Fragen zu den kommenden/bestehenden Publikationen

Fragen und Diskussionen zu Settings und Plot-Point-Kampagnen
Benutzeravatar
nukem
Beiträge: 112
Registriert: 04.08.2009, 22:50

Fragen zu den kommenden/bestehenden Publikationen

Beitrag von nukem » 04.08.2010, 22:47

Edit durch Grosi: Ich hab mir mal erlaubt diesen nicht mehr so Rippers-lastigen Teil abzutrennen!

Okay, ich versuch mich mal :)

Warum ist der PDF-Shop so oft verschoben worden und ist bis heute nicht angelaufen?
Warum wird er seit der letzten Ankündigung verschwiegen?
Warum ist schon so lange kein neues Produkt zu Savage Worlds von PG rausgekommen?
Warum sind die State of the Savage eingeschlafen?
Warum wird so wenig Kontakt mit den Fans über das offizielle Forum betrieben?
Warum werden die Fans nicht in regelmäßigen Abständen über z.B. Werkstattsberichten am laufenden gehalten?
Warum ist der Produktplan so wie er ist?
Warum wird den Fans so wenig (gefühlte) Beachtung geschenkt?
Warum werden große Ankündigen gemacht, die nicht gehalten werden?

Das sind jetzt nicht alles meine Anliegen, ich hab einfach mal versucht hier was zusammenzufassen was denke ich vielen hier auf dem Herzen liegt.

Jetzt freu ich mich auf die Antworten, und bitte nicht alles auf den Unfall schieben. (Sowas ist schlimm und ich bin wirklich froh dass es "nur" so passiert ist und es allen wieder gut geht!)
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 05.08.2010, 09:14

Meine Frage ist eigentlich nur:

Warum wird Rippers andauernd, zu Gunsten anderer Produkte, verschoben?
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 05.08.2010, 13:42

Abanasinia hat geschrieben:.... Macht es mir bitte etwas leichter und bringt eure Fragen auf den Punkt, dann antworte ich umgehend und ernsthaft. :)
So, die Zusammenfassung der Fragen ist jetzt schon einige Stunden alt. Ich möchte eigentlich lieber eine ehrliche und schnelle Antwort :) .
Benutzeravatar
friedensbringer
Beiträge: 367
Registriert: 17.04.2008, 13:10
Wohnort: Duisburg

Re: Rippers

Beitrag von friedensbringer » 05.08.2010, 16:36

Geht mal nicht zu harsch mit dem PG-Team um, viele Umstände und wohl auch ein wenig jugendlicher Enthusiasmus machen die Sachlage eben so schwierig wie sie ist. Die Antwort wird sicherlich ehrlich, da würde ich auf das "schnell" vielleicht etwas verzichten, vor allem wenn dafür etwas "umfangreiches" raus kommt.
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 05.08.2010, 19:08

Naja, harsch sieht anders aus :) . Da PG schnell sowieso nicht hinbekommt, könnt Ihr das streichen. Aber auf ehrlich bestehe ich.

@Friedensbringer: Warum soll ich mit PG nicht harsch umgehen? Sowie ich PG sehe, ist das kein reiner Freizeitverein. PG möchte Geld verdienen und sollte deshalb auch mit dem Unmut seiner Kunden umgehen können. Der Unmut kommt ja nicht von jetzt auf gleich. Ein Jahr warten auf Rippers reicht ja wohl.

Außerdem zählen viele nicht genannte Umstände nicht. PG muß lernen mit ihrer Kundschaft zu kommunizieren. Ich kann als Kunde nur Verständnis zeigen, wenn mir die Umstände und Gründe für die Verspätung genannt werden.

Es gibt einen Ausspruch, der das lautet "wer schreibt, der bleibt". Da steckt eine gewisse Weisheit drin :wink: .
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 639
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Rippers

Beitrag von Christian » 05.08.2010, 20:18

So, bin grad von der Arbeit zurück. Na, ein Teil der Fragen sind doch ganz verständlich. Ich werde morgen was dazu schreiben. Wahrscheinlich komme ich sogar im Laufe des Vormittags dazu.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 06.08.2010, 15:21

Abanasinia hat geschrieben:Ich werde morgen was dazu schreiben. Wahrscheinlich komme ich sogar im Laufe des Vormittags dazu.
Ist wohl beim Wahrscheinlich geblieben :? .
riesenklops
Beiträge: 27
Registriert: 15.08.2009, 14:22

Re: Rippers

Beitrag von riesenklops » 06.08.2010, 19:29

fatal wäre es, wenn es heute überhaupt keine antworten geben würde.
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 06.08.2010, 19:57

Ich finde es schon ein gutes Beispiel für das ganze Verlagsverhalten.

