So jetzt einmal Tacheles

Neuigkeiten rund um den Verlag Prometheus Games
Chrischie
Beiträge: 16
Registriert: 31.07.2008, 12:33

So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Chrischie » 14.01.2011, 08:30

Ich werde jetzt relativ viel Kritik äußern und auch kein Blatt vor den Mund nehmen. Dies liegt daran, dass ich als Kunde von Prometheus Games ziemlich unzufrieden bin, vor allem im Bezug auf Savage Worlds. Auf die Veröffentlichungspolitik gehe ich erst gar nicht ein. In vier Tagen sollte der nächste Hellfrostband erscheinen...

1. Warum sind die Charaktere für das Rippers-Szenario immer noch nicht nachgeliefert?
Das Ding kam vor 3, 5 Monaten raus die Charaktere sind immer noch nicht nachgeliefert. Es gab scheinbar Anstrengungen seitens Scorpio, der diese übersetzt hat und online stellen wollt. Das Ganze kostenlos für PG. Aussage hier: http://tanelorn.net/index.php/topic,436 ... msg1264399

Er hat euch um Erlaubnis gefragt aber weder Henni noch Sascha scheinen den Hintern hochbekommen zu haben und ihn die Erlaubnis zu geben. Großes Kino!

2. Was wird aus Realms of Cthluhu?
Pegasus selbst scheint dieses Produkt bereist abgeschrieben zu haben, wie man einem thread aus dem Pegasus-Forum entnehmen kann. Zumindest gilt das für Frank Heller und Jan Christioh Steiners. Wohl wieder ein totes Produkt.

3. Die Fanarbeit ist unter aller Kanone!
Es gab zwei Wettbewerbe. Einen Settingwettbewerb bei den Blutschwertern. Wo war da PG um mal zu schauen, was man sich davon nehmen könnte und als deutsches Setting, und sei es nur als Softcover und in s/w, zu veröffentlichen? Dann kam zum Ende dieses Jahres der One-Sheet-Wonder-Wettbewerb. Dieses Mal gab es Preise. Wie wäre es gewesen die Gewinner mit offiziellen Layout auf der Homepage zu veröffentlichen? Alles verpasste Chancen!

4.Der PDF-Shop als Running-Gag!
Laut Henni läuft er ja seit der Spiel 2010 und man kann sich das erste Hellfrost-Abenteuer herunter laden. :lol:
PG sollte bei rpgnow oder ähnlichen pdf-shops ihre Sachen anbieten, denn weniger Umsatz ist besser als gar kein Umsatz.

Aktuell Frage ich mich, ob es PG überhaupt noch gibt?
Papierwelten -mein Blog rund um meine Rollenspielkampagnen
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Grosi » 14.01.2011, 09:55

Erstmal der "gefürchtete" Moderatoren Rant:

Dies hätte eigentlich ins SW Forum oder für den allgemeineren Fall unter sonstiges gehört.


Ich werde mich erstmal soweit dazu äußern wie ich es kann! Den Rest werde ich entsprechend weiterleiten.

Zu 3: Du beschwerst dich, zu Recht, das versprochene Leistungen nicht erbracht wurden und der Buch Ausstoß nicht so hoch ist wie du ihn gern hättest und forderst gleichzeitig, dass wir Mitarbeiter für die Betreuung von Wettbewerben oder gar neue Publikationen freistellen. Ich will damit nicht sagen, dass deine Forderung nicht wünschenswert ist. Ganz im Gegenteil, aber(!) ich bin persönlich der Meinung, dass der Knoten in der aktuellen Produktlinie erstmal gelöst und abgearbeitet werden sollte bevor man sich groß auf neues stürzt.

Desweiteren verweise ich auf die sehr offene Savage Worlds Lizenzen: http://www.prometheusgames.de/download/ ... Lizenz.pdf
Diese ist sowohl für Fans als auch für professionelle Publikationen kostenfrei.
Es ist ja schließlich nicht so, dass es nur einen einzigen englischsprachigen Verlag für SW gäbe.

Zu 4: Für mich persönlich ist das so langsam eher ein Waterloo und ich bin froh größer als Napoleon zu sein, so dass ich mir bis jetzt nur nasse Füße geholt habe. Es wird denke ich mal bald eine Stellungnahme zu diesem Thema geben. Mehr kann ich leider aktuell nicht dazu sagen :(.

