Von Christian L. Am Oktober - 1 - 2017 Kommentare deaktiviert für Savage Worlds: Ein paar klärende Worte

Nachdem wir bekannt gegeben haben, dass wir unseren Vertrag mit Pinnacle nicht verlängern konnten, wird natürlich in der Community wild spekuliert. Viele von euch sind verunsichert und fragen sich, was nun kommt. Wir möchten heute versuchen, ein paar Dinge klarzustellen.

 

Unser Verhältnis zu Pinnacle Entertainment und insbesondere Shane Hensley:

Wir sind seit mehr als acht Jahren Partner von Pinnacle Entertainment und während dieser Zeit haben beide Firmen Höhen und Tiefen erlebt. Wir kennen unser Geschäft sehr genau und haben uns gegenseitig immer nach besten Kräften unterstützt. Man hat uns nicht einfach gekündigt und wir haben uns auch nicht gestritten. Unser Verhältnis ist sehr vertrauensvoll und wir stehen in stetem Kontakt. Beide Firmen wollen das Beste sowohl für Savage Worlds als auch füreinander und wir werden uns auch weiterhin in allen Belangen unterstützen.

 

Ist das deutsche Savage Worlds nun tot?

Nein! Aufgrund unseres guten Verhältnisses zu Pinnacle handelt es sich nicht um einen klassischen Lizenzverlust, wie ihr das vielleicht aus der Vergangenheit von anderen Firmen kennt. Unsere bisherige Ware reicht bei den derzeitigen Zahlen noch für ein gutes Jahr. Wir werden allerdings die Bücher von Pinnacle nicht mehr nachproduzieren, wenn sie denn dann mal ausverkauft sind. Das betrifft die Kernregelwerke, Rippers Resurrected, Deadlands Reloaded und, falls genügen Vorbesteller zusammenkommen, 50 Fathoms.

Nicht betroffen von dem Lizenzverlust sind alle Drittanbieter-Settings, also beispielsweise Hellfrost oder unsere Eigenentwicklungen wie Elyrion oder Nebula Arcana.

 

Wird Prometheus Games noch weitere Settings für Savage Worlds bringen?

Das können wir euch noch nicht genau sagen. Wie ihr wisst, sind wir große Fans des Spiels und wir hatten noch eine Menge Pläne damit. Ob und wie wir das nun realisieren können, besprechen wir aktuell mit unserem Team und potentiellen Lizenzpartnern. Ich habe in den letzten Wochen regelmäßig mit Piotr von Gramel über Beasts & Barbarians gesprochen und darüber, wie wir das umsetzen könnten. Es hängt halt viel davon ab, wie es mit der Kernlizenz weitergeht. Das führt zur nächsten Frage.

 

Wie geht es mit der Kernlizenz von Savage Worlds weiter?

Um es gleich vorweg zu sagen: Wir haben dazu keine internen Informationen und müssen ebenso spekulieren wie ihr. Unserer Meinung nach gibt es aber nur wenige denkbare Optionen:

  1. Ein anderer Kleinverlag übernimmt die Kernlizenz.
  2. Ein großer Verlag wie Ulisses oder Pegasus übernimmt die Lizenz.
  3. Niemand übernimmt die Lizenz.

 

Varianten a) und c) wäre in unseren Augen sehr schlecht, c) sogar richtig übel, und b) wäre vielleicht sogar ganz gut. Ein größerer Verlag könnte die Spielerschaft eventuell derart vergrößern, dass sich auch Settingbände besser verkaufen, was ja dann auch für uns wieder gut wäre.

Das Problem für jeden nachfolgenden Verlag, egal ob groß oder klein, ist die Tatsache, dass der Markt stark gesättigt ist. Wir verkaufen die Regelbücher seit acht Jahren und tun das auch noch eine Weile. Egal, wer die Fackel nun aufnimmt, dessen Bücher müssen noch einige Zeit mit unseren auf einem doch sehr kleinen Markt konkurrieren. Da unser Nachfolger die Übersetzungen neu anfertigen muss, die Bücher neu setzen muss usw. wird er wahrscheinlich auch preislich deutlich teurer werden müssen, als wir es aktuell sind. Erschwerend kommt hinzu, dass Referenzen in unseren Settingbänden auch auf unsere Regelbücher verweisen. Selbst eine neue Edition würde in unseren Augen mehr Probleme schaffen als wirtschaftliche Vorteile bringen, und so ist die Situation doch recht verfahren und schwierig.

 

Wir wünschen uns auf jeden Fall, dass es mit Savage Worlds weitergeht, und würden jede sinnvolle Lösung gerne unterstützen. Das Spiel ist einfach zu toll, um nicht auf dem deutschen Markt präsent zu sein.

 

Wir sind übrigens auch sehr daran interessiert, was ihr denkt, wie wir in Zukunft mit Savage Worlds umgehen sollten. Sollen wir nach dem Abbau unserer aktuellen Baustellen weitere Settings veröffentlichen? Falls ja, was wäre euch lieber, Übersetzungen oder Eigenentwicklungen? Sollen wir Hellfrost, Sundered Skies und Necropolis fortführen? Schreibt uns gerne eure Meinungen und Anregungen per Mail an kontakt@prometheusgames.de. Wir würden uns sehr darüber freuen.

 

Bleibt savage!

 

Euer Prometheus-Team

Keine Kommentare möglich.