Ich mache eine schwammige Versprechung und halte mich nicht daran. Eigentlich hätte ein ich "antworte Morgen" gereicht, aber dann verstrickt sich der Schreiber in Zeitangaben, von denen er schon weiß, das er sie nicht halten kann. Deshalb wohl das "Wahrscheinlich".

Einfach nur ärgerlich für den Kunden. PG braucht dringend einen Kurs in Kundenkommunikation.
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 639
Registriert: 25.04.2007, 14:15

Re: Rippers

Beitrag von Christian » 06.08.2010, 21:09

Fatal, ja sicher...^^

So, dann mal zu euren Fragen.

Damit wir uns zumindest ungefähr im gleichen Rahmen bewegen, vorweg ein paar klärende Worte.

Prometheus Games besteht im wesentlichen aus zwei Personen, nämlich Henni und mir. Dazu kommt dann noch Marcel (der sich, sofern es seine Zeit erlaubt, um die technischen Aspekte der Websites kümmert) und natürlich ein Schwung an Freelancern, die ebenfalls, wenn es ihre Zeit erlaubt, an diversen Projekten arbeiten. Falls ihr euch nun fragt, warum das so ist und warum nicht bspw. ein Redakteur und zwei Autoren Vollzeit an Savage Worlds arbeiten, dann lautet die einfache Antwort: Weil abgesehen von DSA kein Rollenspiel den dafür nötigen Umsatz erzielt. Egal wie gut ein Produkt läuft, es reicht nicht um sagen wir mal 5 Personen auch nur annähernd dauerhaft zu ernähren. Und wie viel Arbeit von den wenigen Festangestellten und freiwilligen Enthusiasten in jedem Produkt steckt, davon reden wir mal lieber gar nicht erst. Prometheus Games mit einem großen Verlag zu vergleichen ist nicht nur lächerlich, es ist sogar unfair, da wir keine Produkte herstellen, die auch nur im Entferntesten geeignet sind, eine große Firma aufzubauen. Es geht hier nicht um Computerspiele oder Handys und wir bedienen auch lediglich den deutschsprachigen Markt. Produkte am Fließband, erfolgreiches Controlling in allen Bereichen, Terminsicherheit, eine rege Pressestelle etc. sind so weit überzogene Forderungen, dass man mit etwas Abstand über so viel Unverstand nur den Kopf schütteln kann.
Falls sich nun der ein oder andere fragt, wie wir im letzten Jahr mehr Produkte als jeder andere (auch weit größere) Rollenspielverlag herausbringen konnten (besonders zur SPIEL), dann kann ich nur sagen, dass es im letzten Jahr geradezu ideal lief (trotz vieler Missgeschicke). Das Arbeitspensum war unglaublich aber irgendwie hat am Ende alles gepasst. In diesem Jahr ist es halt nicht so aber davon geht die Welt bestimmt nicht unter (zumindest meine nicht). Die Gründe dafür sind vielfältig und von manchen erzähle ich auch gerne bereitwillig aber über manche kann oder will ich nichts sagen, sei es, weil es für irgendwen peinlich oder anderweitig unangenehm ist oder weil vertragliche Bindungen mich hindern. Ihr könnt allerdings sicher sein, dass jede Verzögerung einen guten Grund hat und wenn wir den nicht mitteilen, hat das ebenfalls einen guten Grund. Wem das alles nicht passt, der muss sich dann wohl eine Freizeitbeschäftigung suchen, die von besseren Verlagen unterstützt wird. Wir sind deswegen wirklich nicht böse und hängen auch nicht den Job an den Nagel. Geld im Voraus hat bislang auch noch niemand bezahlt, sodass auch hier keine Probleme zu erwarten sind.^^

Zu den einzelnen Fragen:

