Roadmap

Der Platz für alles andere.
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 26.02.2018, 17:01

Und diese Pläne hat er fast alle termingenau eingehalten.
Das ist genau der Punkt, "fast", und Frank gilt als eines der Genies der Rollenspielredakteure. Ein wenig überspitzt vielleicht aber ich kenne kaum jemanden, der und dessen Arbeit so viel Respekt innerhalb der Verlagswelt genießt. Im Grunde ist dies das Fernziel, das zumindest wir anstreben.

Bis dahin ist es aber noch ein sehr weiter Weg und das liegt nicht an fehlendem Willen oder fehlendem Know How. Das liegt vor allem an den (noch) fehlenden Rahmenbedingungen (die sich langsam bessern). Bei uns stimmte über lange Zeit hinweg vieles einfach nicht. Du hast in dem Punkt Recht, dass bei uns sehr viel Schlimmes in sehr kurzer Zeit passiert ist. Dazu gehört auch eine gewisse Überforderung. Das habe ich nie bestritten. Ich kann aber mit einer Situation überfordert sein (daran kann ich arbeiten) und der Layouter trotzdem krank werden (daran kann ich nicht arbeiten). Und die Langzeitfolgen davon, sind nicht so einfach zu beheben bzw. vor allem nicht so schnell.

2017 hat gezeigt, dass wir es können. Es hat sich viel verändert. Nach rund 20 Büchern redet kaum noch jemand davon, dass die Bücher nicht mehr kommen. Die Kritik ist von "Oh mein Gott, die sind pleite" hin zu "Verdammt, werdet mal pünktlicher" verschoben. Das ist gut. Das ist ein Ergebnis der Änderungen. Aber bis wir wirklich "gut" sind, müssen erst noch ein paar Baustellen weg. Im Moment sind wir noch im so-schnell-wie-möglich-Abarbeiten-Modus und da ist kein Raum für Verzögerungen.
Mag sein, dass heute mehr Verlage mit vergleichbaren Problemen zu kämpfen haben. Es würde mich zwar wundern, aber widersprechen kann ich da nicht.
Da ich die Szene dahingehend sehr genau beobachte, kann ich dir versichern, dass das auf beiden Seiten des Teiches fast schon der Standard ist. Das mag auch an dem gestiegenen Produktausstoß liegen. Im Grunde ist das aber für uns irrelevant. Ich hatte nicht vor eine Diskussion über andere Verlage loszutreten. Das ist auch nicht zielführend und hilft weder uns noch euch. Bei mir krampft sich halt immer nur alles zusammen, wenn Fans so tun, als wenn wir die Einzigen Loser im Teich wären.

Die Situation ist doch wie folgt: Die Gründe sind egal, aber wir haben es erstmal vermasselt. Wir haben gesagt, ca. X sind die Sachen da und das waren sie nicht. Dann waren wir selbst mehrere Monate nicht präsent, so dass die Emotionen hochkochten und vor allem die Angst aufkam, dass die Produkte niemals kommen und alle ihr Geld verlieren. Mittlerweile kommen die Sachen und wir sind präsent aber es läuft noch nicht wirklich rund. Ende des Jahres werden wir auch diese letzten Hürden genommen haben und dann sehen wir weiter.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Thorin
Beiträge: 105
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitragvon Thorin » 26.02.2018, 17:36

Christian hat geschrieben:
Und diese Pläne hat er fast alle termingenau eingehalten.
Das ist genau der Punkt, "fast", und Frank gilt als eines der Genies der Rollenspielredakteure. Ein wenig überspitzt vielleicht aber ich kenne kaum jemanden, der und dessen Arbeit so viel Respekt innerhalb der Verlagswelt genießt. Im Grunde ist dies das Fernziel, das zumindest wir anstreben.
Ich möchte hier noch eines anmerken an Erinnerungen an die "gute alte Zeit" mit Frank: Frank hatte damals, soweit ich das mitbekommen habe, ein sehr breites Team. Das war kein Zufall. Er war lange Zeit sehr aktiv und hat viel informiert rund um die Redaktion. Er hatte eine sehr integrierende Wirkung auf viele Spielerinnen und Spieler und hat es so hinbekommen, dass viele bereit waren, einzubringen, was sie konnten.

