Roadmap

Der Platz für alles andere.
Benutzeravatar
ARIAKAS
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 20:02

Re: Roadmap

Beitragvon ARIAKAS » 11.12.2017, 17:06

@Exnef: Ok danke. - Ich kann da gerne mal versuchen, nachzuhaken, aber nach dem Durchlesen der betreffenden Aussagen muss ich sagen, da steht mit keinem Wort, dass die Bücher bereits gedruckt seien, sondern nur, dass man auf die Lieferung warte.

Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich irgendwo mal gelesen, dass der Druckauftrag schon mal vergeben worden war und dann gab es irgendwelche Probleme und der Auftrag wurde nicht ausgeführt, aber ob das stimmt und ob sich das auf genau diese Bücher bezog, weiß ich beim besten Willen nicht.

Ich werde aber mal nachhorchen, ob ich da ne Aussage zu kriege, ok?
Exnef
Beiträge: 47
Registriert: 24.07.2015, 13:50

Re: Roadmap

Beitragvon Exnef » 11.12.2017, 17:16

Das wäre super, danke.
Ja, wenn man spitzfindig wäre, kann man alles mögliche behaupten, nicht gemeint zu haben, aber ist das ehrlich dem Kunden gegenüber?
Benutzeravatar
ARIAKAS
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 20:02

Re: Roadmap

Beitragvon ARIAKAS » 13.12.2017, 21:54

@Exnef: Also, Christian hat mir geantwortet, dass die Druckerei damals nicht geliefert hat bzw. nicht geliefert hat bis er ihnen dann den Auftrag entzogen hat. Seitdem musste PG tatsächlich noch ein paar mal die Druckerei wechseln, so meinte er.

Nachwort von mir: Ich hab noch mal selbst nachgeforscht und nach den von dir geposteten Auszügen (genau genommen am 16.03.) hatte PG bekannt gegeben, bis dato mit von Druckereien angebotenen "Leerlaufslots" gearbeitet zu haben, also dass die Bücher in der Zeit zwischen zwei größeren Aufträgen gedruckt würden. Ohne genau zu wissen, wie sowas in der Druckereibranche läuft, kann ich mir vorstellen, dass solche "Termine" auch schon mal abgesagt werden. - Vielleicht ergab sich das von dir aufgezeigte Missverständnis so.


Wenig befriedigend, wenn man bedenkt, dass die Bücher jetzt erst und nur so langsam eintrudeln, aber immerhin kommen sie.
Thorin
Beiträge: 105
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitragvon Thorin » 14.12.2017, 12:27

Hallo Ariakas,

danke für die Infos. Ich finde, das ist insgesamt wieder ein Beitrag zum viel bemühten Thema "Kommunikation". Im Frühjahr gab es wirklich mal ein paar allgemeine Worte zum Thema "Leerlauflots". In der Meldung von damals war aber kein Produkt konkret angesprochen. So mussten wir selbst uns zusammenreimen, welches Buch es wohl sein könnte. Da gab es ja noch Symbaroum, das zu dem Zeitpunkt schon ein paar Monate lang als "im Druck" vermeldet wurde.

Es wäre hier sinnvoller gewesen, klipp und klar zu sagen, was ist: "Das Buch x und das Buch Y sind beauftragt, aber die Druckerei liefert derzeit nicht." Und später: "Da die Druckerei noch immer nicht liefert, haben wir die Aufträge für die Bücher x und y storniert und suchen uns eine neue Druckerei. Das bedeutet Verschiebungen, die wir im Moment noch nicht genau beziffern können".

Vielleicht wäre das ja heute bei den nun schon seit einigen Wochen regelmäßig erscheinenden Wochenupdates anders gelaufen. Aber schau mal auf FB die Kommentare zum letzten Wochenupdate an, da wird die lange Liste an Sachen angesprochen, die noch im Dezember kommen soll. Und von denen noch zu keiner Sache eine Meldung vorliegt, dass es nichts mehr wird damit. Ich habe die Befürchtung, dass von allen diesen Sachen nichts mehr kommt und es erst im neuen Jahr eine Meldung hierzu gibt. Das wäre ein Rückschritt in der Kommunikation, deshalb sollte es so weit nicht kommen.
Exnef
Beiträge: 47
Registriert: 24.07.2015, 13:50

Re: Roadmap

Beitragvon Exnef » 14.12.2017, 17:49

Ja, eine offene Kommunikation hätte hier wohl geholfen, anstatt jeden Monat aufs neue aufs Prinzip Hoffnung gesetzt zu haben. Probleme benennen, anstatt die Kunden jedesmal aufs Neue hinzuhalten. Kein Wunder das man sich da als Kunde verschaukelt fühlt.

