dass dann aber quasi "von vorne" beginnen musste, sollte es noch bequem in der Zeit schaffen.
Heute 1 1/4 Jahr später sehen wird ja, wie gut das alles geklappt hat.

Geliefert wurde bisher nur:
- Die Erdenstern CD (die Backer haben diese erst einige Zeit nachdem die CD frei zu kaufen war erhalten und durften zum Dank für Alles auch noch 15 statt 12 € (Preis bei Markteinführung) zahlen (inzwischen kostet sie im Laden 15,99€). Dafür gabs dann immerhin 3 Kickstarterexklusive Bonustracks).
- ein "Preview-PDF" von Band 1 voller Fehler, das uns seitdem als "fast fertig" verkauft wird.
- seit Oktober 2016 absolut nichts mehr. Nichtmal irgendwelche News, oder Antworten.

Danke, genauso hab ich mir dass hier vorgestellt, weiter so Mädels.
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"
Dresden-Files-Kd_359
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2017, 09:13

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Dresden-Files-Kd_359 » 23.04.2017, 21:28

ComStar hat geschrieben:Also ich hänge mit knapp 150€ im Dresden Files Kickstarter, bei dem ich trotz PGs damals schon angeschlagenen Ruf nur deshalb mitgemacht habe, weil es damals hieß F&S würde die Hauptarbeit machen.
Aus diesem Grund ärgere ich mich auch massiv über die Trennung kurz nach Finanzierungsende. Damals wurde angedeutet, man habe sich quasi als Notbremse von F&S getrennt, weil diese mit ihren Aufgaben massiv dem Zeitplan hinterher hinkten. Das neue Team, dass dann aber quasi "von vorne" beginnen musste, sollte es noch bequem in der Zeit schaffen.
Heute 1 1/4 Jahr später sehen wird ja, wie gut das alles geklappt hat.


Ja, das Feder & Schwert-Argument war auch bei mir das, was letztendlich gezogen hat. Wirtschaftlich gesehen habe ich nicht viel Geld investiert: Die pdf, die CD und die Notizbücher und dann natürlich die ganzen Stretchgoals-Belohnung stehen zu Buche. Von daher könnte ich das Ganze also recht gelassen sehen.

Ich hatte neulich Gelegenheit, mit Oliver über das Thema zu sprechen. Seine (!) Darstellung enthielt so gar nichts von einem massiven Verzug, vielmehr scheint es demnach so zu sein, dass Feder&Schwert die entsprechenden Arbeiten im Auftrag von Prometheus Games durchführen sollten und eben ihren guten Namen bzw. das Know-How aus den Romanübersetzungen zur Verfügung stellen sollten. Intern war es wohl also alles andere als eine gleichberechtigte Partnerschaft.
Den entsprechenden Werkvetrtrag hat Prometheus Games dann wohl von sich aus gekündigt. Anmerkung: Was sie übrigens nach dem normalen Werkvertragsrecht durchaus dürfen. Ob das so geschickt ist, die Zusammenarbeit mit dem bis dahin wirkenden medialen Zugpferd aufzukündigen, lasse ich jetzt mal dahingestellt...

Ansonsten bis ich gespannt, ob auf der Kickstarter-Seite ein Update kommt, nachdem ich mir die Freiheit genommen hatte, die dortigen Auskunfts- und Rechenschaftverpflichtungen konkret anzufragen und eine Frist zu setzen, die morgen (24.04.2017, 23:59 h) abläuft.

Tatsächlich geht mein Interesse deutlich nicht dahin, mein Geld wiederzubekommen, sondern die Leistungen wie versprochen zu erhalten. Allerdings muss ich inzwischen auch sagen, dass ich aufgrund des bisherigen Verhaltens des Verlags gerade nicht bereit bin, da irgendwelche Zugeständnisse zu machen.Wenn das also im Extremfall dazu führen, dass PG das auf ihre eigenen Kosten machen müssen, ich aber der einzig verbliebene Backer bin: Dann ist das wohl so...
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 211
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: [Diskussion] Crowdfunding-Update #18

Beitragvon Uriath » 24.04.2017, 15:29

Für jene die kein Facebook benutzen.

Scheint ein Auszug aus einem Schreiben zwischen einem Kunden und PG zu sein.

https://m.facebook.com/groups/144909216 ... ent_follow

Zitat: "Ich bin bei den Crowdfundings ausgestiegen. Aber auch das war mit einer Menge Nerven verbunden.

Zuerst hatte ich die Kündigung geschickt. Diese wurde dann nicht akzeptiert, da man meiner Argumentation nicht folgen konnte (naja Reflektion ist nicht PGs Sache).
Nachdem dann die TZH über den SaWo Lizenzverlust berichteten kam man aucf mich zu und wollte dann doch die Kündigung akzeptieren.

SaWo Kompendium
Geld sollte dann schnell kommen. Nach zwei Wochen habe ich dann nachgragt. Da hieß es dann "Verlagstypisch haben wir nur zwei mal in der Woche "Buchhaltung" und wir brauchen 14 Tage".
Nach knapp über drei Wochen habe ich erneut gefragt. Da wurde mir dann pampig geantwortet, dass das Geld überwiesen sei und innerhalb von zwei Tagen da sein sollte. Naja es kam.

Dresden Files RPG
Selber Ablauf - Nur das Geld ist bis heute nicht da, soll aber diese Woche kommen.
Keine Ahnung woran das liegt - ausser der Unfähigkeit von PG!
Aber da hat man ja als Begründung angeführt, das man erstmal in Urlaub gefahren ist."
"Ich bin nicht bösartig, ich bin auch nicht gemein, ich nehme nur nicht alles einfach hin und Sar(g)kasmus ist der Weg meines WIEDERstandes"

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast