Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Fragen und Diskussionen zu Settings und Plot-Point-Kampagnen
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von Grosi » 02.11.2010, 16:55

Ja ich hätte mir auch gewünscht, dass es in einem Buch kommt :(
Benutzeravatar
CaerSidis
Beiträge: 132
Registriert: 31.10.2007, 18:55

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von CaerSidis » 02.11.2010, 17:05

Dafür kann man dann ja aber schlecht 105 Euro verlangen. Für 3 Einzelteile schon :?
"Du sublime au ridicule il n`y a qu`un pas"
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von Zornhau » 02.11.2010, 17:06

Im Original hatte ja TAG nach dem Erscheinenn des Players Guide den Vertrag mit Cubicle 7 unterzeichnet, was gleich mal die an sich im 4-Wochen-Abstand zu erscheinen geplanten Bestiary- und Gazetteer-Hardcover fast ein halbes Jahr verzögert hatte.

Aber alle Bände sind ja für eine deutsche Übersetzung seit einem Jahr KOMPLETT im Original vorliegend. So hätte man sich (passenderweise, weil ja auch die Begriffsliste/das Glossar zeitsparend gleich für alle DREI Grundbände erstellt werden sollte) alle drei "parallel" vornehmen können.

Daß die deutschen Hellfrost-Bände ein Spielen eigener Abenteuer im Hellfrost-Setting erst (frühestens) in einem halben Jahr (oder auch später - man kennt das ja) erlauben werden, erfordert von den Savages schon SEHR VIEL Geduld.

Ich weiß noch, wie wir mit unserer Hellfrost-Runde unruhig in den Startlöcher gescharrt haben, weil zum Spielen UNBEDINGT die Informationen aus Gazetteer und Bestiary notwendig sind. - Wir hatten die Zeit überbrückt mit den damals alle paar Wochen erscheinenden Hellfrost-PDF-Abenteuerbänden (aus denen man aber mangels Gazetteer leider nicht so viel an Einbettung in die Welt herausholen konnte, wie nach Lektüre des Gazetteers). Da sind ja bereits 15 teilweise recht umfangreiche Abenteuerbände verfügbar (mit vielen sehr stimmungsvollen und die einzigartigen Kreaturen und Völker von Hellfrost darstellenden Faltfiguren).

Wenn also alle 3 bis 4 Wochen ein deutscher Hellfrost-Abenteuerband als PDF (und zwar MIT allen Faltfiguren!) erscheinen sollte, dann könnte das die langen Monate verkürzen helfen, bis alle Grundbände auf Deutsch vorliegen.

(Aber Mitte nächsten Jahres sind natürlich auf Englisch schon der Hellfrost Companion sowie die Folgebände des schon jetzt verfügbaren (und exzellenten!) Encounter-Book 1 sowie alle Region Guides und die weiteren zu den aktuell 15 erschienenen HF-Abenteuern noch geplanten Abenteuer verfügbar. - Und wenn es noch länger dauern sollte, dann könnte auch der Süd-Kontinent und/oder der Ost-Kontinent bereits mit Publikationen unterfüttert worden sein. - Wer darauf warten möchte, daß all das auf Deutsch erscheint, der sucht sich für die Wartezeit besser ein anderes Setting oder Rollenspiel zum Überbrücken.)
Benutzeravatar
CaerSidis
Beiträge: 132
Registriert: 31.10.2007, 18:55

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von CaerSidis » 02.11.2010, 17:11

Zornhau hat geschrieben:Wer darauf warten möchte, daß all das auf Deutsch erscheint, der sucht sich für die Wartezeit besser ein anderes Setting oder Rollenspiel zum Überbrücken.)
Jau Rippers z.B. :roll:
Zuletzt geändert von CaerSidis am 03.11.2010, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
"Du sublime au ridicule il n`y a qu`un pas"
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von Zornhau » 02.11.2010, 17:13

CaerSidis hat geschrieben:Dafür kann man dann ja aber schlecht 105 Euro verlangen. Für 3 Einzelteile schon :?
Bei dem stolzen Seitenpreis der deutschen Ausgabe erscheint der von mir massiv kritisierte Seitenpreis der PDF-only Region-Guides schon wieder als "im Rahmen".