Denn wenn hier von "Freelancern" geschrieben wird, dann geht es doch im Kern oft um Spielerinnen und Spieler, die in der Freizeit etwas mitarbeiten. Da wo ich im Moment arbeite sind Freelancer hochbezahlte qualifizierte Profis, die seltenes und gesuchtes Wissen in Unternehmen einbringen. Das ist etwas anderes als Amateure, die nach Feierabend an ihrem Hobby werkeln - und genau das sind ja die meisten Mitarbeiter im Rollenspielbereich.

Und wenn man da ein breites Feld an Mitarbeitern haben will, dann muss man sich das aufbauen und nicht auf Wildwuchs hoffen.

Und noch eines: Weil wir fast alle damals neben dem Job Cthulhu gemacht haben, wurde die Arbeit sehr gut gestreut. Ich habe immer nur einzelne Texte bekommen mit Fristen, die überschaubar waren. Dann kamen vielleicht nochmal kleinere Texte nach usw. Es gab nie gleich ein ganzes Buch auf einmal mit einer langen Frist. Denn das wäre schwer planbar gewesen und Verzögerungen wären länger gewesen. Kleinere Häppchen waren leichter verdaulich und es konnte nie das Gefühl aufkommen, überfordert zu sein. 40-50 Seiten konnte man immer mal irgendwie runterreißen und musste nicht verkrampfen, weil man nicht mehr wusste, wie man das alles schafft.

Ich sehe da bei der Organisation der Teams bei Prometheus Games Nachholbedarf, soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann.
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 26.02.2018, 18:14

Ich sehe da bei der Organisation der Teams bei Prometheus Games Nachholbedarf, soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann.
Definitiv.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Thorin
Beiträge: 105
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitragvon Thorin » 27.02.2018, 17:20

Uriath hat geschrieben: Ich wollte hier nur noch Aktiv über Symbaroum diskutieren aber nicht mal dafür können sich die Leute hier noch aufraffen bzw. begeistern, verständlicherweise.
Hallo Uriath,

Du hast Recht, auch ich habe mich nicht an den Diskussionen zu Symbaroum beteiligt. Das hat aber seinen Grund: Ich habe mein GRW nur mal durchgeblättert und dann erstmal ins Regal gestellt. Ich habe durch die ganze Warterei und die Art, wie man hierbei teilweise mit uns umgegangen ist, dermaßen Frust entwickelt, dass ich aktuell keine Lust mehr auf das System habe. Vor allem die Zeit um den Jahreswechsel 2016/2017 hat mir den Rest gegeben, als das GRW monatelang (seit November 2016) als "im Druck" gemeldet wurde aber einfach nicht kam und der Verlag hierzu auch ewig lange keine Info geben wollte. Vielleicht ändert sich das mal, aber aktuell habe ich einfach kein gutes Gefühl mehr mit dem System.

Und ich fürchte, bei den Dresden Files geht es mir ähnlich.

Jedenfalls habe ich angesichts dessen auch einfach keine Lust, über Regelfragen zu diskutieren - dazu müsste ich mich erst mal mit dem GRW beschäftigen.

Ich glaube übrigens, dass der Verlag diesen Effekt bis heute nicht richtig einschätzt. Wie sehr dieses Verfahren Leute belastet und ihnen den Spaß nimmt. Es ist eben nicht nur einfach so: "Kommt ja alles, nur eben etwas später...". Manche Sachen verlieren für den vorauszahlenden Kunden irgendwann den Wert, weil sie nicht mehr mit Spaß in Einklang zu bringen sind. Und ich denke, damit stehe ich nicht allein.

Sei mir also bitte nicht böse, dass ich mich in erster Linie auf das Frustthema hier beschränke, zu etwas anderem fehlt mir bei den CF-Produkten hier im Moment der Antrieb. Vielleicht ändert sich das mal, wenn ich alle bestellten Sachen in Händen halten sollte und vielleicht innerlich meinen Frieden mit dem Ganzen schließe. Laut aktuellem Zeitplan wäre das noch dieses Jahr.