Edit: Bevor mir das noch als fehlende Antwort angelastet wird: Ja PG gibt es ;)
Chrischie
Beiträge: 16
Registriert: 31.07.2008, 12:33

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Chrischie » 14.01.2011, 10:04

So mein Beitrag aus dem Tanelorn mit rein:
Grospolian du bist Supporter und kein Verantwortlicher. Deshalb bringt es nichts dir Misstände bei PG vorzuhalten.

Es scheint ja Bemühungen zu geben, so dass Scorpio für PG die Charaktere für das Rippers-Szenario übersetzt hat. Nur passiert da nicht viel von seiten PGs aus.

Hellfrost ist schon von Anfang an doof gelaufen. Es wurde an mehren Stellen angemerkt, die Bücher bitte nicht einzeln zu bringen, sondern neu zu ordnen. Es wurde ein neues Format genommen, auch gegen den Willen der Fans im Internet. Die Übersetzung ist schief gelaufen. Da hätte man sich Hilfe bei Kardohan holen können, der einen guten Draht zu TAG hat.

Der PDF-Shop ist mittlerweile ein sehr peinliches Thema. Vor allem für Hellfrost, da man nun das Spielerhandbuch hat aber was macht man damit? Der Shop hätte laufen müssen, als Hellfrost erschien. Er läuft nicht, deshalb hätte man auf einen fremden Shop ausweichen müssen, dafür war und ist PG zu dickschädlig, also lieber keinen Umsatz als weniger Umsatz.

Zu den Wettbewerben haben ich schon was gesagt. Zu den Fanarbeiten an sich, da gibt es Projekte wie Tysals Höhlenwelt, die sehr gut aussieht. Warum geht der Verlag nicht auf solche Sachen zu und greift unter die Arme, so dass nach einem ja ein 80-100 Seiten Softcover da ist mit einem netten Setting.

Es läuft einfach zuviel schief. Es gibt gefühlt hundert Projekte (Deadlands, Realms of Cthulhu, Fantasy Kompendium, Rippers, Hellfrost, Daring Tales of Adventure etc.) Es ist zuviel. PG hat von außen betrachtet nicht die nötige Kraft das alles zu stemmen. Deshalb ist Hellfrost auch eine schlechte Wahl. Zu umfangreich, dann lieber mehr Durchspielsettings wie die Skies, Rippers etc.
Zum Knoten in der Produktline, da stimme ich dir zu. Konsequent würde es aber heißen, dass man sich von Produkten verabschieden muss. Wäre das Spielerhandbuch nicht schon erschienen, dann wäre Hellfrost die erste Wahl für ein Projekt, dass man in die Tonne kloppen sollte, da es zu umfangreich ist und schon die englische Version alles andere als ideal aufgebaut ist. Dies wird leider von PG übernommen.
Papierwelten -mein Blog rund um meine Rollenspielkampagnen
Chrischie
Beiträge: 16
Registriert: 31.07.2008, 12:33

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Chrischie » 14.01.2011, 11:36

So nachdem in Tanelorn noch viel gelaufen ist hier meinen beiden Vorschläge:
Vorschlag: Sucht euch jemanden der in der deutschen SW-Szene aktiv ist. Nehmt diesen und der soll sich die Hobbyautoren anschauen und euch zwei bis drei Settings vorschlagen, aus denen ein 100 Seiten A5 Softcoverbüchlein werden kann. eines oder zwei werden ausgewählt (je nach machbarkeit) und eben dieser betreut das dann. Zornhau wäre die ideale Person dafür gewesen, da er Ahnung von SW hat, in der Szene aktiv (manche sagen er ist die Szene) und das ganze lektorieren kann.
Fanarbeit: Bietet bei Wettbewerben an die ersten drei Gewinner mit offiziellen Layout als PDF auf der Webseite des Verlages zu veröffentlichen. Ist für beide einen Win-Win-Situation. PG bekommt Material für SW auf die Seite und der Gewinner wird "offiziell" veröffentlicht.
Nachdem RoC auf Eis liegt, strafft bitte euer Produktportfolio. Pinnacle haut auch nicht viele Bücher raus. versucht drei Bücher für dieses Jahr. Zum Beispiel das Fantasy Kompendium, Rippers und kombiniert das Monsterbuch+Weltbuch für Hellfrost als Spielleiterhandbuch oder so. Macht lieber einen Savage Tales Wettbewerb mit einer Zeichenbegrenzung und produziert so vielleicht ein paar deutsche Savage tales (abenteuer) die man verkaufen könnte.
Papierwelten -mein Blog rund um meine Rollenspielkampagnen
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Zornhau » 14.01.2011, 13:42

Fan-Produkt-Redaktion für mehr deutsche Eigenentwicklungen
Chrischie hat geschrieben:
Vorschlag: Sucht euch jemanden der in der deutschen SW-Szene aktiv ist. Nehmt diesen und der soll sich die Hobbyautoren anschauen und euch zwei bis drei Settings vorschlagen, aus denen ein 100 Seiten A5 Softcoverbüchlein werden kann. eines oder zwei werden ausgewählt (je nach machbarkeit) und eben dieser betreut das dann. Zornhau wäre die ideale Person dafür gewesen, da er Ahnung von SW hat, in der Szene aktiv (manche sagen er ist die Szene) und das ganze lektorieren kann.
Ich stehe für solche Aufgaben JEDERZEIT zur Verfügung.

Eine PN oder eine E-Mail genügt, um auf meinen Einsatz und mein Engagement zugreifen zu können.


Anerkennung des Fan-Engagements
Chrischie hat geschrieben:
Fanarbeit: Bietet bei Wettbewerben an die ersten drei Gewinner mit offiziellen Layout als PDF auf der Webseite des Verlages zu veröffentlichen. Ist für beide einen Win-Win-Situation. PG bekommt Material für SW auf die Seite und der Gewinner wird "offiziell" veröffentlicht.
Ich sehe hier auch eine echte Win-Win-Situation. Das layouten im offiziellen Look&Feel der deutschen SW-Produkte wäre zwar ein gewisser Aufwand, aber einer von wenigen Stunden. Diese Aufwände kommen über mehr Abverkäufe von Grundregelwerk und Settingbänden wieder rein. UND man bindet darüber hinaus die Savages loyal zum Verlag, wenn dieser deren Einsatz auf dieses Weise offziell und öffentlich anerkennt.

Jeder kann hierbei nur gewinnen. Man muß es nur wollen.

Ein "Gute Arbeit! Danke für Euren Einsatz!" aus offiziellem Verlags-Munde sollte auch bei klammer Finanzlage noch möglich sein.


Deutsche Deadlands:Reloaded-Ausgabe
Chrischie hat geschrieben:Nachdem RoC auf Eis liegt, strafft bitte euer Produktportfolio. Pinnacle haut auch nicht viele Bücher raus. versucht drei Bücher für dieses Jahr.
Für dieses Jahr war ja auch noch die deutsche Ausgabe des im Original zweibändigen Werkes Deadlands:Reloaded angekündigt. Auf der Spiel 2010 hieß es, daß PG gerade am Zusammenstellen des Teams sei.

Wie sieht es damit aus?

WIRD die deutsche Deadlands:Reloaded-Ausgabe dieses Jahr kommen? - Oder geht sie denselben Weg wie das deutsche Realms of Cthulhu?


Deutsche Rippers-Ausgabe

Rippers wird ja gerade von Pinnacle komplett überarbeitet und dieses Jahr NEU nach aktuellem Regelstand der SW:EX 3rd Printing in zwei Bänden herausgebracht werden: Rippers-Settingband und Rippers-Companion, beide in der Explorers Edition.

Wird die für dieses Jahr angekündigte deutsche Rippers-Ausgabe auf der überarbeiteten AKTUELLEN Rippers-Fassung von Pinnacle aufsetzen? Oder wird sie eine von PG selbst irgendwie aktualisierte deutsche Fassung der noch zur SW-Revised-Regelausgabe erstellten alten Rippers-Version sein?


Neuauflage des deutschen SW-Grundregelwerks

Die SW-GE, so wurde mir auf der Spiel 2010 noch bestätigt, verkauft sich sehr gut. Daher war ja die Rede von einer Neuauflage der deutschen SW-Grundregeln. - Was ich den Beiträgen und Aussagen entnommen habe, soll dies KEIN einfacher, fehlerbereinigter Nachdruck der SW-GE werden, sondern hier steht eine stärkere Überarbeitung (was ist neu, was anders?), ein anderes Layout (nicht mehr das Kleinformat?), eventuell eine andere Veröffentlichungsform (nicht mehr Hardcover?) im Raum.

Was gibt es dazu Neues/Konkreteres zu vermelden?
Chrischie
Beiträge: 16
Registriert: 31.07.2008, 12:33

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Chrischie » 14.01.2011, 13:55

So sehr ich auch Deadlands-Fan bin, würde ich das knicken. Vielleicht für 2012 oder so. PG hat soviel versprochen, dass ist nicht zu halten und von daher wäre ich als Fan klar dafür, wenn sich jemand öffentlich hinstellt und sagt, dass geht 2011. Das sollte dann aber realistisch sein. Der Start von SW hat mit drei Büchern geklappt. Vielleicht klappt das auch für 2011.
Papierwelten -mein Blog rund um meine Rollenspielkampagnen
Benutzeravatar
Thuk
Beiträge: 19
Registriert: 26.10.2009, 17:44
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Thuk » 14.01.2011, 14:54

Zornhau hat geschrieben:Fan-Produkt-Redaktion für mehr deutsche Eigenentwicklungen
Chrischie hat geschrieben:
Vorschlag: Sucht euch jemanden der in der deutschen SW-Szene aktiv ist. Nehmt diesen und der soll sich die Hobbyautoren anschauen und euch zwei bis drei Settings vorschlagen, aus denen ein 100 Seiten A5 Softcoverbüchlein werden kann. eines oder zwei werden ausgewählt (je nach machbarkeit) und eben dieser betreut das dann. Zornhau wäre die ideale Person dafür gewesen, da er Ahnung von SW hat, in der Szene aktiv (manche sagen er ist die Szene) und das ganze lektorieren kann.
Ich stehe für solche Aufgaben JEDERZEIT zur Verfügung.

Eine PN oder eine E-Mail genügt, um auf meinen Einsatz und mein Engagement zugreifen zu können.
Wisst Ihr, man kann von Zornhau, rein die Internet Foren Präsenz bewertend, denken was man will. Ich selber habe mich glaube ich schon in fast jedem Forum mit Ihm in die Haare bekommen und mag ihn nicht besonders. ABER: Es gibt einfach keinen engagierteren Savage für mich und auch wenn Frank dazu neigt anzuecken: Jeder Savage respektiert seine Meinung und seine Erfahrung mit dem System, RPG Projekten und Co. Deswegen kann ich dazu nur sagen: Dieser Schritt wäre einer in die richtige Richtung. Zornhau kennt auch die notwendigen Savages um sich Unterstützung zu holen wenn gebraucht und wäre ein Mehrgewinn, den sich jeder Verlag an Öffentlichkeitsarbeit wünscht.

Bild
„Die wahren Helden leben 24 Stunden am Tag und nicht 2 Stunden in irgendeinem großen Spiel.“ - Tennessee Williams
angband
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2011, 23:57

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von angband » 15.01.2011, 00:10

Im Tanelorn ist indirekt deutlich geworden, dass Prometheus Fan-Projekte (wie Übersetzungen) gut findet. Ich habe da auch gleich mal angefangen mit dem Sundered Skies One-Shot "Ghostly Echoes". Insgesamt tauchen da bei mir noch einige Fragen auf:

1. Was schließt das genau ein? Freebies von Pinnacle? Oder auch andere Produkte (wie SuSk von TAG), die schon in eurem Portfolio enthalten sind?

2. Wie wird das organisiert? Wenn ich beispielsweise mit der Übersetzung fertig bin, sende ich euch den Text zu? Oder muss man sich selbst ums Layout kümmern? Wenn ja, gibt es da Vorlagen? Oder gibt es so etwas wie einen "Fan"-Stempel, mit dem deutlich wird, dass es sich um ein Fanprojekt handelt?

