Von Christian L. Am September - 5 - 2012 Kommentare deaktiviert für SAVAGE WORLDS – VERLAGSPLAN 2012 UND 2013

In diesem Jahr hat sich bereits vieles rund um das deutsche Savage Worlds getan. Zeit für ein Zwischenfazit und einen Blick in die (nähere) Zukunft.
Was ist alles passiert? Wir haben eine mittlerweile fünfköpfige Redaktion gebildet. Die ersten beiden Hellfrost-Abenteuer sind erschienen, ebenso wie das lang erwartete Rippers. Mit der limitierten Rippers-Fassung haben wir erstmals eine Limited Edition eines Savage Worlds Spiels veröffentlicht. Für unser erstes eigenes Setting, Elyrion – Erbe der Titanen, haben wir die Konvertierung als Beta veröffentlicht und die Arbeiten an den beiden fehlenden Hellfrost-Kernbänden wurden wieder aufgenommen. Insgesamt also eine positive Entwicklung in den letzten acht Monaten.
Es war jedoch, wie ich gestehen muss, nicht alles positiv. Es gibt auch in diesem Jahr wieder einige Produkte, deren Veröffentlichungstermine sich teilweise drastisch verschoben haben, exemplarisch sei das Sundered-Skies-Kompendium genannt, und es gibt teilweise immer noch vermeidbare Mängel im Bereich Lektorat. Wir arbeiten intensiv daran, beide Punkte in Zukunft zu verbessern.
Richten wir unseren Blick auf die Zukunft. Was sind unsere Ziele mit Savage Worlds und welche Produkte erwarten euch in den nächsten Monaten?

Grundsätzliches

Wie jeder Interessierte in den letzten Monaten verfolgen konnte, hat unser Portfolio eine starke Fokussierung auf Savage Worlds erfahren. In den nächsten Monaten wird sich diese Fokussierung noch einmal verstärken, da wir neben den Übersetzungen auch verstärkt Eigenproduktionen bringen werden. Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Übersetzungen vs. deutsche Eigenproduktionen

Unser Fokus wir künftig ganz klar auf der Entwicklung deutscher Eigenproduktionen liegen sowie auf deren Übersetzung ins Englische! Das deutsche Savage Worlds und die deutschen Savages haben es verdient, dass sie die weltweite Community aktiv mitgestalten und prägen können. Die Gentleman’s Edition Revised hat (ebenso wie die Gentleman’s Edition) Massstäbe gesetzt und wir sind sicher, noch mehr aus dem schlummernden Potential des deutschen Savage Worlds herausholen zu können – gerade wenn wir von Prometheus Games und die Community Hand in Hand arbeiten!
Wir werden jedoch nicht nur innerhalb des Verlages deutsche Eigenproduktionen entwickeln, sondern auch explizit andere Verlage, externe Autoren und Fans bei der Entwicklung ihrer Produkte unterstützen. Im Zuge dessen haben wir bereits die deutsche Lizenz angepasst. Mehr dazu hier.
Uns ist natürlich bewusst, dass es noch einige Produkte gibt, von denen eine deutsche Übersetzung gewünscht wird. Wir wollen euch auch in diesem Punkt nicht enttäuschen. Zwar verlagern wir unseren Fokus, aber angefangene Projekte und Produktlinien werden natürlich abgeschlossen und Übersetzungen bleiben ein Teil unseres Portfolios. Dazu aber gleich mehr.

PDFs

Aufgrund der häufig in der Community geäusserten Forderung nach deutschen PDFs, haben wir diese verstärkt in unser Programm aufgenommen. Der Erfolg der Produkte ist sehr unterschiedlich, motiviert uns jedoch im Grossen und Ganzen, diesen Vertriebsweg auch einmal mit einzelnen PDF-Exklusivprodukten zu testen. Es wird in nächster Zeit daher auch Abenteuer und Setting-Ergänzungen geben, die erst einmal nur als PDF erscheinen. Hierbei entscheidet aber ganz klar der Erfolg über unser zukünftiges Engagement. Wir sehen natürlich die Vorteile (geringere Entwicklungskosten, Vorfinanzierung von Drucken, weitere Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung, Update-Funktion, usw.), aber schlussendlich können wir es uns nicht erlauben, uns in diesem Bereich zu engagieren, wenn sich zu wenig Kunden dafür interessieren. Auch für ein PDF müssen die Texte geschrieben, lektoriert, gesetzt, nochmal lektoriert und illustriert werden. Im Endeffekt spart man tatsächlich „nur“ die Druck- und Vertriebskosten. Hier muss sich einfach zeigen, ob das Produkt „PDF“ in Deutschland genügend Kunden generiert. Wir werden aber daran arbeiten, PDFs besser zu bewerben und ihre Vorteile besser zu nutzen.

Was erscheint nun in den nächsten Monaten?

Unser Produktplan ist prall gefüllt, sowohl mit Produkten kurz vor dem Release, als auch mit Plänen für die nächsten zwölf Monate.

An Hellfrost wird derzeit sehr intensiv gearbeitet. Das dritte Abenteuer Piraten des Kristallflusses befindet sich derzeit im Layout und soll noch im September zumindest als PDF erscheinen. Ende September erwarten wir die fertigen Texte für den Weltenband (Arbeitstitel) und direkt anschliessend beginnt die Arbeit am Kreaturenband (ebenfalls Arbeitstitel). Genaue Veröffentlichungstermine können wir dazu aber noch nicht nennen. Wir spielen momentan mit der Idee, Hellfrost als Crowdfunding-Projekt zu veröffentlichen, um beide Bände parallel bzw. eine überarbeitete Druckfassung des Spielerhandbuchs herausbringen zu können.

Im September ist die Veröffentlichung der günstigen Taschenausgabe der Gentleman’s Edition Revised geplant (von uns liebevoll GERTA genannt). Die Taschenausgabe enthält das komplette Regelwerk, inklusive aller Optionalregeln und Errata, als Softcover für kleines Geld. Ergänzt wird die Veröffentlichung durch neue, kostenlose Probefahrtregeln. Gedruckt wird dann beides zur SPIEL vorliegen.

Für Sundered Skies erscheint als nächstes das Kompendium. Der lektorierte Text liegt uns mittlerweile vor, so dass der Release im Oktober haltbar erscheint. Parallel arbeiten Moritz Mehlem, Markus Finster und Günther Lietz an einer exklusiven deutschen Abenteuer-Anthologie. Die Arbeiten sind schon recht weit fortgeschritten, aber einen Erscheinungstermin können wir noch nicht nennen.

Für Elyrion ist im Oktober die Veröffentlichung des Spielerhandbuchs als PDF vorgesehen. Parallel wird das Abenteuer Ehrendienst als PDF und gedruckt erscheinen. Die Plot-Point-Kampagne ist bereits in Arbeit, wird aber mit Spieltest usw. in diesem Jahr wohl nicht mehr erscheinen. Geplant ist eine Veröffentlichung als Settingband für Mitte 2013. Die Produktlinie umfasst bis dahin also den Settingband inklusive PPK, drei bis vier gedruckte Abenteuer und ein halbes Dutzend One-Sheets.

Für Necropolis werden wir 2013 auf jeden Fall noch das Update veröffentlichen. Wir kümmern uns im Moment darum, alle wichtigen Daten zusammenzutragen, und werden dann anschliessend, wenn wirklich alles vorliegt, das Team zusammenstellen.

Die Texte aus unserem Abenteuerwettbewerb befinden sich derzeit im Lektorat. Die ersten drei Plätze sind für das erste Quartal 2013 als Sammelband geplant. Sollte sich das Produkt als erfolgreich erweisen, würden wir das gerne fortsetzen und weitere Wettbewerbe durchführen.

Klauen der Nacht wird der nächste Rippers-Band und als Abenteuersammlung eine Mischung aus englischen Savage Tales und exklusivem deutschem Material enthalten, u.a. eine kleine PPK in Deutschland.

Für 2013 steht dann unter anderem das Horror-Kompendium auf dem Plan. Die Arbeiten an 50 Fathoms haben ebenfalls bereits begonnen. Das wichtigste Übersetzungsprojekt 2013 wird jedoch das deutsche Deadlands Reloaded werden. Hier müssen wir noch die ein oder andere vertragliche Frage klären und das Team zusammenstellen, aber bislang sieht alles sehr positiv aus.

Insgesamt waren das die wichtigsten Produkte. Es befinden sich natürlich noch weitere Produkte in Arbeit (bspw. neue Bennies, das Aktions- und Abenteuerdeck, der neue Universalspielleiterschirm, einzelne Abenteuer, etc.), aber wenn ich auf jedes einzelne eingehe, wird der Artikel noch länger. 🙂

Ich hoffe, dass ich euch einen Überblick über unsere Arbeit und unsere Pläne geben konnte und bei den angedachten Produkten für jeden von euch etwas dabei ist. Abschliessend möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass Savage Worlds ein System von Spielern für Spieler ist! Savage Worlds lebt durch seine Community und von der Möglichkeit, sich mit anderen Spielern auszutauschen, Inhalte (frei oder kommerziell) zu entwickeln und zu tauschen. Egal ob ihr Fan, Autor, Künstler oder Verlag seid, ihr seid herzlich willkommen, Teil der Community zu sein und alleine oder mit unserer Hilfe eure Ideen und Produkte umzusetzen. Lizenzgebühren fallen keine an und es ist einfacher, als ihr denkt – nämlich fast, furious & fun!

Bleibt savage!

Christian Loewenthal
Verlagsleiter

Keine Kommentare möglich.