Liebe Grüße

Thorin
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 323
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitragvon Uriath » 27.02.2018, 18:04

@Thorin

alles gut, war auch kein Vorwurf sondern leider eine nachvollziehbare Feststellung, mit eieser wollte ich lediglich das bekräftigen was du so schön ausformuliert hast.

Es zehrt nunmehr nicht "nur" an den physischen und psychischen Kräften sondern an so ziemlich allem was das Hobby ausmacht. Ganz oben die Tatsache das selbst dann wenn die Sachen nun alle kommen...*Hust*...würden, den Leuten sämtliche Lust und Motivation genommen wurde da noch etwas zu investieren...bei mir heißt es eigentlich auch nur noch...ich wills haben...spieltechnisch nage ich da aber an totem Holz denn Leute die ich mal dafür begeistern konnte sind allesamt zu anderen Spielen gewechselt.

Ende vom Lied es bleibt zur Zeit einfach nur das Sammeln, Runden technisch siehts bei mir düster aus.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 27.02.2018, 22:02

Diese Entwicklung ist natürlich sehr schade. Ich weiß, es hilft im Moment nicht viel aber wir werden uns alle Mühe geben das wieder auszubessern.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 130
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitragvon Default Player » 28.02.2018, 06:27

Uriath hat geschrieben:spieltechnisch nage ich da aber an totem Holz denn Leute die ich mal dafür begeistern konnte sind allesamt zu anderen Spielen gewechselt.
Sieht bei mir im Moment auch so aus. Drum hab ich auch wenig Motivation für's Symbaroum-Unterforum, Uriath, auch wenn wir da schon gute Diskussionen hatten ;)

Im Moment hab ich eben auch die Befürchtung, dass unsere Mini-Kampagne Savage Worlds Sci-Fi/Cyberpunk wieder beendet sein wird, bevor ich das Kompendium in den Händen halte. Dann wandert es direkt ins Regal... :(
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 30
Registriert: 14.03.2017, 21:37

Re: Roadmap

Beitragvon schneeland » 02.03.2018, 17:13

Default Player hat geschrieben:
Uriath hat geschrieben:spieltechnisch nage ich da aber an totem Holz denn Leute die ich mal dafür begeistern konnte sind allesamt zu anderen Spielen gewechselt.
...
Im Moment hab ich eben auch die Befürchtung, dass unsere Mini-Kampagne Savage Worlds Sci-Fi/Cyberpunk wieder beendet sein wird, bevor ich das Kompendium in den Händen halte. Dann wandert es direkt ins Regal... :(
Ich erkenne da ein Muster ;). Bei mir ist das Zeitfenster für Savage Worlds auch erstmal wieder geschlossen. Der Regelplatz für die Kompendien ist trotzdem reserviert - man soll ja die Hoffnung nicht ganz aufgeben.

Und um mal was Positives zu schreiben: ich habe mittlerweile meine Ersatzlieferung der Kupferkrone bekommen; insofern bin ich zumindest in Sachen Symbaroum-Crowdfunding soweit versorgt.
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 02.03.2018, 17:58

Und um mal was Positives zu schreiben: ich habe mittlerweile meine Ersatzlieferung der Kupferkrone bekommen; insofern bin ich zumindest in Sachen Symbaroum-Crowdfunding soweit versorgt.
Mit ein wenig Glück, kommt der nächste Schwung auch bald. Die Samples sind da: http://www.prometheusgames.de/forum/vie ... f=1&t=8911
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 323
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitragvon Uriath » 02.03.2018, 20:56

Was wurde eigentlich aus Clemens und Ariakas, haben beide den Hut gezogen?

Vor allem Ariakas hat sich ja wirklich reingekniet um der Community hier im Forum so gerecht wie möglich zu werden, zumindest soweit wie es in srinen Möglichkeiten lag.

Ariakas letzte Aktivität 24.12.2017, 02:33
Clemens letzte Aktivität 25.10.2017, 04:24
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 03.03.2018, 10:09

Jein, Ariakas ist auch weiterhin hier unterwegs (man kann auch reinsehen, ohne sich einzuloggen), kümmert sich aber hauptsächlich um Elyrion. Aktuell sieht unsere Arbeitsteilung vor, dass ich mich direkt um die Foren etc. kümmere. Das macht auch mehr Sinn, weil ich ja die meisten Infos habe und so weniger durch "Stille Post" verloren geht.

