Roadmap

Der Platz für alles andere.
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 31
Registriert: 14.03.2017, 21:37

Re: Roadmap

Beitrag von schneeland » 26.03.2018, 11:29

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und so. Es steht ein Termin drin aus dem sich möglicherweise ableiten lässt, wann die SW-Kompendien kommen. Das ist schon mal mehr als letzte Woche ;)
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 339
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitrag von Uriath » 29.03.2018, 09:47

Irgendwie war das hier auch wieder nur ein Aufbäumen, kein Update, keine Shop Aktualisierung, lediglich permanente Meldungen das dass Portfolio des Verlages mit Fremdprodukten aufgestockt wurde.

Ohne Fremdhilfe geht es einfach nicht, Ariakas war da vorbildlich obwohl er da nicht mal mit zu tun hatte, wurde der abgezogen, wenn ja warum, der war der einzige bisher der sich da wirklich Mühe gegeben hat und geben wollte...
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Der Narr
Beiträge: 55
Registriert: 21.03.2017, 16:37

Re: Roadmap

Beitrag von Der Narr » 29.03.2018, 10:13

Heute ist Gründonnerstag, morgen beginnen die Feiertage.

Ich bin mal gespannt, ob der LKW mit den Kompendien und 50 Fathoms im Lager eintrifft.

Ehrlich gesagt fühlte ich mich neulich getrollt. Ich gehe täglich auf die Prometheus-Seite um zu sehen, ob die Bücher da sind oder etwas relevantes neues passiert. Gerade jetzt, wo diese Woche 50 Fathoms kommt, war ich sehr aufgeregt. Dann sehe ich da das Update groß "Ab heute in der Auslieferung!". Mit Ausrufezeichen! Das konnte ja nur 50 Fathoms sein. Total hektisch klicke ich auf den Link. Eine lange List von Links! Ich bin total begeistert - SO VIEL. Dann fokussieren meine Augen genauer, die Buchstaben werden in meinem Gehirn zu Wörter, die Wörter werden verarbeitet.

Ultima Ratio.

Na toll.
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 31
Registriert: 14.03.2017, 21:37

Re: Roadmap

Beitrag von schneeland » 29.03.2018, 10:24

Ich fürchte auch, dass sich da nicht so viel tun wird.
Am Ende können PG m.E. einfach nicht aus ihrer Haut - ich bin sogar bereit, das Vorhandensein guter Absicht anzunehmen, aber letztlich schlägt sich das weiterhin nur punktuell in einer Verbesserung der Kommunikation und Lage nieder. In der Verlagswerkstatt stehen ja teilweise auch noch Dinge mit einem Lieferdatum im März, die sich aber bisher noch nicht manifestiert haben (z.B. Hellfrost-Aktionsdeck). Und so viel wie im Moment für den April zu erwarten wäre, kann PG m.E. kapazitätsmäßig einfach nicht stemmen.
Benutzeravatar
Tütenclown
Beiträge: 69
Registriert: 12.01.2017, 13:10

Re: Roadmap

Beitrag von Tütenclown » 29.03.2018, 11:15

Und wöchentlich grüßt das Murmel-PG... ^^

Dass die Termine in der Verlagswerkstatt nicht auf dem neuesten Stand sind: geschenkt. Ist eh etwas, was ja immer wieder nörgelnde Kommentare eingebracht hat - die, die Verlagswerkstatt schon länger beobachten, wissen eh, dass das nicht stimmt, was dort steht.

Dass aber nun, nachdem es momentan nur Verlautbarungen bzgl. Fremdverlag-Ware gab, noch nicht mal der Shop aktuell ist, überrascht mich nach all den Monaten tatsächlich doch noch.

Aber mal ehrlich: hatte jemand etwas anderes erwartet? Ernsthaft? :D
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 181
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitrag von Default Player » 29.03.2018, 13:01

Der Narr hat geschrieben: Ich bin total begeistert - SO VIEL. Dann fokussieren meine Augen genauer, die Buchstaben werden in meinem Gehirn zu Wörter, die Wörter werden verarbeitet.

Ultima Ratio.