Ich finde, daß es schon von Verlagsseite ERKLÄRT werden müßte, wieso ein dünnes, billiger und unaufwendiger vom Layout her zu übernehmendes Hellfrost-Hardcover OHNE eingearbeitete Klarstellungen, Freebies, Add-Ons oder sonstigen Mehrwert eigentlich TEURER ist, als z.B. eine Necropolis-Ausgabe mit aufwendig auf Kleinformat geändertem Layout, mit Freebies und Add-Ons integriert, mit Regelklarstellungen aus dem Pinnacle- und TAG-Forum zusammengesucht und eingearbeitet.

Die deutsche Ausgabe von Necropolis enthielt in JEDER Beziehung einen Mehrwert gegenüber dem Original.

Eine 1:1-Übersetzung ohne angepaßtes Layout, ohne Regelklärungsrecherche (sehr aufwendig - siehe Necropolis oder SW-GE), ohne eingearbeitete Add-Ons wie die fehlende Hälfte der Hedge-Magic, die Rune-Bennies, die Familien-Regeln, das Cattle-Raiding, usw. - bei solch einer "Minimal-Übersetzung" einen höheren Verkaufspreis als bei den S-Klasse-Bänden wie Necropolis zu veranschlagen, ist in meinen Augen WIRKLICH erklärungsbedürftig.
Eddy Octane
Beiträge: 40
Registriert: 23.08.2010, 07:39

Re: Errata Sammlung Hellfrost Spielerhandbuch

Beitrag von Eddy Octane » 08.11.2010, 09:08

Hmm, ich hätte da schonmal eine Frage:

Wie heissen die Engro Verteidiger denn nun in der offiziellen Übersetzung? Es findet sich die Bezeichnung Prügler und Knüppler. Oder sind das gar zwei verschiedene Gruppen (glaube ich aber nicht).
Spade
Beiträge: 15
Registriert: 04.11.2009, 18:03

Re: Errata Sammlung Hellfrost Spielerhandbuch

Beitrag von Spade » 26.11.2010, 20:11

Eddy Octane hat geschrieben:Hmm, ich hätte da schonmal eine Frage:

Wie heissen die Engro Verteidiger denn nun in der offiziellen Übersetzung? Es findet sich die Bezeichnung Prügler und Knüppler. Oder sind das gar zwei verschiedene Gruppen (glaube ich aber nicht).
Das riecht nach einem Fehler (kommt überall mal vor) seitens des Lektors. Oder?
Bye
Spade
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von Grosi » 26.11.2010, 20:33

Sorry hab das hier völlig übersehen.

Ja das ist son klassischer Fehler :(

Richtig währen theoretisch beide Übersetzungen. Ich werde mal nachhaken was den offiziell wird.
Ist leider sehr ungünstig da passender weise Talent und Organisation unterschiedlich benannt wurden...
Benutzeravatar
CaerSidis
Beiträge: 132
Registriert: 31.10.2007, 18:55

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von CaerSidis » 04.12.2010, 22:36

Sind eigentlich passende Einschübe für den Universalspieleiterschirm in Arbeit?
"Du sublime au ridicule il n`y a qu`un pas"
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von Grosi » 05.12.2010, 16:05

Geplant auf jeden Fall, ob da aktuell schon jemand dran arbeitet kann ich dir leider nicht sagen
Benutzeravatar
CaerSidis
Beiträge: 132
Registriert: 31.10.2007, 18:55

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Beitrag von CaerSidis » 05.12.2010, 16:45

Geplant + PG sind zwei Worte die mir zusammen kaum mehr ein müdes Lächeln abringen. Aber okey, nehmen wir wies kommt.
Danke für die schnelle Antwort.
"Du sublime au ridicule il n`y a qu`un pas"
Antworten