Die Zusammenarbeit mit Clemens haben wir leider schon im Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen auflösen müssen. Es gab aber keinen Streit oder so und wir sind auch heute noch über eine gemeinsame Spiel- und Kaffeegruppe in Kontakt. :)
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Exnef
Beiträge: 47
Registriert: 24.07.2015, 13:50

Re: Roadmap

Beitragvon Exnef » 05.03.2018, 15:59

Wenn ihr ein Verlagsupdate macht, dann aktualisiert doch bitte eure Verlagswerkstatt.
So komische Zwischentermine finde ich albern "Februar/März 2018", bitte nur den letzten Monat rein nehmen.
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 130
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitragvon Default Player » 07.03.2018, 06:24

Da kann ich mich nur anschließen. Eine Woche in den März rein wird im Update auf die Verlagswerkstatt verwiesen, aber dort wird nichts aktualisiert. Interessanterweise steht da für die SW HC-Kompendien noch Februar/März und das Update sagt, es sieht so aus, als könne man die Liefertermine einhalten. Das ist ja jetzt schon irgendwie nicht mehr richtig, denn der Februar ist vorbei. :|
Der Narr
Beiträge: 55
Registriert: 21.03.2017, 16:37

Re: Roadmap

Beitragvon Der Narr » 07.03.2018, 12:29

Ja, auf jeden Fall bei Angaben die zwei Monate nennen immer nur den späteren Monat. Oder, da die Angabe ja offenbar unsicher ist, noch mal einen Monat drauf setzen ;).

Ein Problem das ich so bei den Erwartungshaltungen gemerkt habe: Ich glaube ihr gebt gerne mal Termine an, wann ein Buch bei EUCH eintrifft, aber die Interessenten (um den Begriff "Fans" zu vermeiden) möchten ja nur wissen, wann das Buch bei IHNEN eintrifft.

Nehmen wir die Meldung 50 Fathoms Kalenderwoche 13. Da werden jetzt sicher viele in der Woche das Buch erwarten, aber realistischer ist ja wahrscheinlich erst Kalenderwoche 14. (Wenn das Buch z.B. am Donnerstag in KW 13 bei euch eintrifft und wegen Feiertagen erst ab Dienstag in KW 14 in Versand geht -> dann ist es sogar schnell eher Donnerstag oder Freitag in KW 14 beim Endkunden, während die ersten sicher schon am Montag in KW 13 fragen, was denn nun mit dem Buch ist, weil ihr ja 50 Fathoms in KW 13 geschrieben habt.)

Also auch bei solchen Terminen vielleicht in Zukunft nicht mehr schreiben, wann das Buch euch geliefert wird, sondern davon ausgehend, wann ihr eurerseits in der Lage seid, das Buch zu liefern, also quasi immer noch mal ne Woche später.

Das wird dann spannend bei den Terminen, die mit Monaten angegeben sind, etwa Februar/März. So wie ihr Termine angebt gehe ich davon aus, dass eure Rechnung vielleicht ist "das Buch wird im Februar oder März bei uns eintreffen", aber wenn ein Buch z.B. in der letzten Märzwoche bei euch eintrifft, geht das ja vermutlich auch eher erst in der ersten Aprilwoche an den Endkunden raus.

Also wenn ihr keine genauen Daten habt des Druckers ohne irgendwelche Missverständnisse vielleicht dann immer sogar 1 Monat später nennen.

Wobei ihr ja schon mit doppelt und dreifach verbesserten Puffern arbeitet. Aber dies gilt ja nun auch für Termine bei Produkten, von denen ihr schon recht genau abschätzen könnt, wann sie kommen, weil sie entsprechend weit fortgeschritten sind.
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 633
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Roadmap

Beitragvon Christian » 09.03.2018, 09:31

Die Woche war recht angefüllt mit Lagerarbeiten aber in der nächsten Woche wird es ruhiger. Dann kümmere ich mich um die Anpassung der Werkstatt und lasse die Vorschläge dann auch in die Terminplanung einfließen.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste