Von Christian L. Am Oktober - 23 - 2016 0 Kommentare

Wie in jedem Jahr, waren wir auch diesmal auf der SPIEL mit einem Stand vertreten und gestern nun auch zum ersten Mal mit unseren eigenen Romanen auf dem Szenetreff der Fantasyliteratur, dem BuCon. Zeit für einen kleinen Rückblick aus unserer Sicht, solange die Eindrücke noch frisch sind.

 

img_1702

Wir waren gut versteckt aber Savages entkommt man nicht! 🙂

Für die SPIEL galt in diesem Jahr in fast allen Bereichen das Motto “noch größer, noch besser, noch internationaler”. Es gab natürlich hier und da Anpassungsschwierigkeiten, vor allem die Parkplatzsituation war eher bescheiden, aber im Großen und Ganzen war es eine tolle Veranstaltung. Aus rollenspielerischer Sicht konnte man sich kaum mehr Verlage und mehr Neuheiten wünschen. Von Neuverlagen wie System Matters, über die Platzhirsche wie Ulisses und Uhrwerk bis hin zu internationalen Publishern wie Cubicle7 oder dem Esteren-Team war so ziemlich alles vertreten und eine wahre Neuheitenwelle fegte durch die Hallen.

 

img_1687

Letzte Vorbereitungen vor dem Sturm…

Für Prometheus Games und mich persönlich war die Veranstaltung ein stetes Auf und Ab. Ein Teil unserer Neuheiten wurde leider erst zu spät und am Donnerstag angeliefert und dann noch an die falsche Adresse, so dass ich den kompletten Tag mit “Neuheitenjagd” verbracht habe. Freitag war es nicht viel besser, da unser Babysitter krank wurde und erneut alle Termine durcheinander gekegelt wurden. Am Ende blieben mir nur Samstag und Sonntag um alle Termine wahrzunehmen und das war vorsichtig ausgedrückt spannend.

 

 

img_1682

So viel Bauchmuskeln kann man nicht mehr einziehen!

Der Rest des Teams war natürlich gemeinsam mit Marcel, viel guter Laune, mehr Neuheiten als in den beiden vergangenen Jahren zusammen und reichlich Schokolade für unsere Fans und solche die es werden wollten vor Ort. Obwohl wir ein wenig versteckt standen (ein dickes Danke an die Messeorga – nicht!), haben viele, viele liebe Menschen den Weg an unseren Stand gefunden und es wurde gelacht, gefachsimpelt und natürlich auch verkauft.

 

 

 

Sonntags gegen Mitternacht waren wir mit dem Abbau durch und es ging direkt Montags um 10 Uhr mit Redaktionsmeetings und Nachbereitung der Messe weiter und schließlich Samstag um 6 Uhr wieder ins Auto Richtung Dreieich zum BuCon.

 

img_1746

Stand steht, Laune ist gut!

Ich muss vorweg sagen, der BuCon existiert bereits seit über 30 Jahren und wir waren erst zweimal vor Ort, einmal als Besucher 2013 und einmal mit einem Rollenspielstand 2014. Wir sind also durchaus noch BuCon-Neulinge und hatten uns die Veranstaltung als ersten öffentlichen Auftritt des Prometheus Verlags mit unserem Romanprogramm auserkoren. Dank der wirklich lieben und geduldigen Orga rund um Roger und Christian, hat auch alles wunderbar geklappt. Anreise, Aufbau, Standplatz, alles passte und wir warteten gespannt, was auf uns zukommen würde.

 

img_1743

Die Halle war gut gefüllt!

Ohne nun auf jede Einzelheit einzugehen, es war ein wirklich fantastischer Tag. Nach den ersten neugierigen bis skeptischen Blicken haben wir uns sehr schnell von der versammelten Verlagslandschaft aufgenommen gefühlt und alleine mit den Kollegen untereinander hätten wir den ganzen Tag verquatschen können. Schlussendlich waren wir aber natürlich da, um den Besuchern unsere Romane vorzustellen und glücklicherweise war das Interesse wirklich groß. Eine Hilfe waren auf jeden Fall die tollen Cover von Melanie, die immer wieder gelobt wurden und als Einstieg in tolle Gespräche fungiert haben. Neben Kundengesprächen, haben wir auch viele tolle Gespräche mit Bloggerinnen, Zeichnern, Autorinnen und Lektoren geführt, fleißig Lesezeichen verteilt und sogar dem ein oder anderen Interessierten unsere Rollenspiele vorgestellt.

 

img_1735

Wir sehen uns! 🙂

Gegen 19 Uhr haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht, zwar schon sehr zerschlagen aber auch zufrieden. Als Fazit kann man sagen: Ja, der Con ist eine Ecke weg aber wir wir sind definitiv im nächsten Jahr wieder dabei!

Für uns ist das Messejahr an dieser Stelle erstmal beendet und wir konzentrieren uns auf das kommende Weihnachtsgeschäft. Wir freuen uns aber schon jetzt auf das kommende Messejahr und als nächstes werden wir uns wohl in Leipzig auf der Buchmesse sehen!

Bis dahin!

–Christian für Prometheus

 


*