3. Wird das bei euch veröffentlicht? Oder kann man es auch anderswo im Internet, beispielsweise bei inoffiziellen Savage Worlds-MAterialsammlungen zur Vefügung stellen?

4. Wie genau verhält es sich mit einer Absegnung von offizieller Seite? Ist die notwendig?
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Grosi » 15.01.2011, 09:35

Das ist aber extrem indirekt gewesen. Den es bezog sich auf einen bestimmten Fall in dem sich die Übersetzer im Vorfeld auch die Erlaubnis des Autors eingeholt hatten.

Als ich von Fanarbeit sprach waren in erster Linie die Produktionen gemeint, die durch die SW Fan-Lizenz sicher abgedeckt werden.

Ich muss mich nochmal schlau machen, daher ist diese Aussage nicht in Stein gemeißelt, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass für jede Übersetzung einzeln bei den entsprechenden Verlagen angefragt werden muss. Ich werde mal sehen, dass ich da möglich schnell eine Antwort zu bringen kann.

Versteht das bitte nicht falsch, doch hier geht es vor allen auch um eure Rechtssicherheit.
Euer Engagement ist auf jeden Fall nicht unerwünscht und freut mich persönlich sehr :)
Heretic

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Heretic » 15.01.2011, 14:01

Ich stehe für eventuelle Zusammenarbeit mit PG bereit, egal ob das als Übersetzer oder Lektor wäre, zumindest war das Letzte, was ich von PG hörte ein "Wir arbeiten dran und melden uns.", das ist jetzt ungefähr knapp 3 Monate her und ich verliere langsam den Mut, um ehrlich zu sein.
Egal ob RoC, DLR oder was anderes, ich möchte mich produktiv beteiligen, aber mehr als meine Hilfe anbieten und nachfragen kann ich dann halt auch nicht.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Grosi » 16.01.2011, 20:14

Also der aktuelle Stand ist, dass bei Übersetzungen durch Fans wirklich von Fall zu Fall geklärt werden muss.
Ob und was man übersetzen darf.

Anders ist es leider wegen der unterschiedlichen Lizenzen nicht möglich.
Es wird aktuell aber noch über das Thema gesprochen, also auch wie es dann mit Layout etc. aussehen würde.
Heretic

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Heretic » 16.01.2011, 22:07

Du, ich rede nicht von Onesheets, ich rede von meiner für DLR und RoC angebotenen Hilfe.
Dafür, dass du "Verlagsteamsmitglied" bist, bist du erschreckend uninformiert.
:|
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Grosi » 17.01.2011, 08:47

Tut mir Leid Heretic, meine Aussage bezieht sich nicht nur auf Onesheets. Das Wort taucht ja nicht mal in meinem Post auf.
Sie bezieht sich aber auch nicht auf deine Anfrage, daher taucht auch dein Name nicht auf.

Auch dir kann "geholfen" werden: RoC ist leider vom Tisch und Deadlands ist noch vom Übersetzungsstart entfernt.
Deswegen wirst du wahrscheinlich noch keine Antwort erhalten haben, wende dich bitte per Email an Henni oder Sascha und kläre die Sache persönlich. Sofern deine Hilfe gebraucht wird, kannst du ja vielleicht schon mal etwas vor arbeiten.
Hagen
Beiträge: 116
Registriert: 08.06.2009, 21:39

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Hagen » 17.01.2011, 12:40

Vielleicht könnte sich innerhalb des Teams ja ein Koordinator finden der für derartige Projekte da ist und als Verbindung zwischen Helfer und Verlag bereit steht.
Das dürfte sicher wohlwollend angenommen werden und ich bin überzeugt das es sich auch positiv auf das Image von PG auswirkt, dass, machen wir un nichts vor, momentan alles andere als glänzt.
Once more with feeling.
Scion - Hero/Demigod Supporter an der Waterkant
Benutzeravatar
Gizmo
Beiträge: 145
Registriert: 21.03.2009, 15:29

Re: So jetzt einmal Tacheles

Beitrag von Gizmo » 17.01.2011, 13:23

Sorry, aber so langsam bekomme ich echt ne Krise hier bei dem Thema, wenn ihr es doch alle so viel besser wisst, warum gründet ihr nicht euren eigenen Verlag?! *kopfschüttel*
Bild
Antworten