Von Christian L. Am Januar - 16 - 2016 2 Kommentare

Der Beginn eines neuen Jahres ist immer Anlass zur Reflektion. Eines der Anliegen, dem ich dieses Jahr besondere Aufmerksamkeit widmen will, ist unser Umgang mit Crowdfunding-Projekten. Daher ist es Zeit, Bilanz zu ziehen, euch auf den aktuellen Stand zu bringen, sowie einen Ausblick auf die Zukunft zu geben. Da dies teilweise recht ausführlich ausfällt, habe ich am Ende eines jeden Absatzes eine Zusammenfassung eingefügt – schließlich sollte man sich das Motto „Fast! Furious! Fun!“ auch zu Herzen nehmen.

 

Hellfrost

Hellfrost-SHB-LimitiertBeginnen wir chronologisch mit unserem ersten Crowdfunding-Projekt, der Fan-Finanzierung der Hellfrost-Überarbeitung. Oh Junge, dieses Setting hatte es hierzulande nicht leicht. Der erste Anlauf im Großformat fand nicht so recht Gefallen, zumal das Projekt damals mitten in einer redaktionellen Umbruchphase entstand. Insofern war die Entscheidung, hierzu unser erstes Crowdfunding auszurufen, von vorneherein riskant. Dass wir unser Finanzierungsziel nicht erreichten, und die Bücher daher nicht parallel, sondern gestaffelt erschienen, ist ein weiteres Zeugnis dafür. Und ja, wir sind folglich in einen Schneesturm aus Problemen geraten – doch durch diese harten Erfahrungen gestärkt, haben wir diesen Winter überstanden und schließlich im September 2014 den letzten der drei Grundbände ausgeliefert. Das war ganze neun Monate nach dem zuerst angepeilten Termin (Ende 2013), aber wir haben Hellfrost endlich komplett in eure Hände gebracht.

Was jedoch ausblieb, war das Zubehör. Hier bestehen bis heute noch Ausstände – aber wir sind endlich kurz davor, auch diese zu versenden. Allen Teillieferungen und kostenlosen Gimmicks zum Trotz, ist hier noch eine dicke Entschuldigung fällig. Um den Worten aber auch Taten folgen zu lassen, hoffe ich, dass dieses kleine Schmankerl zum Abschluss noch Gefallen findet: Das Aktionsdeck wird nicht, wie angekündigt, in einer Pappschachtel, sondern in einer schicken Metallbox geliefert – ohne Aufpreis, versteht sich! (Unseren Backern haben wir diese Überraschung schon zu Weihnachten mit einem kleinen Dankesbrief und einem zusätzlichen Schwung Bennies verraten.)

Dieses Crowdfunding war nicht nur unser erstes, sondern das erste Crowdfunding eines Rollenspielverlags in Deutschland überhaupt! Insofern resultierten die meisten unserer Probleme aus einem Mangel an Erfahrung im Umgang mit solchen Projekten, zumal wir unser eigentliches Finanzierungsziel nicht erreichen konnten.

Nichtsdestotrotz hat Hellfrost zwischenzeitlich hierzulande einen warmen Empfang erfahren. In den letzten beiden Jahren sind insgesamt vier Abenteuer erschienen, die erste deutsche Eigenentwicklung befindet sich bereits im Layout und ein begeistertes Übersetzerteam hat sich zusammengefunden, um in diesem Jahr die Quellenbände „Land of Fire“, die „Rassilon Expansion“ und die erste größere Kampagne „Frostgiant Saga“ zu veröffentlichen. Ohne den Schub der Fanfinanzierung hätte Hellfrost sicherlich nicht diesen Erfolg gehabt. Vielen Dank für eure Unterstützung und euer Vertrauen!

tl;dr: Hellfrost war nicht nur unser erstes Crowdfunding-Projekt, sondern das erste eines deutschen Rollenspielverlags überhaupt. Obwohl es nur ein mäßiger Erfolg war, konnten wir die Bücher, wenn auch mit neun Monaten Verspätung, aber dennoch komplett in eure Hände bringen. Das letzte ausstehende Zubehör, das Aktionsdeck, wird nun durch eine schicke Metallbox aufgewertet und in Kürze versendet.

 

Neuauflage der Gentleman’s Edition Revised

SAV015_720x600Mit diesen neuen Erfahrungen begannen wir, unser zweites Crowdfunding-Projekt zu planen. Hierbei fingen wir an, größer zu denken, in dem Wissen, mit unserer Gentleman’s Edition ein solides Produkt zu haben, das erwiesenermaßen bei einem breiten Publikum Anklang findet. Im Nachhinein mag man hier Leichtsinnigkeit oder Größenwahn unterstellen, aber letztendlich gab uns der Erfolg recht. Das Finanzierungsziel wurde erreicht, unsere Hoffnungen waren erfüllt. Doch aus dem größeren Erfolg resultiert auch eine größere Verantwortung. Während wir es geschafft haben, die Taschenbuchausgabe relativ zeitig zu veröffentlichen, kam es bei der Hardcover-Ausgabe erneut zu zehn Monaten Verspätung.

Auch das Zubehör hatte wieder mit unerwarteten Schwierigkeiten zu kämpfen. Doch auch an dieser Front ist ein Ende absehbar: Ebenso wie bei Hellfrost, möchten wir uns damit entschuldigen, dass euch die Aktions- und Abenteuerdecks nun statt in einer Pappschachtel jeweils in einer schicken Metallbox erreichen. Diese gehen nun endlich in Druck und dürften euch bald erreichen – und nein, ich mache hier mal keine Terminversprechen für einen Lieferanten, mit dem wir noch keine praktischen Erfahrungen haben. Lesson learned. 😉

tl;dr: Durch das Erreichen des Finanzierungsziels war es uns möglich, die Taschenausgabe im versprochenen Zeitfenster auszuliefern. Beim Hardcover kam es jedoch bedauerlicherweise erneut zu zehn Monaten Verzögerung. Die noch ausstehenden Kartendecks werden wir euch demnächst in einer schicken Metallbox liefern.

 

Elyrion

Vorschau_ElyrionWas soll ich sagen? Es dürfte kein Geheimnis sein, dass mir Elyrion als das Fundament, auf dem wir unseren Verlag aufgebaut haben, besonders am Herzen liegt. Dementsprechend war die Überarbeitung zum Savage Setting eines der mir wichtigsten Produkte und ein bestimmendes Thema im Jahr 2014. Umso mehr schmerzt es mich, dass das erfolgreiche Crowdfunding beinahe in einem wirtschaftlichen und persönlichen Desaster geendet wäre. Diverse Gründe führten zeitweise zum beinahe vollkommenen Erliegen der Arbeiten an Elyrion. Einerseits fiel ich als federführender Verantwortlicher gesundheitlich längere Zeit aus, andererseits habe ich den Aufwand, ein derart umfangreiches Setting wie Elyrion auf Savage Worlds zu konvertieren, schlicht vollkommen falsch eingeschätzt.

Ich hoffe, man sieht es mir nach, dass meine Priorität in diesem Fall ist, euch ein gutes Produkt zu liefern, von dem ich auch selbst überzeugt bin. Inzwischen habe ich ausreichend Erfahrung mit dem System gemacht, viel Spielerfeedback bekommen, und denke, mit unserem aktuellen Ansatz auf dem richtigen Weg zu sein. Durch die zusätzliche Zeit konnten wir das Setting auch weiter ausbauen als zuerst geplant. Der Text des Spielerteils wird in den nächsten Tagen an die Fanfinanzierer ausgeliefert.

Doch auch wenn wir uns der Veröffentlichung nähern, ist eine Verzögerung von einem Jahr natürlich nicht leichtfertig hinzunehmen. Hier kann ich nur auf euer Verständnis hoffen, und darauf bauen, dass euch Elyrion genauso am Herzen liegt wie mir. Die bisher von euch entgegengebrachte Unterstützung und der Rückhalt der Community bedeuten mir sehr viel und möchte mich hier noch einmal herzlich dafür bedanken! Elyrion ist am Ende euer Spiel – und zwar in jedem Sinne. Aufgrund der Erweiterung des Settings und der sich dadurch eröffnenden Möglichkeiten sind wir auf der Suche nach neuen Autoren. Falls ihr Lust habt, die Welt von Elyrion mitzugestalten, meldet euch bei uns.

tl;dr: Ein Projekt, das mir besonders am Herzen liegt, und mit dem ich dementsprechend manchmal zu vorsichtig umgehe. Der wilde Funke ist jedoch übergesprungen und bereit, sich wie ein Lauffeuer auszubreiten. Der Text des Spielerteils wird in den nächsten Tagen an die Fanfinanzierer ausgeliefert. Trotz widriger Umstände haben wir versucht, die verlorene Zeit wettzumachen, und Elyrion ist dank dessen nun größer als je zuvor. Wenn ihr auch zum Wachstum von Elyrion beitragen wollt, meldet euch bei uns – wir suchen noch Autoren!

 

Packs! – Die englische Ausgabe von Ratten!

RAT005_lowresNach all dem Überenthusiasmus der letzten Jahre ist Vernunft eingezogen. Die zahlreichen Erfahrungen in der Projektorganisation haben dazu beigetragen, dass wir diesmal massive Verspätungen vermeiden konnten – und das trotz der Tatsache, dass wir neben der bloßen Übersetzung auch neue Texte und Illustrationen anfertigen ließen. Das PDF des Grundregelwerks verpasste den angepeilten Veröffentlichungstermin lediglich um wenige Wochen, die Druckfassung folgt nun vier Monate später. Alle geplanten Gimmicks sind in Arbeit und wenn nichts Unvorhergesehenes mehr geschieht, beläuft sich die Verzögerung hier auf weniger als drei Monate. Zwar noch keine Punktlandung, aber ein großer Schritt nach vorn.

Das zusätzliche Material wird natürlich auch auf Deutsch erscheinen, sodass unsere hiesigen Fans ebenfalls von dem Kickstarter profitieren werden. Dank eurer Unterstützung warten also eine neue Kampagne, neue Abenteuer, tolles neues Artwork und sogar ein neues deutsches Ratten!-Kompendium auf euch.

tl;dr: Mit Packs! haben wir die anvisierten Erscheinungstermine nur knapp verpasst. Mit den Nachfristen liegen wir aber nun gut in der Zeit und werden das Projekt ohne größere Verzögerungen abschließen können.

 

Dresden-Files-Rollenspiel

DresdenRPG_1x800Ein Crowdfunding der Superlative, in jeglicher Hinsicht. Nicht nur für uns als Verlag ein Erfolg, sondern auch eines der erfolgreichsten deutschen Rollenspiel-Crowdfunding-Projekte überhaupt. Über 400 Fans haben mehr als 50.000 Euro zusammengetragen und das Projekt zu einem wahnsinnigen Erfolg werden lassen. Die Kampagne ist nun gut fünf Monate her und wir können es eigentlich immer noch nicht so richtig fassen. Schlussendlich zeigt es aber, dass wir in den letzten drei Jahren auch etwas richtig gemacht haben: Ihr mögt, was wir tun, und steht dahinter. Mehr Rückenwind kann man sich als Autor und Verleger kaum wünschen und wir können uns gar nicht genug bei euch bedanken!

Leider kam es nun auch hier zu unerwarteten Problemen, jedoch haben wir aus unseren Erfahrungen gelernt und diesmal frühzeitig Maßnahmen eingeleitet. Im Zuge dessen mussten wir uns kürzlich von einem Teil des Dresden-Files-Teams trennen, genauer gesagt von der Feder & Schwert GmbH. Es war kein einfacher und sicherlich ein bedauerlicher Schritt, aber leider nicht zu vermeiden. Wir stehen mit unserem Namen, unserer Arbeit und allem, was wir haben, für dieses Projekt ein. Unser neues Übersetzerteam besteht mittlerweile aus sechs erfahrenen Personen, dazu kommen mehrere Korrektoren und Lektoren. Auch wenn durch den Wechsel sicherlich Zeit verspielt wurde, ist, da wir mit etwas Puffer geplant haben, eine Verzögerung hier aktuell nicht absehbar.

tl;dr: Das Projekt war ein wahnsinniger Erfolg für uns und wir danken euch sehr dafür! Wir mussten uns zwar von Feder & Schwert als Partner trennen, aber das neue Team ist mehr als versiert und wir sind überzeugt, das Projekt pünktlich abschließen zu können.

 

Die Zukunft

Crowdfunding hat sich weltweit zum etablierten Modell der Produktfinanzierung entwickelt und ist mittlerweile auch in Deutschland flächendeckend angekommen. Diese Entwicklung ist sicherlich eine zweischneidige, aber Fakt ist, dass es sonst Prometheus Games – ebenso wie zahlreiche andere Rollenspielverlage in Deutschland und der ganzen Welt – in der aktuellen Form nicht geben würde. Der derzeitige Produktausstoß deutscher Rollenspielverlage ist fantastisch für Fans und Händler und ohne Crowdfunding wäre unsere Szene um einige tolle Produkte ärmer. Da die meisten Kampagnen inzwischen erfolgreich verlaufen, scheint auch ihr das so zu sehen.

Wir haben nun lange über unsere bisherigen Erfahrungen mit Crowdfunding sowie das Geschäftsmodell ansich nachgedacht, und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir es auch weiterhin intensiv nutzen werden. Nachdem wir nach drei Jahren nun endlich den richtigen Weg gefunden haben, unsere Crowdfunding-Projekte zuverlässig in die Tat umsetzen zu können, wäre es töricht, diesen Erfahrungsschatz nicht zu nutzen. Wir sehen überwiegend Vorteile, sowohl für uns als Verlag als auch für euch als Fans, und hoffen, dass ihr das genauso seht. Ihr könnt euch also auch im Jahr 2016 auf tolle Kampagnen und Produkte freuen. Wer unsere Verlagswerkstatt kennt, kann sich das ein oder andere Crowdfunding vielleicht schon ausmalen, aber wir haben auch noch ein paar echte Überraschungen für euch in der Hinterhand.

Um diese Projekte effizient umsetzen zu können, haben wir uns zu einer kleinen Änderung entschieden. Während Kickstarter für internationale Crowdfunding-Projekte aufgrund der starken Marktdominanz unumgänglich ist, gibt es für den deutschen Raum keine vergleichbare Plattform. Wir haben uns daher dazu entschieden, für unsere deutschen Crowdfunding-Projekte künftig eine eigene Plattform zu nutzen, und haben dafür eine Software erworben.

tl;dr: Crowdfunding ist für den Rollenspielmarkt, insbesondere den deutschen, inzwischen nicht mehr wegzudenken. Wir setzen daher auch künftig auf Fanfinanzierung, nachdem wir die anfänglichen Schwierigkeiten nun überwunden haben. Internationale Projekte werden wir weiterhin über Kickstarter abwickeln, für deutsche Projekte haben wir bald eine eigene Plattform.

 

Wer jetzt noch mitliest: Vielen, vielen Dank für eure Treue und Unterstützung! Ihr seid das Rückgrat von Prometheus Games und wir alle hier freuen uns auf viele tolle neue Projekte mit euch!

Christian

 

2 Antworten bisher.

  1. […] letzte Update zu unseren Rollenspiel-Crowdfundings ist noch nicht lange her, aber wir möchten eine gewisse […]

  2. […] Prometheus dürfte das – auch angesichts der Verzögerungern bei früheren Projekten – Elyrion war bereits für Weihnachten 2014 (!) versprochen worden, jetzt soll endlich […]