Von Christian L. Am Dezember - 31 - 2016 42 Kommentare

Wenn man eine falsche Entscheidung trifft, muss man sich auch mal korrigieren. Das Crowdfunding-Update abzuschaffen, war offenbar eine solche falsche Entscheidung. Meine Idee war, dass ein Update per Mail weniger leicht übersehen wird als ein Update auf unserer Website. Die Resonanz auf den verschiedenen Kanälen war allerdings recht eindeutig: Gebt uns das Crowdfunding-Update zurück. 🙂

Nun, vielleicht können wir beide Ideen kombinieren und das Crowdfunding-Update mit dem Newsletter koppeln. Das Update wird auf unserer Website online gestellt und zusätzlich mit dem monatlichen Newsletter verschickt.

Ich habe vor einiger Zeit auf meinem privaten Blog eine Reihe über die Arbeit eines Miniverlags im Rollenspielbereich mit dem Titel “Hinter den Kulissen” begonnen. Darin geht es um Druckkosten, Arbeitsabläufe, den Vertrieb, aber auch ganz allgemein um Niederlagen, Erfolge und was man als Kleinverleger so alles erlebt. Den Auftakt der Reihe findet ihr hier. Aufgrund der Erlebnisse des letzten Jahres habe ich die Reihe noch einmal aufgegriffen und einen Artikel zu Verzögerungen in der Produktion und Crowdfundings geschrieben. Ich hoffe, die Reihe interessiert euch und gibt euch eine bessere Sicht auf unsere Arbeit und warum wir manches wie machen.

Und nun zum Update:

Hellfrost

Hier fehlen noch einige der Gimmicks, namentlich die Würfelbecher, die Bennies und das Aktionsdeck. Becher und Bennies liegen hier bereits auf Lager und warten auf den Versand. Beides wird in der zweiten Januarwoche verschickt! Für das Aktionsdeck haben wir mittlerweile einen neuen Anbieter gefunden, aber ich habe noch keinen genauen Liefertermin.

 

Savage Worlds

Hier fehlen das PDF von RunePunk, Socanth 2 und ebenfalls das Aktions- bzw. das Abenteuerdeck. Beide Decks haben ja unter anderem mit demselben Problem zu kämpfen gehabt wie das Hellfrostdeck. Auch hier greifen wir auf den neuen Anbieter zurück. Sobald ich einen Liefertermin habe, gebe ich diesen bekannt. RunePunk wird aktuell von Sascha übersetzt und die Planungen zum Aufbau von Socanth 2 laufen auch. Der Plan ist aktuell, beide 2017 fertigzustellen, aber einen genauen Liefertermin kann ich euch nicht nennen.

 

Elyrion

Wie schon angekündigt, stocken wir derzeit das Team um Elyrion auf, um die Verzögerungen aufzuholen. Das alte GRW, die Weltkarte und die CD sind verschickt, die neuen Produkte werden im Laufe von 2017 erscheinen. Im Dezember habe ich begonnen, mit Melanie die benötigten Illustrationen und das dafür notwendige Team zu besprechen. Ich kann euch noch keine Liefertermine nennen, aber ich kann euch versprechen, dass es nun schneller geht.

 

Packs!

Das Corebook und das Companion sind im Druck bzw. druckbereit. Wir bemühen uns aktuell, beide Produkte gemeinsam zu verschicken. Die PDFs sind schon raus. Die individuellen Charakterbilder sind ebenfalls fertig. Die Auslieferung soll komplett im Januar erfolgen.

 

Dresden-Files-Rollenspiel

Das PDF von Band 1 ist verschickt, der Arbeitstext von Band 2 ebenfalls. Der dritte Band, die Paranet Papers, war für März 2017 geplant, ist aber nun schon durch die Übersetzung und kommt auch bald auf euch zu. Aktuell wird der zweite Band für das Layout aufbereitet. Wir werden immer wieder nach den Zusatzprodukten wie den Münzen etc. gefragt. Durch die Trennung von F&S mussten wir auch in diesem Bereich alles neu aufbauen. Es wird jedoch an allen Produkten gearbeitet und die Herstellung wird jeweils vorbereitet. Wir wählen also Produzenten raus, bereiten die Druck- bzw. Produktionsdateien vor etc. Die Karte von Chicago ist bspw. fast fertig, ich habe hier acht mögliche Motive für den Becher vorliegen, Drawlab hat uns ein gutes Angebot für die Münzen gemacht usw. Wir werden allerdings aus Kostengründen die Gimmicks nicht einzeln produzieren und dann an die Backer verschicken. Das würde das Projekt soweit ins Minus treiben, dass es sich nie davon erholen würde.

 

Savage-Worlds-Kompendien

Die PDFs sind an die Unterstützer verschickt und die Bücher im Druck. Durch den Wechsel zum neuen Logistiker kam es zur bereits angekündigten Verzögerung im Versand. Geplant ist auch hier der Januar. Sobald ich ein Lieferdatum habe, gebe ich es euch bekannt. Die Bennies sind ebenfalls für die Produktion vorbereitet und werden bei unserem nun bewährten Partner aus Österreich produziert. Die Bennies gehen euch dann gemeinsam mit den Büchern zu. Günther Lietz werkelt auch schon fleissig an der Horror-Kampagne, so dass wir das Projekt bald abschließen können.

Rippers Resurrected

Hier waren wir mal schneller als wir selbst dachten und haben euch die PDFs, Softcover und Hardcover vor der Zeit ausliefern können. Die limitierten Editionen sind ebenfalls schon gedruckt, brauchen aber noch ein bisschen, da der Buchbinder mit dem empfindlichen Material nicht so gut vorankommt. Ihr erinnert euch vielleicht, dass wir die Bücher mit einem samtähnlichen Stoff beziehen und prägen lassen. Das ist machbar und sieht dann auch stark aus, ist aber handwerklich deutlich schwieriger als Leder. Die Zusatzprodukte sind ebenfalls bereits in Arbeit. Die ersten Bilder des Aktionsdecks hatten wir euch ja schon präsentiert.

 

Symbaroum

Das Grundregelwerk und der Abenteuerband 1 sind als PDFs bereits an euch verschickt. Das GRW ist zudem im Druck und steht ebenfalls, wie die Kompendien, durch den neuen Vertriebsdeal in Wartestellung. Daran seht ihr gut, wie die einzelnen Projekte manchmal verknüpft sind. Die Kupferkrone ist bereits übersetzt und im Lektorat. Für die Stoffkarte und das T-Shirt haben wir noch ein paar zusätzliche Angebote eingeholt, da wir auf der SPIEL einige neue Kontakte kennengelernt hatten.

Nebula Arcana

Die versprochene Arbeitsdatei ist euch ja schon zugegangen. Aktuell planen wir noch die Illustrationen und wählen passende Künstler aus. Nebenbei wird das Buch noch einmal lektoriert. Derzeit gibt es hier keine Verzögerungen.

 

Deadlands Reloaded

Seit zehn Tagen läuft das Crowdfunding zu Deadlands Reloaded und seit gestern sind die Bücher finanziert. Wir danken euch sehr für eure großartige Unterstützung! Wer die Bücher noch nicht kennt, findet hier mehr Infos.

 

Ein Wort zum Abschluss

Wie ihr oben sehen könnt, haben wir einiges bewegt in den letzten Jahren und das sind tatsächlich nur die durch Crowdfundings unterstützten Projekte. Nichts davon wäre ohne eure wahnsinnig tolle Unterstützung möglich gewesen. Egal ob Lob oder Kritik, finanzielle Unterstützung, Demorunden oder Werbung für uns und unsere Projekte, ihr alle helft uns dabei, Prometheus Games aufzubauen. Wir danken euch sehr dafür und freuen uns auf ein fantastisches Jahr 2017 mit euch!

Herzliche Grüße an euch alle!

–Christian für das PG-Team

P.S. Ja, ich weiß, dass heute Samstag ist. 🙂

42 Antworten bisher.

  1. Markus sagt:

    @Dresden Files:
    Was heisst denn „das PDF von Band 1 ist verschickt“?
    Die letzte Version die in Umlauf gebracht wurde war doch v0.9.1 Ende Oktober!?
    Und diese Fassung war ja wohl noch Meilenweit von fertig entfernt. Sie enthielt z.B. noch spanische Texte. Begriffe der Spielmechanik wie z.B. die Powerlevel oder Aspekte waren noch völlig uneinheitlich übersetzt, das Layout war stellenweise fehlerhaft etc.

    Auf meine Rückfrage über euren Blog mitte November wurde mir sugeriert, ihr würdet aktuell noch an der Fehlersuche arbeiten.
    Meine Bitte um eine aktuelleres PDF, um mit dem Fanlektorat auf Basis einer aktuelleren Fassung fortzufahren wurde wochenlang ignoriert.
    Gestern hieß es dann über inoffizielle Kanäle (Marcel), die Version 0.9.1. wäre die aktuellste Fassung und dort wären allen von den Fans gemeldeten und von euch gefundenen Fehler bereits korrigiert worden, was ja angesichts der Fehler in v0.9.1. unmöglich sein kann.

    Und wann wurde die Arbeitstext von Band 2 verschickt? Über welchen Weg wurde der Text verschickt? Bei mir ist leider nichts angekommen?

    MfG

    • Christian L. sagt:

      Das Marcel deine Frage schlicht auf das letzte offizielle PDF bezog ist natürlich nicht möglich, oder?! Wie genau Sascha die Texte verschickt hat, kann ich dir gar nicht spontan sagen, vermute aber, dass das über DriveThru lief, wie in den letzten Monaten eigentlich alles.

      Und deine ständigen Versuche irgendwelche Vorwürfe aufzubauen oder Lügen aufzudecken (Stichwort „suggerieren“), sind eher störend als hilfreich. Achte bitte darauf und lasse das. Auf so eine Weise ist eine sinnvolle Kommunikation sonst nicht möglich.

      • Markus sagt:

        Bitte entschuldige. Für mich passen die erhaltenen Informationen nunmal leider nicht zusammen.
        Ich hätte gerne einen Teil meines diesjährigen Weihnachtsurlaub genutzt um euch weiter bei der Fehlersuche zu helfen. Darum finde ich es ja so ärgerlich, dass meine Bitte um ein aktuelleres PDF solange ignoriert wurde, da mein Urlaub nun leider vorbei ist.

        Verzeih mir, wenn ich trotzdem nochmals nachharke. Wenn ich dich da jetzt also richtig verstanden habe ist v0.9.1. also nicht das letzte offizielle PDF? Es gibt also ein neueres offizielles PDF, quasi eine Version 0.9.2.? Wenn ja, wieso hat die dann scheinbar noch keiner der Unterstützer bekommen? Bzw wieso konnte man mir auf meine Frage nach bzw Bitte um ein aktuelleres PDF als v0.9.1. (Mitte Dezember) nicht einfach antworten, „ja gibt es, wurde bereits verschickt, Check vielleicht mal deinen Spamfilter, wenn du nichts bekommen hast“ o.Ä.

        PS: hab meinen Spamfilter gecheckt und direkt auf DrivethruRPG geschaut und seit Ende Oktober kein neueres PDF von euch erhalten.

        Ich frag mal in die Runde:
        Hat sonst jemand nach v0.9.1 Ende Oktober noch eine aktuellere Version des DF Band 1 PDFs bekommen?

        • Dom sagt:

          Nein, das ist das was wir alle haben, daher dachte auch ich, nach Christians Ausführungen bei DL das es da etwas neues gibt.
          Also hat Christian sich etwas unglücklich ausgedrückt, was verwirrend war.
          Leider lieber Christian, ist das PDF nicht nutzbar in meinen Augen, also ist es ein Zwischenstand aber kein geliefertes Produkt.

          Doch wie gesagt, einfach weiter machen uns überraschen das es jetzt läuft, und ganz wichtig, auf Fragen Antworten, Egal wie Nervend und wiederholend, schafft vertrauen.

          Und liefert das Charakterblatt 🙂

          Gruß
          Dom

          • Christian L. sagt:

            Wir bemühen uns, das rasch nachzubessern. Und ja, die Aussage war ein wenig unglücklich, muss ich zugeben. Mir war aber auch nur ein Teil der Fehler bekannt. Das war ein Missverständnis zwischen Sascha und mir.

        • Christian L. sagt:

          Zunächstmal vielen Dank für das Angebot. Sascha sagte mir schon, dass du dir echt Mühe gegeben hast. Ich glaube, dass das mit den PDFs schlicht ein Missverständnis ist. Ich bin zwar nicht involviert, lehne mich aber mal aus dem Fenster und behaupte, dass bei uns höchstens Kleinigkeiten direkt im PDF korrigiert werden. Alles andere erfolgt eher in InDesign und Word-Dateien. Ich weiß von einem Fall, dass Sascha seine Anmerkungen mit dem Layouter direkt am PC durchgegangen ist. Ändert jetzt natürlich nicht viel aber ist halt passiert.

          • Markus sagt:

            Also ist v0.9,1 bis dato jetzt doch das aktuellste PDF und es gibt keine neuere Version in der alle von den Fans gemeldeten und von euch gefundenen Fehler korrigiert wurden!?

            Was sollte dann die Aussage „Das PDF von Band 1 wurde verschickt“?

          • Christian L. sagt:

            Wie schon erwähnt Markus, ich habe den Band nicht selber gelesen und kann keine Aussage zur Fehlermenge treffen. Um ehrlich zu sein, war mein Stand damals aber: „Ist so gut wie druckreif“. Heute weiß ich auch mehr. 🙂
            Du solltest übrigens über FB wieder Kontakt haben.

          • Markus sagt:

            Bleibt zu hoffen, dass der tatsächliche Ist-Zustand des Projekts das nächste mal VOR der Veröffentlichung des CFF-Updates recherchiert wird, bevor es wieder zur Verwirrung kommt und falsche Hoffnungen geweckt werden.

            Bzgl. Facebook:
            Nein, geht immernoch nicht.

          • Sascha S. sagt:

            @Markus:
            Um das nochmal deutlich zu machen: Abgesehen von drei kleinen Fehlern, die du im entsprechenden Thread in unserem Forum gepostet hast (http://www.prometheusgames.de/forum/viewtopic.php?f=190&t=8784), gab es seit Veröffentlichung von Version 0.9.1 keine weiteren Fehlermeldungen (weder im Forum noch per Mail) durch die Community mehr. D.h. das Community-Feedback ist (bis auf die drei eingangs erwähnten kleinen Fehler) vollständig in 0.9.1 enthalten, zusammen mit der nochmaligen internen Überarbeitung. Wir werden spätestens vor Drucklegung, d.h. wenn auch der fertige Band 2 zum Abgleich zur Verfügung steht, nochmal ein Fahnenlektorat vornehmen. Sollte vorher noch mehr Community-Feedback eintrudeln, werden wir noch weitere Zwischenversionen veröffentlichen, aber seit 0.9.1 gab es eben, wie erwähnt, kein Feedback mehr, das eine neue Version gerechtfertigt hätte.

          • Markus sagt:

            Es ist doch Quatsch, dass von Fans und Verlagsseite parallel an 2 Fassungen rumlektoriert wird.
            Entweder ihr habt seit 2 Monaten selbst nicht weiter an Band 1 gearbeitet, oder ihr verfügt über eine Version in der ihr selbst schon weitere Fehler korrigiert habt, die ihr aber scheinbar nicht mit uns teilen wollt.
            Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

            PS: Facebook funktioniert immer noch nicht.

          • Sascha S. sagt:

            Ich weiß nicht, was daran so schwer zu verstehen ist:
            Es gab und gibt keine zwei Fassungen. Version 0.9.1 beinhaltet das Community-Feedback UND unsere interne Überarbeitung. Seither gab es gerade mal drei (von dir) gemeldete Fehler und somit keinen Anlass für eine neue Zwischenversion. Eine weitere interne Überarbeitung habe ich nach dem Abschluss von Band 2 geplant, um den Abgleich sicherzustellen.

          • Markus sagt:

            Verstehe.
            Ich kann nur nicht ganz nachvollziehen, wieso dann seit mittlerweile über 2 Monaten niemand mehr vom Verlag am Lektorat von Band 1 arbeitet, denn dringend nötig hätte er es.

          • Dom sagt:

            @Sascha,
            kann das vielleicht daran liegen, das wir keine Lust mehr haben, ohne Gegenleistung eure Arbeit zu machen?
            Ich habe die Nase voll in einem PDF zu arbeiten, welches nur aus XXX besteht und wo ich seit Oktober auf ein Charakterblatt warte.
            Wo auf Seite 47 das erste Spanisch ist und da ist es Egal was es ist.
            Wir sehen auf unsere Beiträge keine Reaktion.

            Macht ihr bitte ein neues PDF, was so fortgeschritten ist wie es geht, Verlinkungen, Index, Charakterblatt etc. gebt es uns und wir werden und bestimmt wieder bemühen euch zu unterstützen. Nach 14 Tagen sollte es dann überprüft sein, dann Feedback von uns und bitte auch wieder Feedback zurück, dann wird es auch was.

            Und wenn du, bzw. Ihr auf die Fragen der Leute reagiert hättet, würden wir alle schon einen Schritt weiter sein und dann würde das hier nicht dermaßen ausarten.

            Gruß
            Dom

          • Markus sagt:

            Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich hab Ende Oktober aufgehört nach Fehlern zu suchen, weil ich beruflich zu viel um die Ohren hatte und die Suche angesichts der Fehlerdichte einfach nurnoch frustrierend war.
            Nachdem es hier nun immer wieder hieß, dass in v0.9.1 alle von der Community gemeldeten und verlagsintern gefundenen Fehler korrigiert wurden, hab ich mich heute Vormittag nochmal ein bisschen dran gesetzt und kann nur nochmals betonen, dass PG da noch massiv nachbessern muss, was mMn eigentlich schon in den letzten 2 Monaten hätte passieren können/müssen.
            http://www.prometheusgames.de/forum/viewtopic.php?f=190&t=8784&p=19991#p19991

          • Markus sagt:

            Mir ist schon klar, dass noch ein finales Fahnenlektorat (u.A. zum Abgleich der Querverweise zwischen Band 1 und Band 2) geplant ist, aber es geht hier nicht um ein paar einzelne Tippfehler und fehlende Seitenverweise.
            Das Buch enthält ab Kapitel 4 wohl kaum eine Seite ohne Fehler.
            Wieso arbeitet da seit Ende Oktober niemand von euch daran!?

  2. Dom sagt:

    Hi,

    danke für die Rückgabe des CFF, TOP Entscheidung.
    Ich muss aber meinem Vorredner im Bezug auf Dredenfiles recht geben.
    Wo ist z.b. das versprochene Charakterblatt?
    Ansonsten ja, bei vielen anderen CF sieht es besser aus als gedacht.
    Weiter so, holt den Rest soweit auf und am 01.02. bin ich bei DL dabei.

    Gruß
    Dom

  3. Gloin sagt:

    Wann kommt denn nun Symbaroum gedruckt? Er war es der Septmeber 2016 der knapp verpasst wurde, dann sicher vor Weihnachten. Jetzt laut Update ist das GRW noch immer im Druck? Das passt doch alles nicht. Wann kommt das Buck denn nun? Ihr tragt ja selber stark dazu bei, dass hier alles hinterfragt wird.

  4. Phil sagt:

    Heißt das, Symbaroum ist jetzt doch noch nicht lieferbar? 🙁
    Weil im Shop „sofort versandfertig“ steht.

  5. Viral sagt:

    Danke für die Info, auch wenn manches doch sehr vage ist.

    Ich kann es zum Teil schon verstehen, dass ihr euch im RPG Umfeld schwer tut die Projekte umzusetzen.

    Allderings, kann ich auch die Leute verstehen, dass die eben wegen der diversen Verzögerungen und der oft unklaren Kommunikation irritiert sind. Und wenn es halt mal wieder länger dauert, kommt eben Unmut auf. Da sollte man als Verlag versuchen professionell, klar und zeitnah kommunizieren. Markus hätte man schlicht helfen können in dem man z. B. die aktuelle Versionsnummer des PDF kommuniziert hätte.

    Mich persönlich ärgert es ein wenig, dass es eigentlich keine konkreten Infos zu Symbaroum gibt. Aus Kundensicht ist das, dass aus Spiel 2016, Dezember wurde und nun „Wartestellung“ eine tendenziell unbefriedigende Aussage. Es wurde von konkreter Info immer ungenauer. Ich tue mir da ehrlich schwer das zu verstehen, warum wegen eines Vertriebsdeals der Print und/oder die Auslieferung in Wartestellung ist.

    Als ungeduldige deutsche Natur könnte man hier nun interpretieren … tut es auch und kommt meist zu wenig zufriedenstellenden Ergebnissen. Entweder ist nämlich der Vertriebsdeal eingetütet und es gibt klare Lieferfristen, dann wäre es echt toll wenn ihr die uns als eure Supporter mitteilt. Oder der Deal ist noch in der Schwebe und es ist unklar war geliefert wird. Hier wäre dann wenigstens ein nicht allzu optimistisches Zeitfenster für die Auslieferung eine transparente Info für uns Backer. Ich sage auch explizit nicht allzu optimistisches Zeitfenster, da (hab auch mal ne Weile im Vertrieb gearbeitet) eine Auslieferung die ein paar Tage vor der Deadline stattfindet meist große Zufriedenheit bei der Kundschaft erzeugt. Eine überschrittene Deadline führt nur zu Unzufridenheit.

    Wenn jetzt Lieferungen schon über Monate oder Jahre verspätet sind … ist der Unmut eben entsprechend größer. Je transparenter und zeitnaher ihr kommuniziert, umso weniger Mutmaßungen entstehen …
    Wenn ihr das hinrkiegen würdet, würden die Leute (vermutlich niemals alle) das wohl auch als sinnvolle(ere) Kommunikation und ein Entgegenkommen werten.