Na toll.
Genau das. :(
Thorin
Beiträge: 107
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitrag von Thorin » 29.03.2018, 16:20

Der Narr hat geschrieben:Heute ist Gründonnerstag, morgen beginnen die Feiertage.

Ich bin mal gespannt, ob der LKW mit den Kompendien und 50 Fathoms im Lager eintrifft.

Ehrlich gesagt fühlte ich mich neulich getrollt. Ich gehe täglich auf die Prometheus-Seite um zu sehen, ob die Bücher da sind oder etwas relevantes neues passiert. Gerade jetzt, wo diese Woche 50 Fathoms kommt, war ich sehr aufgeregt. Dann sehe ich da das Update groß "Ab heute in der Auslieferung!". Mit Ausrufezeichen! Das konnte ja nur 50 Fathoms sein. Total hektisch klicke ich auf den Link. Eine lange List von Links! Ich bin total begeistert - SO VIEL. Dann fokussieren meine Augen genauer, die Buchstaben werden in meinem Gehirn zu Wörter, die Wörter werden verarbeitet.

Ultima Ratio.

Na toll.
So geht es vielen von uns. Und das ja teilweise schon seit Jahren. Letztlich ist ja spätestens seit der als Befreiungsschlag gefeierten Roadmap im März 2017 für fast jeden Monat etwas angekündigt. Und nie kommt es zum angekündigten Termin. Und fast nie wird vorab darauf hingewiesen, dass sich wieder mal alles verschiebt. So dass viele immer hoffnungsfroh auf die Vollzugsmeldung warten und täglich schauen, bis der angekündigte Zeitraum rum ist, man nichts hört oder sieht und man erkennt, dass man nun nur noch warten kann, bis es ein Lebenszeichen gibt - meistens garniert mit deutlich verschobenen Terminen.

Die Erkenntis, dass das für die Betroffenen total doof ist und auch immer wieder Anlass für Ärger, scheint dort nicht anzukommen.

Natürlich kann man sich auch Gedanken darüber machen, was uns der Verlag damit sagen will, dass wir nun schon wieder seit ein paar Wochen keinerlei Infos über konkrete Entwicklungen an den PG-Produkten bekommen, sondern nur den Hinweis, was andere Verlage für tolle Sachen haben, die man ja auch kaufen kann.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 339
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitrag von Uriath » 29.03.2018, 19:02

Ich frage mich was das nun wieder soll, selbst wenn da eine Spielmesse dazwischen gekommen ist, es ist kein Grund wieder Maulwurf zu spielen.
Zumal wird ja fleißig, bei welchen Verlag auch immer möglich, der eigene Shop mit Verlagsfremden Produkten aufgestockt. Bei einigen mit denen geworben wird steht es sogar noch in den Sternen WANN die erscheinen werden. Z.B. The Witcher oder Trudvang, die ich beide haben will. Zumindest bei Trudvang sind die Texte des GRW und des Spielerbuches Übersetzt...nicht mehr und nicht weniger, zumindest laut Updatestatus. Bei The Witcher ist noch gar nichts zu finden was die DE Version angeht...CD Projekt hat das Spiel selber schon etliche Male aufgeschoben...

1.Anscheinend ist ja Zeit zur genüge vorhanden, denn das Aufstocken nimmt ja gewaltige Ausmaße an.
2.Was bringt es eigentlich Verlagsfremde Produkte in diesem Ausmaß aufzunehmen, Lagerkapazität zu "verschwenden", sich diesen Streß des Verpackens, Briefmarke anlecken, Briefmarke aufkleben, Versendens, auch noch aufzubürgen, es klappt ja schon nicht mit den eigenen Produkten.

Es sei natürlich denn die Fremdverlage haben das schon alles vorgearbeitet und es muss nur noch die richtige Adresse des Empfängers ausgedruckt und aufgeklebt werden.

Und ja, es ist Sarkasmus, und ein Zeitvertreib, irgendwie muß man diese Informationslosigkeit und unnötige Wartezeit ja überbrücken. Man darf auf die neuesten Ausreden gespannt sein.

Bevor ichs vergesse...ich finde es überaus Witzig und Makaber zugleich das ich z.B. die Kupferkrone beim Sphärenmeister für 5€ weniger kaufen kann als hier, und zwar Neu und Inkl. Versand.

Allg. würde mich mal die Preisberechnung bezüglich der Symbaroum Produkte interessieren.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 181
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitrag von Default Player » 29.03.2018, 21:47

Uriath hat geschrieben: 2.Was bringt es eigentlich Verlagsfremde Produkte in diesem Ausmaß aufzunehmen, Lagerkapazität zu "verschwenden", sich diesen Streß des Verpackens, Briefmarke anlecken, Briefmarke aufkleben, Versendens, auch noch aufzubürgen, es klappt ja schon nicht mit den eigenen Produkten
Cash generieren? Wenn's das eigene Programm nicht macht... Irgendwie muss die Kasse ja gefüllt werden. (siehe auch Hellfrost Feedback )
Der Narr
Beiträge: 55
Registriert: 21.03.2017, 16:37

Re: Roadmap

Beitrag von Der Narr » 29.03.2018, 23:00

Uriath, Prometheus Games macht inzwischen auch Großhandel für Rollenspielprodukte. Daher der Ausbau mit den vielen Artikeln. Aller Wahrscheinlichkeit werden Großhandel und Onlineshop auch dasselbe Lager nutzen, vermutlich bestellen andere Rollenspielläden dann sogar über denselben Onlineshop.

Als Ulisses noch Großhandel gemacht hat, hat mein nächster Rollenspielladen im F-Shop nachgeguckt, wenn man gefragt ob XYZ lieferbar wäre...

Das mit Symbaroum ist in der Tat komisch. Laut Verzeichnis lieferbarer Bücher (buchhandel.de) sollte der bei 19,95 liegen.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 339
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitrag von Uriath » 29.03.2018, 23:21

09,99€ - 021 Seiten - Abenteuerband 1
19,99€ - 289 Seiten - Grundregelwerk
24,99€ - 088 Seiten - Kupferkrone
49,99€ - 177 Seiten - Zorn des Wächters (Englische Seitenzahl)

Ich glaube ein Muster zu erkennen...es sind die Illuminaten !

59,99€ - 137 Seiten Spielerbuch ?

Das sind jetzt nur die Sachen die erwähnt wurden.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Thorin
Beiträge: 107
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitrag von Thorin » 30.03.2018, 05:02

Uriath hat geschrieben:09,99€ - 021 Seiten - Abenteuerband 1
19,99€ - 289 Seiten - Grundregelwerk
24,99€ - 088 Seiten - Kupferkrone
49,99€ - 177 Seiten - Zorn des Wächters (Englische Seitenzahl)

Ich glaube ein Muster zu erkennen...es sind die Illuminaten !

59,99€ - 137 Seiten Spielerbuch ?

Das sind jetzt nur die Sachen die erwähnt wurden.
Ich weiß nicht, ob man hier von einem Muster sprechen kann. Ich denke vielmehr, dass der Verlag erkannt hat, dass man nicht richtig wirtschaftlich arbeitet, wenn man ein GRW für 20 € auf den Markt wirft. Ein großer Rollenspielverlag auf dem Markt kann das regelmäßig. Aber der ist sehr gut organisiert und muss sein Verlagswesen nicht über das Rollenspielsegment am Leben halten, sondern produziert in erster Linie Brettspiele.
Ich denke, man hat sich beim GRW an dessen Preisen orientiert. Na ja, und Ihr wisst ja, von wegen mit den großen Hunden pinkeln wollen...

Ich kenne mich ein wenig aus in Buchhaltungsdingen und weiß auch in der Theorie, wie betriebliches Kostenmanagement funktioniert und zu einer Preisbildung führt. Da werden konkrete Produktkosten präzise ermittelt, die nur für ein Produkt anfallen und abgrenzbar sind (hier z.B. Dienstleister [wenn es denn welche gibt...], Drucker usw.) plus der Anteil eines Produktes an den Gesamtbetriebskosten (allgemeine Lohnkosten fester Mitarbeiter, Miete, Strom usw.). Daraus ergibt sich, was einen selbst ein Produkt kostet. Und dann kann man kalkulieren, was man dafür nehmen muss.

Da kann man dann auch schon mal ein Produkt zum Selbstkostenpreis oder sogar darunter anbieten, wenn man damit einen Zweck verfolgt. Das passiert dann aber bewusst.

Ich würde mich wundern, wenn PG in der Vergangenheit derart kalkuliert hätte. So etwas würde eine ordentliche Arbeitsplanung voraussetzen. Und das gelingt ja bis heut nur mäßig. Und ich weiß, dass diese Formulierung eine riesige Untertreibung ist.

Ich denke einfach, dass Symbaroum gut läuft und man deshalb mehr nimmt, weil die Leute es zahlen.

Muss jeder für sich sehen, ob er das mitmacht oder nicht.
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 339
Registriert: 10.11.2016, 13:11

Re: Roadmap

Beitrag von Uriath » 30.03.2018, 09:17

@Thorin , das war ja mur Spaß, denn wie oven schon erwähnt finde ich die Preisgestaltung bei Symbaroum schon etwas merkwürdig.

Davon abgesehen bin ich der letzte der Preise/Leistung nicht zu würdigen weiß. aaber genau da liegt der Hund begraben, denn wir haben nur den Preis.

Ich hatte am Anfangvschon gesagt das ich auch die Originalpreise der Schweden zajlen würde wenn alles so klappen würde wie es klappen soll, aber das tut es ja mitnichten, hat es nie und wird es nie, so traurig das auch klingt.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Thorin
Beiträge: 107
Registriert: 02.10.2016, 16:34

Re: Roadmap

Beitrag von Thorin » 30.03.2018, 09:27

Genau der Grund, warum ich mich inzwischen von dem System abwende. Das GRW habe ich als Backer bezahlt, ok, aber das war es.
Ich weiß, Du liebst das System und Dir fällt es deshalb schwer. Aber ich habe noch so viel anderes im Schrank.

Und es gibt noch viele andere spannende Systeme, die noch nicht übersetzt sind, aber bestimmt bald als CFs bei anderen Verlagen auftauchen.
Benutzeravatar
Default Player
Beiträge: 181
Registriert: 06.08.2017, 21:59

Re: Roadmap

Beitrag von Default Player » 30.03.2018, 11:02

Uriath hat geschrieben:Ich hatte am Anfang schon gesagt das ich auch die Originalpreise der Schweden zahlen würde
Ich hab's nicht bereut (bis auf die Tatsache, dass meine Gruppe keine Lust mehr auf das System hat, s.u.). Die Leistung stimmt in meinen Augen.
Thorin hat geschrieben:Genau der Grund, warum ich mich inzwischen von dem System abwende. Das GRW habe ich als Backer bezahlt, ok, aber das war es.
So geht es mir leider mit meiner Gruppe. Die wollten das anfangs auch alles auf deutsch haben, aber nach dem Frust haben sie keine Lust mehr. Jetzt fristet Symbaroum bei uns allen ein Regal-Dasein und mehr als mal ein One-Shot ab und an wird so schnell nicht passieren.
Dasselbe Schicksal übrigens wie Savage Worlds. Da geht auch nicht mehr.

Und was die Neuankündigungen angeht, z.B. Trudvang: Wir setzen jetzt auf die englischen Versionen.

Edit:
Verlagswerkstatt hat geschrieben:Deadlands Würfelbecher - In Arbeit – April 2018
Deadlands Stoffkarte des Wilden Westens - Vorbestellbar – April 2018
Deadlands Limitierte Ausgabe im Schuber - In Arbeit – April 2018
Deadlands Münzset - In Arbeit – April 2018
Deadlands Würfelset - In Arbeit – April 2018
Deadlands Lederbeutel - In Arbeit – April 2018
Deadlands Goldschürfer Edition - In Arbeit – April 2018
Abgesehen von der Stoffkarte - gibt's da irgendeinen Fortschritt, frag ich mich. Wir haben einen großen Deadlands-Fan in der Gruppe und der hat im Juni Geburtstag. Wenn ich nach den Terminen geh', dann sollten das die perfekten Geschenke sein. Wenn ich aber meiner Erfahrung und meinen Instinkten trau', dann würd' ich eher nach englischen Sachen schauen bzw. nach dem Original (nicht Reloaded).
Antworten