nebar-preview

 

Jenseits des Irdischen liegt eine Welt voller Magie, Monster und Gefahren. Diese Welt wird Nimbatus genannt und besteht aus unzähligen kleinen und großen Domänen, die jede für sich einzigartig ist. Nimbatus ist durch einen magischen Nebel von unserer Erde getrennt, dessen Grenzen unpassierbar sind. Jedenfalls fast.

Mittels magischer Portale ist es möglich, zwischen den Welten zu wechseln. In der Vergangenheit haben einige Bewohner Nimbatus’ (Nimbati genannt) genau das getan und sie wurden zum Ursprung der irdischen Mythen und Sagen. Vampire, Werwölfe, Feen, Satyre, Meerjungfrauen und viele andere Kreaturen bildeten den Ursprung menschlicher Geschichten und Märchen.

Die Figuren aus den Märchen sind also keine reine Erfindung, sondern sie existieren wirklich. Aber nur die wenigsten von ihnen haben Absichten und Ziele, die im Einklang mit dem menschlichen Leben zu bringen sind. Und obwohl es auch friedliche Nimbati gibt, steht zu befürchten, dass eine direkte und offene Begegnung beider Welten zu einem schrecklichen Krieg führen würde.

Glücklicherweise gibt es seit Jahrhunderten die Wächter, magisch aktive Menschen, die zum Schutz der Erde die Nimbati bekämpfen, die Portale kontrollieren, den magischen Nebel erforschen und für die Geheimhaltung sorgen. Um das zu gewährleisten, wurde der Pentagramm-Orden gegründet, der sich aus inzwischen fünf Ordenshäusern zusammensetzt: Abraxas, Didymos, Prometheus, Tanach und Tatau. Seit einigen Jahrzehnten gehören sogar Nimbati zu den Wächtern und sind ebenfalls Teil der Häuser.

 

Was ist Nebula Arcana?

Nebuala Arcana ist ein demnächst erscheinendes Urban-Fantasy-Setting auf Basis des beliebten Rollenspiels Savage Worlds. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Mitgliedern des Pentagramm-Ordens, gehen dabei alten Mysterien auf den Grund und müssen sich auch mit fabelhaften Wesen wie Werwölfen oder Nosferatu auseinander setzen. Sie operieren hauptsächlich in unserer Welt, müssen aber auch Abstecher in die Welten hinter den Nebeln unternehmen und erleben dabei spannende, dramatische und gelegentlich auch lustige Abenteuer. 

Wer mehr wissen möchte, kann sich die folgenden Links ansehen.

 

Die Regeln

Nebula Arcana ist ein Setting für Savage Worlds. Um einige Aspekte des Settings besser abzubilden, werden allerdings einige Settingregeln benötigt:

  • ein Magiesystem ohne Machtpunkte
  • fast ein Dutzend spielbarer Rassen (u.a. Menschen, Gorgonen, Gnome, Werwölfe, Lichtalben und Sylvani)
  • die Settingregeln Blut und Eingeweide, Helden mit Fehlern und Kritischere Fehlschläge aus dem Grundregelwerk finden Anwendung
  • Regeln für den Portalschock – einen Effekt, der beim Durchschreiten eines Portals auftritt
  • besondere Regeln für Ausrüstung
  • neue Talente und Handicaps

 

Artworks

Hier einige Skizzen und Vorabillustrationen aus den kommenden Büchern.