1. Rechtliche unvorhergesehene Schwierigkeiten, die hoffentlich diesen Monat noch ausgeräumt werden.
2. Jetzt mal ehrlich.^^ Wie soll das überhaupt gehen? Wir schweigen ihn tot und hoffen, dass niemand das Thema mehr anspricht? :) Es hat niemand danach gefragt und eine Neuigkeit gabs bislang auch nicht dazu. Mehr steckt nicht dahinter.
3. Diverse Gründe, zu viele um sie im einzelnen aufzuzählen. Es ist aber nur noch eine Frage der Zeit, bis die Drucker wieder anlaufen.
4. Der letzte kam ein paar Tage zu spät aber das war auch alles.
5. Uns fehlt schlichtweg die Zeit und bei manchen "Fans" auch die Lust.
6. Da fehlt schlicht die Zeit für.
7. Das hat teils wirtschaftliche, teils persönliche Gründe (Vorlieben usw.). Das Kompendium ist bspw. eine eher wirtschaftliche Entscheidung gewesen.
8. Keine Ahnung wie du darauf kommst. Bislang haben wir einen sehr engen Kontakt zu unseren Fans und sogar zur Forencommunity. Uns fehlt aber schlichtweg die Zeit um ständig alle Foren zu überwachen und jeden Tag mitzuposten. Wir lesen aber regelmäßig mit und registrieren auch was geschrieben wird. Manchmal ist das aber ehrlich gesagt auch einfach zu viel. Mir fehlt bspw. schlichtweg die Lust mich mit manchen Usern auseinanderzusetzen.
9. Ergibt sich aus den vorherigen Antworten.
10. Rippers ist nie zugunsten von irgendwas verschoben worden, da es nie einen fixen Veröffentlichungsplan dafür gab. Tatsächlich hat der Vertrieb seinerzeit einen Fehler gemacht und den Beginn der Arbeiten mit einem ungefähren Veröffentlichungstermin an den Handel gegeben und dann hat die Sache sich verselbständigt.

Soweit erstmal von mir. Nächste Woche hab ich wahrscheinlich ein paar neue Infos zum PDF-Shop. Ich halte euch auf dem Laufenden.
Christian Loewenthal - Inhaber und Autor bei PG
Benutzeravatar
nukem
Beiträge: 112
Registriert: 04.08.2009, 22:50

Re: Rippers

Beitrag von nukem » 06.08.2010, 21:27

Generell ein Dankeschön für ein paar offene und ehrliche Worte.

Ich persönlich fühl mich zwar irgendwie angegriffen, aber dass war zu erwarten, schließlich hab ich ja die Fragen zusammen gefasst. :cry:

Den Satz nachdem Motto: Wem es nicht passt kann gerne gehen. Finde ich nicht angebracht. Schließlich sind wir ja die Leute die liebend gerne eure Übersetzungen kaufen wollen. Uns daher zur Konkurrenz zu wünschen, finde ich nicht nett.

Egal, richtig ist dass es ohne euch kein deutsches Savage Worlds gegeben hätte oder zumindest nicht in dieser Form.
Das mag der eine oder andere jetzt gut oder schlecht finden.

Ich persönlich kann die beiden Produkte die ich von euch besitze (Gentlemen´s Edition und Sundered Skies) jedem empfehlen. Auch mit den kleinen Fehlerchen, vorallem bei Sundered Skies.

Dass ihr wirklich !nur! 2 in worten "Zwei" Leute seit, war mir nicht bewusst. Klein ja, so klein..nein.

Ich hab für den Turantverlag auch mal freiwillige Übersetzungsarbeit geleistet und weiß daher wie "leicht" einem soetwas fallen kann wenn man persönliche Motivation dafür hat. Schade, dass diese anscheinend bei Vielen eingeschlafen ist.

Wenn ich über dieses ganze Thema so nachdenke, dann glaube ich, dass wieder mal etwas künstlich aufgeblasen worden ist.

Die Meisten hier würden nur einfach gerne mehr von euch hören und mit euren tollen Produkten sich selbst und andere Menschen begeistern.
Benutzeravatar
Sanguaire
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 20:19

Re: Rippers

Beitrag von Sanguaire » 06.08.2010, 21:43

Abanasinia hat geschrieben: Prometheus Games besteht im wesentlichen aus zwei Personen, nämlich Henni und mir
Und Ihr erhaltet kein Geld durch den Verkauf von Produkten :?: . Dann solltet Ihr in "Gemeinnütziger Prometheus Games e.V." umfirmieren.
Abanasinia hat geschrieben: Es geht hier nicht um Computerspiele oder Handys und wir bedienen auch lediglich den deutschsprachigen Markt. Produkte am Fließband, erfolgreiches Controlling in allen Bereichen, Terminsicherheit, eine rege Pressestelle etc. sind so weit überzogene Forderungen, dass man mit etwas Abstand über so viel Unverstand nur den Kopf schütteln kann.
Wurde nie verlangt. Für Zuverlässigkeit in Punkt Kommunikation benötigt man keine Pressestelle. Wenn die State of the Savages schon pünktlich kämen würde das schon reichen. Dies ist ein Artikel pro Monat. Das sollte doch wohl drin sein :) .
Abanasinia hat geschrieben: 5. Uns fehlt schlichtweg die Zeit und bei manchen "Fans" auch die Lust.
Netter Seitenhieb, aber auch irgendwie arrogant und Kundenunfreundlich. Merke Fans = Kunde :wink: .
Abanasinia hat geschrieben: Wem das alles nicht passt, der muss sich dann wohl eine Freizeitbeschäftigung suchen, die von besseren Verlagen unterstützt wird. Wir sind deswegen wirklich nicht böse und hängen auch nicht den Job an den Nagel. Geld im Voraus hat bislang auch noch niemand bezahlt, sodass auch hier keine Probleme zu erwarten sind.^^
Ich kann nur für mich sprechen. Wenn ich mir einen anderen Verlag suchen wollte, dann würde ich mir die Mühe nicht machen, auf meinen Ärger hinzuweisen. Ich möchte Euch nur darauf Hinweisen, was mich an der bisherigen Verlagskommunikation stört, damit Ihr daran arbeiten könnt.

Wenn das etwas "harsch" rüberkommt, liegt das daran, das Ihr bis jetzt auf weniger harsche Posts nicht reagiert habt.
Abanasinia hat geschrieben: 10. Rippers ist nie zugunsten von irgendwas verschoben worden, da es nie einen fixen Veröffentlichungsplan dafür gab. Tatsächlich hat der Vertrieb seinerzeit einen Fehler gemacht und den Beginn der Arbeiten mit einem ungefähren Veröffentlichungstermin an den Handel gegeben und dann hat die Sache sich verselbständigt.
Na der Fehler wurde aber nirgendwo nennenswert kommuniziert. Ergo fühlen sich Kunden verarscht. Hättet Ihr gleich als der Fehler aufgefallen ist geschrieben, das das Veröffentlichungsdatum ein Irrtum war, wäre niemand sauer geworden. Hierfür habt Ihr z.B. eine Homepage, wo man ganz dick auf den Irrtum hinweisen kann :wink: .

Ich freu mich schon auf die Infos :) .

@nukem: nicht angegriffen fühlen, Ich glaube nicht das Du gemeint warst :wink:
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Rippers

Beitrag von Zornhau » 06.08.2010, 22:19

nukem hat geschrieben:Ich hab für den Turantverlag auch mal freiwillige Übersetzungsarbeit geleistet und weiß daher wie "leicht" einem soetwas fallen kann wenn man persönliche Motivation dafür hat. Schade, dass diese anscheinend bei Vielen eingeschlafen ist.
Ich glaube NICHT, daß die persönliche Motivation für solche Mitarbeiten irgendwie "bei vielen eingeschlafen" ist. Eher im Gegenteil.

Um aber mit solch einer hohen persönlichen Motivation PRODUKTIV für neue Produkte tätig werden zu können, muß ein Verlag solche Mitarbeit auch WOLLEN (und natürlich koordinieren).

Die HOCHMOTIVIERTEN Savages gibt es nach wie vor. Da ist NICHTS "eingeschlafen".
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Rippers

Beitrag von Zornhau » 06.08.2010, 22:29

Sanguaire hat geschrieben:
Abanasinia hat geschrieben: 5. Uns fehlt schlichtweg die Zeit und bei manchen "Fans" auch die Lust.
Netter Seitenhieb, aber auch irgendwie arrogant und Kundenunfreundlich. Merke Fans = Kunde :wink: .
Das Erstaunliche daran ist, daß PG die Leute, die ihre Produkte KAUFEN und die auch neue Produkte KAUFEN WOLLEN und WERDEN, hier mit Füßen tritt.

Das geht zumindest mit meiner Vorstellung von Kundenbeziehungspflege und - bei Savage Worlds - Markenpflege nicht zusammen.

Das scheint ein weiterer Unterschied von PG zu anderen, größeren Verlagen zu sein. Denn diese anderen Verlage haben auch ihren Teil an "Extrem-Fans", aber sie haben es NICHT NÖTIG über diese Fans/zahlenden Kunden öffentlich herzuziehen.

Da sehe ich eine deutliche Verbesserungsmöglichkeit beim Stil der öffentlichen Kommunikation von PG-Verlagsseite. - Als Vorbilder könnte man sich ähnliche zwei-bis-drei-Mann-Betriebe wie Triple Ace Games oder Pinnacle nehmen. Wenn DIE das hinbekommen, warum nicht auch PG?
Benutzeravatar
nukem
Beiträge: 112
Registriert: 04.08.2009, 22:50

Re: Rippers

Beitrag von nukem » 06.08.2010, 22:55

mit eingeschlafen, meinte ich nicht dich ;) sonderrn die "savages" auf die pg setzt
Antworten