Vielleicht sollte man auch endlich mal die Billig China Druck Experimente bleiben lassen und sich einen verlässlichen ordentlichen Drucker in Europa suchen.

Ulisses hat mit seinem chinesischen Drucker für Star Wars ja auch keine guten Erfahrungen gemacht,was Liefertermine und Kommunikation angeht.

Danke für deine Mühe Ariakas!
Benutzeravatar
ARIAKAS
Beiträge: 71
Registriert: 15.07.2015, 20:02

Re: Roadmap

Beitragvon ARIAKAS » 15.12.2017, 12:01

@Thorin & Exnef: Gern geschehen, kein Thema.

Kann euch insbesondere bezüglich der Termine und Termingeschieberei kaum bis gar nicht widersprechen. Ich persönlich würde diese Termine komplett killen, da sie meiner Meinung nach mehr Scherereien verursachen als verhindern, aber das allein wäre natürlich auch keine Lösung.
Ich werde noch mal diese Sache mit den Progress-Leisten ansprechen, ich glaub das ist ein bisschen in Vergessenheit geraten.

Zu Sachen, die noch kommen sollen - wenn ihr heute bei FB guckt, da steht drin, dass sie aktuell immer noch auf die Palette (mit den restlichen Softcover-Kompendien und Kupferkrone, glaub ich) warten und auch wenn mir diese Wartezeit lange vorkommt, stecke ich selbst jetzt in diesem Moment auf der Brötchenarbeit in haargenau derselben Situation, und es scheint "tatsächlich", mal mindestens sobald Ware auf dem LKW ist, unmöglich zu sein, vorherzusagen, ob oder wann dieser anliefert (aktuell gehe ich von "In 2 Minuten" bis "Irgendwann Montag" aus). Und das bei wartenden Kunden, die ihren Kram gerne jetzt ausgeliefert hätten. Ist scheiße, aber ist so.

Beim Blick auf die Verlagswerkstatt.... joa, diverse Bennies, die Stoffkarten... oh, zig Sachen, die auf "Januar 2017 stehen" - das soll natürlich 2018 heißen (nicht, dass ich letzte Woche nicht jemanden darauf hingewiesen hätte... :? )... Symbaroum Posterset... oh, DF im PDF... auweiah. Keine Ahnung.
Thorin
Beiträge: 105
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitragvon Thorin » 15.12.2017, 14:58

ARIAKAS hat geschrieben: Beim Blick auf die Verlagswerkstatt.... joa, diverse Bennies, die Stoffkarten... oh, zig Sachen, die auf "Januar 2017 stehen" - das soll natürlich 2018 heißen (nicht, dass ich letzte Woche nicht jemanden darauf hingewiesen hätte... :? )... Symbaroum Posterset... oh, DF im PDF... auweiah. Keine Ahnung.
Genau das ist ja der Punkt. Kein Mensch glaubt, dass auch nur etwas von all den Sachen, die da für Dezember und Januar stehen, auch dann kommt. Und dass das gleichwohl weiterhin behauptet wird verstärkt einfach das Gefühl, fortwährend verarscht zu werden.

Ich denke aber, dass das kein entsprechender Verarschungsvorsatz ist (gibt es dieses Wort überhaupt?). Ich denke, der Verlag ist einfach absolut unfähig, auch nur halbwegs so etwas wie eine Arbeitsplanung zu machen. Also die fehlenden Schritte zum fertigen und ausgelieferten Produkt sinnvoll aufzulisten und mit einer realistischen Zeitprognose zu versehen, die dann summiert und mit einem Puffer versehen ein Lieferzeitpunkt wäre. Ich habe das Gefühl, da wird unstrukturiert an allen möglichen Stellen vor sich hin gewerkelt, keiner weiß so recht, wer was werkelt und bis wann welches Ergebnis abliefern will und wie das alles zusammenhängt. Und irgendwann wird das dann mal zu einem Produkt - oder eben nicht.

Dass dabei keine sinnvollen Termine rauskommen würde sich dann nachvollziehbar erklären.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 321
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitragvon Uriath » 15.12.2017, 17:58

Es gibt den strafrechtlichen "Betrug mit Vorsatz", und bevor sich wieder einer bläht und mit Konsequenzen droht...das war keine Unterstellung sondern lediglich die Bedeutungsfindung von Thorins Verarschungsvorsatz.

Ich würde mir ja gerne die Kupferkrone bestellen die es laut Update ja angeblich ab Heute im Shop geben soll...wieder einmal.

Aber ganz ehrlich...nicht über den Verlagseigenen Shop, Gründe dazu muß ich euch ja nicht nennen. Ich kann nur hoffen das z.B. Sphaerenmeister die so schnell wie möglich ins Sortiment bekommt.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Thorin
Beiträge: 105
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitragvon Thorin » 15.12.2017, 18:56

Hallo Uriath,

schön, Dich mal wieder zu lesen. Was den Verarschungsvorsatz betrifft, hatte ich ja gerade geschrieben, dass ich daran nicht glaube.

Das Wort "unfähig" oben in meinem Beitrag klingt hart, ist es aber eigentlich nicht. Denn wenn die dort in der Lage wären, eine sinnvolle Zeitplanung zu machen, dann würden sie ja sofort erkennen, bis wann es mit welchem Produkt etwas werden könnte. Und dann bliebe die Frage, warum sie uns dann besseren Wissens immer Termine nennen, die dann um Monate oder Jahre geschoben werden müssen. Da ist es schon freundlicher, anzunehmen, dass sie es einfach selbst nicht besser wissen, weil sie nicht in der Lage sind, die Arbeiten an einem Buch auch nur halbwegs einzuschätzen und zu planen.
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 129
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitragvon Default Player » 16.12.2017, 07:54

Hatten wir ja in einer Befragung mehr oder weniger geklärt, warum das so is (zumindest würde ich das als Grund annehmen), nämlich unterm Strich fehlende "man-power". Wenn man dann sieht, dass für viele Sachen Freischaffende/Freiwillige werkeln, dann reime ich mir zusammen, dass da evtl. die Kommunikation nicht so stimmt und eben die Deadlines nicht erreicht werden und vorher nicht ordentlich gesagt wird, wenn jemand seinen Teil nicht schafft.
Das soll keine Verteidigung der Probleme sein. Mir wäre es dann (wie schon einmal gesagt) auch lieber, wenn man den Release lieber ein oder zwei Monate später als gehofft angibt und dann trifft es auch zu (oder man unterbietet ihn gar). Jeden Monat aufs Neue (verspätet) verschobene Termine nähren nur wieder den Frust der eh schon lange wartenden Fans.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 321
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitragvon Uriath » 16.12.2017, 11:07

@Thorin
Ich habe nicht vor wieder an dieser Diskussion teilzunehmen, dein Kommentar hatte nur grad gut zu meiner Gemütsstimmung gepasst.

@All
Das ganze ist für mich nur noch eine einzige große Farce, viele Dinge wie z.B. Leerlaufslots udg. wurden schon vor ewigen Zeiten von der Community geklärt und erklärt, gleiches gilt auch für die heiß geliebten Posteinwurfsendungen und vielen anderen Dingen. Dennoch wurde weiterhin auf diese Dinge beharrt und es wurde sich weiterhin damit Entschuldigt.

Die verantwortlichen wollen sich weder was sagen lassen noch helfen lassen, zuzugeben das die Recherche und logischer Menschenverstand der Community den eigenen fast schon evolutionär übersteigt ist undenkbar, lieber gibt man sich selber einen Kopfschuss.

Jeder ist sich der möglichen Konsequenzen bewusst wenn man im Ausland produzieren lässt (auch PG) daher ist auch eine fremd-Schuldzuweisung in jedweder Form hinfällig.

Auch was die Schuldzuweisung an den freien Mitarbeitern angeht kann ich persöhnlich so nicht stehen lassen und verweise auch hier wieder an den logischen Menschenverstand, in anbetracht dessen das sich ein Freiberufler jederzeit einfach verabschieden kann und das den Auftrsggeber ein Vermögen kosten kann (z.b. stonieren von Produkten durch rie Kunden wegen "Vertragsbruch" des Verlages durch nichteinhaltung der schriftlichen Zusagen) wäre weitaus günstiger gewesen ein vertraglich gebundenen Mitarbeiter zu engagieren der Vertraglich dazu verpflichtet ist termingerechte Leistung zu erbringen.

Auch das sollte einem Verlag bekannt sein der sich bei jeder Gelegenheit damit brüstet 10 Jahre Erfahrung vorweisen zu können...dann stelle ich mir Frage, Erfahrung in WAS?

Es ist den Verantworrtlichen Schlichtergreifend Scheißegal was die Community Hilfreiches zu sagen hatte, auch die Hilfe von Leuten die z.B. in Druckereien gearbeitet haben und/oder in einem Speditionsdienst und erklärt haben wies läuft wurden gekonnt Ignoriert.

Leute die schon vor einem Jahr über solche Themen wie mögliche Lizensverluste als Konsequenz wurden als Lügner, Provokateure, Unruhestifter und Neider abgetan. Es wurde ja sogar des öfteren gesagt das die Community schuld sei weil einige davon ja die Lizensgeber angeschrieben haben und diese nur belogen hätten was PG angeht...absolut unnötig, Lizensgeber halten sich auf die unterschiedlichsten Wege aktuell was ihre vergebenen Lizensen angeht, es ist daher egal was irgendeine Einzelperson gesagt hat oder auch nicht. Es werden regelmäßig Verkauszahlen udg. überprüft auch ohne das zutun dritter, dadurch wird lediglich dafür gesorgt das Überprüfungen strenger sibd und öfter vorkomnen.

Mal ehrlich, wie verzweifelr und besorgt muss ein Kunde denn bezüglich seiner Ware (bezahlt) oder seines Geldes sein um einen solchen Schritt zu gehen.

Statt angemessen zu Reagieren werden überall wo es möglich ist Kommentare gelöscht und User oder sogar Foren mundtot gemacht (gesperrt). Auf Twitter wird sogar mit Konsequenzen gedroht, Konsequenzen auf angebliche Unwahrheiten die bei bestimmten Personen schon, nachweißlich (ist mit etwas Recherche überall zu finden) zum Tagesgeschäft gehören.

Also nochmal...was soll man hier noch groß schreiben oder sich Aufregen, weder wird die Roadmap eingehalten noch sonstige Aussagen, Versprechen udg.

Wie z.b. mit dem, nach eigenen Aussagen, neuen "Flagschiff" Symbaroum umgegangen wird. Das ist wie einen Goldesel rückwärts scheißen lassen.

So und nun widme ich mich wieder nur dem Symbaroum-Forumsbereich.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 129
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitragvon Default Player » 17.12.2017, 19:56

Ich hab mir den Dresden Files-Charakterbogen mal angesehen. Sieht gut aus! Was ich aber nicht versteh (und ich kenne bis auf den Charakterbogen und die Serie kein Wort des Spiels): Da steht unten links auf der Vorderseite "Ausgegebene Fertigkeitspunkte" - soll das "Fatepunkte" heißen, oder ist das eine neue Mechanik? Weiß da jemand was?
Exnef
Beiträge: 47
Registriert: 24.07.2015, 13:50

Re: Roadmap

Beitragvon Exnef » 05.01.2018, 12:19

Es sind ja wieder zahlreiche Vormonats-Termine nicht eingehalten worden.
Wie schaut es mit einem Update aus?
Wie sicher sind die Januar-Daten, wenn schon aus Dezember nichts geklappt hat?
Nuki
Beiträge: 22
Registriert: 29.07.2015, 08:36

Re: Roadmap

Beitragvon Nuki » 09.01.2018, 06:23

Ein frohes neues Jahr Euch allen,

Da die letzten Einträge zum Elyrion Entwicklungs Prozess nun schon 2 Monate her sind, wollte ich einmal nachfragen wie dort der Stand der Dinge ist?
Termin ist ja (inkl. Print) Quartal 1/31.März 18. Wieweit ist der Prozess? Könnt ihr schon absehen, wann ihr die PDF raussendet und wann wir die gedruckte Fassuung in den Händen halten? Gibt es schon eine Entscheidung zur Kampagne(Termin April/Mai) insbesondere wer diese schreibt?
Christian erwähnte in einem Facebook Post, dass es für die Verspätung (4. Jahre) eine Entschädigung für die Unterstützer gibt. Habt ihr schon eine Idee was dies sein wird?

Alles Gute und viel Schaffenskraft fürs neue Jahr,
Nuki
Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 51
Registriert: 03.02.2012, 12:40

Re: Roadmap

Beitragvon Glühwürmchen » 09.01.2018, 08:29

Guten Morgen Zusammen und ein frohes neues Jahr ! :-)

Neues Jahr, neues Glück - hoffe ich.

Leider gab es ja bisher noch kein neues Verlagsupdate, deshalb frage ich hier:
In diesem Monat soll 50 Fathoms erscheinen. Bleibt es bei dem Termin und wenn ja, wann wird das Buch verschickt ?
I want to believe..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast