[Regelfrage] Rüstungskombinationen ?

Antworten
Benutzeravatar
Uriath
Beiträge: 339
Registriert: 10.11.2016, 13:11

[Regelfrage] Rüstungskombinationen ?

Beitrag von Uriath » 30.11.2017, 13:19

Theoretisch spricht doch nichts gegen Rüstungskombinationen z.B. leichte Rüstung (Wams) + mittlere Rüstung (Kette) + schwere Rüstung (Platte).

Dabei gehe ich von Beispielen aus dem Mittelalter aus, allerdings würde ich dann sagen das jedes getragene Rüstungsteil, auch in Verbindung mit Rüstungsmeisterschaft, min 1 Behinderung beibehält. Bei allen 3 Rüstungen kommt sogar noch das Merkmal Schwerfällig hinzu, damit hätte diese Kombination inkl. Rüstungsmeisterschaft immer noch eine BE von 4.

Allerdings wird die Kombination in ihrem RS weder zusammen noch einzeln berechnet sondern pro Teil um +1 erhöht, z.B. ab 2 Teilen +1, ab 3 Teilen +2. Rüstungsmeisterschaft (RS erhöhung) gilt immer nur für die oberste Rüstung, bei allen drei Teilen kommt man so auf w10+2 RS | -4 BE. Also wären das final w10 +3 RS | -4 BE

Natürlich könnte man noch eine Rüstung mit dem Merkmal Verstärkt dazu nehmen, bei einer auch soweit kein Problem bei 2-3 kommt aber dann noch jeweils +1 BE dazu.

Natürlich kann man das noch etwas zusammengefasster formulieren aber das hier dient ja nur der besseren veranschaulichung.
"Du meinst, du wirfst deinen Stein weg und ich mein Schwert und wir versuchen uns umzubringen, wie zivilisierte Menschen?"
Antworten