    • Christian L. sagt:

      Ich lasse das einfach mal so stehen, da ich dir da nur zustimmen kann. Ich hoffe, dass man aktuell zumindest ein wenig deutlicher merkt, dass wir da sind und arbeiten. 🙂
      Ich kann zwar nicht alle gewünschten Infos liefern aber wir sind da und in jedem Fall ansprechbar.

      • Gloin sagt:

        Ist das Buch gedruckt? Warum verzögert es sich? Bitte nicht immer um den heißen Brei herum reden. Ich habe bisher nicht eine zufriedenstellende Antwort lesen können.

  6. Garry.G sagt:

    Hallo zusammen,

    für alle die es betrifft bzw. betroffen fühlen sollten: Ich wollte nur mal anmerken, dass es gestern, wie auch schon früher, neue Beiträge im Prometheus Forum gab, aber bisher niemand darauf geantwortet hat. Da ich davon ausgehe, dass regelmäßig jemand vom Verlag ins Forum schaut, gibt es vielleicht ein technisches Problem,
    dass diese Beiträge in dem betreffend Forumskonto nicht mehr angezeigt werden. HTH

    Viele Grüße,
    Garry.G

  7. Ich bin von dem gesamten Verlauf des Dresden Files Kickstarters enttäuscht. Ich habe kein Problem damit, wenn sich das Projekt noch einige Monate verzögert, wenn die Qualität stimmt. Ich erwarte aber zumindest alle 2-4 Wochen ein kleines Update auf der Kickstarter Projekt Seite. Eine einfache Meldung mit dem groben Status und einem aktualisierten Zeitplan würde mich schon zufrieden stellen. Wenn ihr in Zukunft hier Dresden Files Updates schreibt, dann könntet ihr das doch ohne viel Aufwand auch bei Kickstarter posten.

    Andere Projekte schaffen es auch auf Kickstarter Nachfragen zu antworten und kurze Status Updates zu posten. Das was jetzt passiert, sieht für mich als Backer so aus, als wolltet ihr die Probleme totschweigen und die Sichtbarkeit reduzieren. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Kommunikation euer größtes Manko ist, ist die Verlagerung der Updates und Kommentare hier her eher kontraproduktiv.

    Die Trennung von F&S ist sehr unglücklich gelaufen, aber in allen Updates wurde uns immer signalisiert, dass alles kein Problem sei und im Gegenteil sogar zusätzliche Mitarbeiter an dem Projekt arbeiten würden. Fehler passieren, aber die sind umso schlimmer, wenn die Kommunikation nicht stimmt.

    Als ich gelesen habe, dass ihr nun bei Drawlab die Münzen produzieren lassen wollt, hat mir das die Farbe aus dem Gesicht geraubt. Ich warte seit über einem Jahr auf meine Ersatz-Miniaturen von „Project Elite“. Wobei selbst die Ersatz-Miniaturen nur minimal besser sind als die Plastikblobs der Essen 2015 Version. Meine E-Mails an Drawlab wurden erst nach 2 Wochen Verzögerung mit einer sehr knappen Nachricht beantwortet. Artipia Games hat durch die Kooperation mit Drawlab ziemliche viel Ärger bekommen und eine Retail Version von Project Elite wird es wohl nie geben. Bei euch sind es „nur“ ein paar Gimmicks, aber das muss wirklich nicht sein, wenn es bessere Alternativen gibt.

    Womit ich beim letzten Thema bin: Ihr habt eure Hausaufgaben nicht gemacht. Ihr habt Add-Ons nach dem Motto „Wird schon passen“ angeboten, ohne vorher zu klären, dass die Sachen zu dem Preis überhaupt zu machen sind. Wieso kümmert ihr euch erst jetzt darum? Sowas macht man doch normalerweise bevor man das Crowdfunding startet um eine solide Kostenkalkulation aufzustellen.

    Trotz aller Pannen freue ich mich auf die deutsche Version von Dresden Files und hoffe, dass das Projekt noch zu einem positiven Abschluss geführt wird.

    Bekommt bitte eure Kommunikation in den Griff und seid endlich mal realistisch was die Zeitpläne angeht.

    • Christian L. sagt:

      Hallo Michael, erstmal vielen Dank für den Drawlab-Hinweis. Das haben wir nun von mehreren Seiten gehört aber das ist immer so eine Sache. Ich möchte da auch nicht viel zu sagen, solange wir noch keine Entscheidung getroffen haben. Den Vorwurf bezüglich Hausaufgaben kann ich so nicht stehen lassen. Die Person die das alles kalkuliert und auch das entsprechende Netzwerk hatte, ist schlicht nicht mehr da. Zudem haben sich einfach auch die Bedingungen geändert. 2015 brauchten wir bspw. „nur“ Münzen für den DF-KS, nun benötigen wir wesentlich mehr. Aber falls jemand von euch gute Kontakte hat, bin ich für jeden Hinweis dankbar. Auch für künftige Projekte.

  8. Sascha sagt:

    Symbaroum ist nun auch schon seit Novembar im Druck und liegt noch nicht vor. Leute, tauscht Euch doch mal bei einer Messe oder Con mit den anderen Verlagen aus, welcher Drucker in der Lage ist, auch mal was zu drucken.
    Neue Zeitpläne werden nicht mehr verkündet, was ich befremdlich finde. Nur beim aktuellen Crowdfounding wird noch ein Liefertermin genannt. Da geht es plötzlich.

  9. Sascha sagt:

    Übrigens: Wer sehen will, wie das bei einem Rollenspiel Crowdfounding auch laufen kann, der sollte sich bei kickstarter mal das Projekt „Tales from the loop“ anschauen. Da gibt es aktuell eine Verschiebung um einen Monat, statt Ende Februar soll nun das gedruckte Buch Ende März erscheinen. Auch hier gibt es Probleme mit dem Skript und dem Drucker. Und wie reagieren sie?
    Es gibt Anfang Januar eine Mitteilung hierzu in der die Gründe genannt werden und (natürlich) ein neuer geplanter Erscheinungstermin. Gleichzeitig gibt es einen neuen Termin, zu dem alle eine überarbeitete Version des PDFs bekommen sollen, um sehen zu können, dass es Fortschritt gibt.
    Niemand wünscht sich Verschiebungen, aber so kann man auch damit umgehen. Das ist konkret, das schafft Vertrauen, dass es irgendeinen Fortschritt gibt. Und irgendwann ein gedrucktes Buch.

  10. WReOs sagt:

    Ich vertraue PG soweit, als dass ich davon ausgehe, dass ich alles für mein Geld bestelltes Material erhalte und freue mich sehr darauf!. Aber die Kommunikation ist leider grottig. Ihr sagt immer, ja wir werden uns bessern. Aber warum nicht sofort und gebt direkt ein paar KONKRETE Infos raus (ihr müsst ja wohl nicht schreiben „Person X ist krank und ist alleine Schuld“, sondern „Krankheit“ reicht allen Beteiligten. Das mal als Beispiel, was die Community hören will und auch darf als Backer). Jetzt. Und nicht erst wenn das nächste CF durch ist?

    Dem was Sascha über mir geschrieben hat, kann ich nur beipflichten. Ich bin auch Backer bei „TftL“ und fühle mich sehr gut informiert. Gefühlt geht wöchentlich eine Mail an die Backer raus, die Infos, Updates oder oder enthält. Da ist es dann auch kein Problem, wenn es zu Verzögerungen kommt, weil man sich einbezogen fühlt in den Ablauf.

    • Markus sagt:

      3 kleine Ergänzungen:
      1.)Bzgl der dringend erwünschten Verbesserung der Kommunikation würden wir es wohl alle begrüßen, wenn ihr (PG) lernen würdet eine realistischere Zeitplanung für eure Projekte abzugeben.
      Das aktuelle Deadlands Crowdfunding ist da doch wieder das beste Beispiel. Die Aktion läuft noch bis Februar 2017 und die Bücher werden für Juni 2017 versprochen (also gerade mal 4-5 Monate nach Ende des Crowdfundings). Weil das mit Druck und Lieferung in unter einem halben Jahr bei euren anderen 9 Crowdfundings ja bisher schon so gut geklappt hat!?
      Wenn ihr die Bücher jetzt z.B. für Juni 2018 angekündigt hättet und widererwarten doch schon Dezember 2017 liefern würdet wären alle mehr als glücklich!

      2.) Das es bei euch ständig zu Verzögerungen kommt ist ja scheinbar nicht zu ändern. 🙁 ABER es würde bei uns Kunden sicher erheblich besser ankommen, wenn ihr diese transparent und vorallem VOR dem Verstreichen des nächsten versprochenen Termins ankündigen würdet.
      Was mMn absolut gar nicht geht ist (wie beim Dresden Files Kickstarter) ende August noch blauäugig versprechen, dass die PDFs evtl sogar noch im selben Monat in Druck gehen und dann ewig nicht auf Rückfragen zu reagieren, bis ende September dann irgendwann das Fan-Lektorat angefangen wird und das angesichts der vielen Fehler dieses immernoch äusserst unfertigen Werkes.
      Mir ist bis heute noch schleierhaft, wie bei euch ende August irgendjemand ernsthaft daran glauben konnte, dass das PDF quasi so gut wie druckfertig ist.

      3.) Ihr betont immer wieder, dass ihr alle Kommunikationswege auf eurer Seite und FB bündeln wollt, um nicht überall im ganzen Web verstreut auf Fragen antworten zu müssen. Das finde ich aus logistischen Gründen absolut nachvollziehbar und sinnvoll. Nur dann Antwortet doch auch wenigstens auf FB UND in EUREM Verlagsforum 1-2mal wöchentlich auf Fragen.

      Ihr habt euch fürs Crowdfunding als euer Geschäftsmodell entschieden und haltet trotz aller Probleme die ihr damit habt daran fest, statt einfach für euch im stillen Kämmerlein an euren Produkten zu arbeiten, um diese dann mit einem „Tada!“ auf den Markt zu bringen. Ihr holt euch die Kundschaft bewusst mit ins Boot, um die Nachfrage besser kalkulieren zu können, dass ist durchaus clever, ABER wenn man von seinen Kunden verlangt in Vorlage zu treten und quasi die Katze im Sack zu kaufen und auf unbestimmte Zeit auf die Auslieferung zu warten, dann ist man diesen Kunden mMn zumindest Rechenschaft und eine gewisse Transparenz darüber schuldig, was mit deren Geld passiert und wann sie ihre versprochene Bücher/Bennies/Würfel etc. bekommen.
      Was ich damit sagen will:
      Wenn ihr auch weiterhin unser Geld für Produkte wollt, die noch nicht im Laden stehen, dann müsst ihr wohl im Gegenzug auch weiterhin mit unseren kritischen Fragen leben und lernen damit besser umzugehen.
      Wenn ihr das nicht könnt/wollt, dann solltet ihr mMn die Finger von Crowdfundings lassen und zum klassischen Verlagsmodell zurückkehren.

      PS Ich kann auf eurer Facebook Seite immer noch nicht schreiben, obwohl mir hier was anderes zugesagt wurde.

  11. Markus sagt:

    Irre ich mich, oder wäre heute (13.1.) nicht eigentlich wieder ein Crowdfunding-Friday?

  12. Sascha sagt:

    Ich will den CFF nochmal so zusammenfassen, wie ich ihn verstehe:

    Elyrion: Letztlich wird kein Fortschritt und kein wirklicher Stand verkündet. Nur die Ankündigung, dass es nun schneller gehen soll. Geplanter Veröffentlichungstermin: Keiner!

    Dresden Files: Es wird auf das PDF von Band 1 verwiesen und darauf, dass am Layout von Band 2 gearbeitet würde. Das Merchandise ist noch nicht in Produktion. Das ist letztlich für mich der gleiche Stand wie schon im September. 4 Monate ohne erkennbaren Fortschritt.
    Geplanter Veröffentlichungstermin: Keiner!

    Symbaroum: Seit November ist das GRW im Druck. Das Merchandise ist noch nicht in Produktion. Fortkommen in den letzten zwei Monaten: Keines.
    Geplanter Veröffentlichungstermin: Keiner! (zumindest wird uns keiner genannt, nur im Online-Shop).

    Mir ist schon klar, dass so ein regelmäßiges Update sehr lästig ist, wenn man immer nur vor der Aufgabe steht, null Fortkommen irgendwie mit Worten so zu verpacken, dass es nach mehr klingt. Das erklärt auch, warum man sich mit der Benachrichtigung der Backer und mit den Reaktionen auf Nachfragen so schwer tut.

    Es wäre daher echt mal ein Meilenstein, wenn im nächsten Newsletter oder CFF oder was auch immer wirklich mal was Neues stünde, statt nur wieder Stände zu verkünden und neu zu verpacken, die schon Monate alt sind. Irgendeine Info, die erkennen lässt, dass dieses Jahr und seit dem letzten Update wirklich etwas getan wurde.

  13. Markus sagt:

    Der gute Vorsatz etwas an der Kommunikation verbessern zu wollen und uns den Crowdfunding-Friday wieder zu geben hat ja lange angehalten.

    PS: Facebook geht übrigens immernoch nicht.

  14. SoulReaper sagt:

    Ich hätte nicht gedacht, dass die Kommunikation noch schlechter werden könnte. Das war auf jeden Fall das letzte Mal, dass ich diesen Verlag unterstützt habe.


*