Von Christian L. Am April - 6 - 2016 0 Kommentare

Da wir durch die vorgreifende Veröffentlichung unseres Crowdfunding-Programms beim Kompendien-Projekt viel wertvolles Feedback von der Community erhalten haben, wollen wir diese Methode als festen Bestandteil unserer Crowdfunding-Projekte etablieren. Zugleich möchten wir euch einen kleinen Überblick darüber geben, was dieses Savage-Worlds-Setting so besonders und beliebt macht.

rippers_resurrected_logo

 

Preview und Feedback zur Crowdfunding-Kampagne

Hier findet ihr den Text für das bevorstehende Crowdfunding von Rippers Resurrected. Euer Feedback dazu richtet ihr am einfachsten per E-Mail an crowdfunding@prometheusgames.de – wir freuen uns darauf, von euch zu hören! Sofern nichts Unerwartetes dazwischenkommt, hoffen wir, das Crowdfunding Ende der Woche starten zu können.

rippers_slschirm

 

Doch was ist Rippers Resurrected überhaupt?

Im Savage Setting Rippers schlüpfen die Spieler in die Rolle von viktorianischen Monsterjägern, die unter der Leitung des renommierten Dr. Abraham van Helsing einen verzweifelten Kampf gegen eine okkulte Weltverschwörung führen. Von Mr. Jekyll über Dr. Frankenstein bis hin zu Dracula höchstpersönlich gibt sich hier die Crème de la Crème der Gothic Horror Novels die Messingklinke in die Hand. Um mit diesen legendären Bedrohungen mithalten zu können, greifen manche zu fragwürdigen Methoden: Durch die Transplantation von Organen oder die Injektion der Essenzen ihrer Beute verleiben sie sich deren Kräfte ein – auf Kosten ihrer geistigen Gesundheit. Die Schrecken von Rippers lauern nicht nur in der Nacht, sondern auch in den Charakteren selbst!

rippers_cover-uk

 

Rippers Resurrected setzt die Plot-Point-Kampagne des ersten Bandes fort und bringt gleichzeitig die Settingregeln auf den aktuellsten Stand. Die Kabale wurde vernichtend geschlagen und die Ripper reiten auf der Welle des Erfolgs ihrer Schlussoffensive. Doch ungeachtet dieses Konflikts wächst in den Schatten eine Bedrohung heran, die einem alten Übel neues Leben einhauchen will …

Obwohl die neue Kampagne an das Ende der alten anschließt, ist es keine Voraussetzung für die Gruppe, diese gespielt zu haben – Rippers Resurrected eignet sich also ebenso hervorragend für Spieler, die gerade erst in Savage Worlds einsteigen. Die beiden Bände beinhalten alles settingspezifische Material, das zum Spielen in Kombination mit einem Savage-Worlds-Grundregelwerk erforderlich ist.

Bleibt savage!

–Christian für PG

Fragen? Schreib mir direkt an christian@prometheusgames.de.


*