spielkinder-logo

Herzlich willkommen auf der Seite des Spielkinder-Projekts!

Das Spielkinder-Projekt ist ein soziales, verlagsübergreifendes Projekt das von dem Duisburger Prometheus Games Verlag gegründet wurde. Ziel des Projektes ist die finanzielle Unterstützung karitativer Einrichtungen im Ruhrgebiet, sowie die spielerische Förderung von Kreativität und sozialen Kompetenzen durch das wundervolle Hobby Rollenspiel.

Auch wenn wir das Spielkinder-Projekt ins Leben gerufen haben, so ist das Projekt keine One-Man-Show. Je mehr Firmen, Künstler, Autoren oder andere Helfer sich dem Projekt anschließen, desto größer sind schlussendlich auch unsere Möglichkeiten zu helfen. Mittlerweile verfügt das Projekt über gut ein Dutzend Helfer und es werden beständig mehr.

 

Unser erstes Projekt: Wilde Welten!

2011 haben wir einen Settingwettbewerb zu unserem Rollenspiel Savage Worlds veranstaltet. Eure Aufgabe war es, ein Abenteuer und eine kurze dazu passende Settingbeschreibung nebst vorgefertigten Charakteren zu verfassen. Wir waren von den Einsendungen so begeistert, dass wir die drei bestplatzierten Settings in einem Sammelband veröffentlichen wollten. Irgendwann kam dann die Idee auf, die Einsendungen doch lieber mit einem sozialen Zweck zu verbinden. Es hat dann noch einige Diskussionen gebraucht aber schließlich war die Idee des Spielkinder-Projekts geboren. Wir sind stolz, euch heute konkret von dem Projekt berichten zu können. Die Settings „Chicken Wings“ von Günther Lietz, „Granishaim“ von Oliver Loh und „Robe & Rapier“ von Thomas Bayer werden als Sammelband „Wilde Welten“ erscheinen und die Einnahmen werden komplett für einen guten Zweck gespendet.

 

Die Eckdaten des Buches:

Inhalt: Die Settings „Chicken Wings“, „Granishaim“ und „Robe & Rapier“, inkl. vorgefertigter Charaktere und drei Abenteuer
Umfang: Voraussichtlich ca. 100 Seiten
Ausstattung: A5, Softcover
Preis: 14,95 Euro
Erscheinungstermin: November 2015

Wofür die Einnahmen der Spielkinder-Projekte jeweils verwendet werden, kann mit künftigen Projekten wechseln. Den Anfang machen wir jedoch mit der Duisburger Tafel, deren Helfer sich jede Woche um mehr als 4000 Bedürftige kümmern. Aufgrund der ständig wachsenden Nachfrage, leidet die Duisburger Tafel unter einer enormen, finanziellen Belastung, die bald sogar das Aus bedeuten könnten.

Damit erst gar keine Zweifel an der Verwaltung der Einnahmen aufkommen, haben wir den Vorstand der Gilde der Fantasy-Rollenspieler e.V., einem der größten deutschen Rollenspielvereine und Veranstalter der jährlichen FeenCon, gebeten, die Einnahmen und Ausgaben rund um die Spielkinder-Projekte zu überwachen.

Wir haben bereits die Zusage der Autoren und unser lieber Uli Kneiphof hat sich bereit erklärt den Band kostenlos zu setzen. Von unserer Seite aus spenden wir den Druck des Buches sowie die kompletten Einnahmen und kümmern uns gemeinsam mit der GFR e.V. um die Abwicklung des Projekts. Falls der ein oder andere Illustrator oder Lektor noch Interesse hätte an diesem oder anderen Spielkinder-Projekten mitzuwirken, wäre das natürlich fantastisch.

 

Wie kann ich selbst helfen?

Interessierte schreiben uns am einfachsten eine Mail über unser Kontaktformular. Aktuell suchen wir Unterstützung in allen Bereichen der Produktion (Lektorat, Illustrationen etc.) sind aber auch sehr an Kooperationen mit anderen Projekten interessiert.

Wir freuen uns über jede Anfrage. 🙂