Von Marcel Am September - 1 - 2015 0 Kommentare

Heute wollen wir euch mit den Felsgeborenen eine neues Volk aus dem in Entwicklung befindlichen Elyrion-Basisband vorstellen – die Zwerge der Nordreiche, wenn man so möchte.

Vorschau_Elyrion

Die Drogar, wie sich die Felsgeborenen selbst nennen, sind vor Jahrtausenden aus der Elementarebene des Erzes nach Audakia eingewandert und leben seitdem in großen, unabhängigen Königreichen unter nahezu allen Gebirgen des Nordens.

Sie hatten sich für fast ein Jahrtausend nahezu komplett von der Welt zurückgezogen, und die Tore ihrer unterirdischen Reiche versiegelt. Erst mit dem Tag des Himmelsbrands änderte sich das plötzlich. Die Tore wurden geöffnet und im Auftrag des Seelenhüters von Tar kamen die Felsgeborenen den Menschen und Elben zur Hilfe. Doch auch heute noch verweigern die Drogar jedem Reisenden den Weg durch ihre Gebiete in Richtung Süden und schweigen sich beharrlich über den Grund aus. Ebenso ist es immer noch ein Rätsel, warum sie ihr selbst gewähltes Exil beendet haben.

Heute sind Botschafter, reisende Händler und Handwerker der Drogar ob ihrer geselligen und zuverlässigen Art überall in den Nordreichen ein gern gesehener Anblick. Felsgeborene sind ganz und gar Kinder der elementaren Ebene des Erzes, und das spiegelt sich auch in ihrem unerschütterlichen, beharrlichen und ruhigen Wesen wider. Wenn sie einmal eine Entscheidung getroffen haben, sind sie nur sehr schwer von etwas anderem zu überzeugen. Sie sind in der Regel treu und offen und verabscheuen Hinterlist und Intrigen.

Ihren Namen verdanken sie der Tatsache, dass Drogar nicht im üblichen Sinne geboren werden, sondern an einem streng bewachten und geheimen Ort tief im Massiv des Himmelswalls direkt dem Felsgestein entwachsen. Felsgeborene erreichen etwa zwei Drittel der Größe eines Menschen, wobei einige den Menschen auch bis zur Brust reichen. Ihre haarlose Haut besteht aus Felsen, Erzen und Kristallen, während ihre Augen die Form von weißen oder blauen Kristallen haben – wobei es auch einige Fälle obsidianschwarzer Augen gibt.

Auch wenn in Ihren Adern kein Blut fließt, erleiden Felsgeborene Verletzungen und empfinden Schmerzen wie jede andere Rasse auch. Ihr magisches Erbe verleiht ihnen jedoch eine natürliche Panzerung und eine Immunität gegen Gifte und Krankheiten.

 
Diskutiere diese News in unserem Forum.


*