Seite 1 von 3

Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 24.10.2010, 22:58
von nukem
An alle die es bereits besitzen. Wie ist es geworden. Was gefällt euch besonders daran. Was eher weniger.
Freu mich auf zahlreiche Informationen :)

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 25.10.2010, 16:55
von Grosi
Also ich habe es zwecks Spiel-Vorbereitung durchgeackert und es hat mir gefallen :)

Interessierst du dich jetzt eher für Inhaltliches oder optisches, weil ich kenn das eng. Original ausnahmsweise nicht, da ich SuSk Hellfrost damals vorgezogen habe und nicht 2 Fantasy Systeme haben wollte.

Ich bin natürlich nicht gerade der perfekte Leumund als Supporter ;)

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 25.10.2010, 23:40
von nukem
Hi,
beides :)

Ich würde am liebsten ein review mit bilder lesen. Aber das wird noch etwas dauern nehme ich an.

Ein Vergleich zur englischen Ausgabe wäre auch nett, aber ich bin für jede Information dankbar ;)

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 09:56
von Grosi
Also dann fange ich mit der Schreckensnachricht an: Das Buch hat DinA4 Format!
Das ist wegen der (oder den) Karte(n) im Weltenband (irgendwie höre ich was die Zahl angeht immer wieder unterschiedliches :/) so und damit man das Material in den wahrscheinlich kommenden gedruckten Abenteuern auch ordentlich verwendet werden kann.

Das Cover gefällt mir sehr gut, da eine leicht reflektierende Musterung aufgedruckt ist, die dem Cover ein düster/eisiges Feeling gibt.

Zum Inhalt: Die Übersetzung ist imho recht gut gelungen wobei man sich wie immer über diverse Begriffe streiten kann, allerdings gab es zum Thema Übersetzung ja nicht umsonst schon im Vorfeld Buchlange Threads in diversen Foren. Ich fühlte mich durch Übersetzungen wie Herdritter nicht unbedingt im Lesefluß gestört.

Patzer sind mir bis jetzt nur 2 aufgefallen: Ich denke das Handicap Kaltblut und das Talent Warmblut haben sozusagen den Namen getauscht, denn die Beschreibung des Handicaps klingt eher nach jemanden mit eher warmen Blut und umgekehrt und der Schaden von Kurzschwertern ist wahrscheinlich falsch angegeben (St + w8 statt der üblichen St + w6). Das kann allerdings auch beides richtig sein, ich hab wie gesagt keine englische Version um das zu prüfen.

Ansonsten las sich das ganze sehr gut und ich hatte wirklich, wirklich Spaß am lesen.

Edit: So weit ich weiß ist das Layout so weit das mit dem dt. Text vereinbar war vom original übernommen worden, Grafiken und Layout sollten also etwa genau das bieten, was man aus der engl. Version kennt.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 15:37
von Kynos
Ja, Schreckensnachricht stimmt, weil ich das kleinere Format wirklich schon mehr als Schätzen gelernt habe.

Außerdem frage ich mich, wie der Durchschnittssavage nun an das Ding kommt...
Amazon: Nicht gelistet.
Sphärenmeister: Noch nicht lieferbar
Ulysses/F-Shop: Noch nicht lieferbar
Spielekram: Noch nicht lieferbar
Ein Anruf beim örtlichen Spieleladen ergab, daß die es auch noch nicht haben.

Wann also kann man damit rechnen, sich das Hellfrost Spielerhandbuch anschaffen zu können?

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 15:40
von Grosi
Das Handbuch ist wirklich kurz vor knapp fertig geworden, Christian wollte es heute in den Spielekram einstellen. Hab jetzt nicht nachgesehen ob er das schon gemacht hat.

Der Rest liegt an Ulisses, aber keine Sorge das ist der übliche Knoten nach der Spiel.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 18:12
von Zornhau
Grosi hat geschrieben:Also dann fange ich mit der Schreckensnachricht an: Das Buch hat DinA4 Format!
Das ist wegen der (oder den) Karte(n) im Weltenband (irgendwie höre ich was die Zahl angeht immer wieder unterschiedliches :/) so
Es ist genau EINE EINZIGE Karte im Gazetteer, in allen anderen Bänden sind KEINE Karten enthalten. - Da gibt es NICHTS "unterschiedliches" zu hören, sondern man kann ganz einfach nachzählen!

Und ich habe gerade noch einmal genau die Zahl aller Karten in den drei Hellfrost-Hardcovern nachgezählt: 1 (in Worten EINS). - Das ist die SUMME aller Karten in den ersten drei Hellfrost-Hardcovern. (Im Vierten Hardcover, dem Encounter-Book 1 sind eh nur kleinformatige, schwarz-weiße Karten enthalten. - Aber das Encounter-Book 1 ist ja noch nicht in Übersetzung angekündigt, oder?)

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 22:41
von Grosi

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 26.10.2010, 23:16
von nukem
Jup. Das müsste die sein die Zornhau meint. Ich hab die gleiche Karte nochmal, aber mit Nummern für den Bezug zu den einzelnen Regionalbänden.

Zum Glück kommt Rippers im Kleinformat. Schon bald? :roll:
(jaja immer ungeduldig ;))

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 09:30
von Leonidas
Ist die deutsche Ausgabe denn inhaltlich deckungsgleich mit der englischen? Kein Zusatzmaterial drin?
Der Players Guide hat nur 128 Seiten; beim Sphärenmeister ist das Spielerhandbuch mit ca. 200 Seiten gelistet, stimmt diese Seitenzahl?

Und gibt es eine grobe, sagen wir mal in Quartalen auszudrückende Ansage für die Veröffentlichung des deutschen Gazetteer und Bestiary? Hintergrund meiner Frage ist der: ich möchte eine Hellfrost-Runde starten; wenn ich aber jetzt erstmal englische Bücher kaufen muss, weil der Rest der deutschen Übersetzung noch sehr lange auf sich warten lässt, müsste ich wohl oder übel auf die deutsche Produktlinie verzichten. Wäre sehr schade, die GE finde ich sensationell gut.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 10:15
von Harlan
ah, die Qual der Wahl.

Bei TAG gibt es bis zum 31.10. auf alles 20% Rabatt, einschließlich der Hellfrost-Linie. Macht rund 80$ oder ca. 58 € für das Set aus Spielerhandbuch, Bestiarium und Gazetteer + Versand. Das ist schon schwer zu schlagen.

Aber es kommt noch besser: als ebooks kostet das Set nur 48$ also ca. 35€.

Das ist doch allein schon der Preis für das deutsche Spielerhandbuch. Wer Hellfrost JETZT spielen will ...
Ich vermute mal, die ebooks lassen sich für einen vernünftigen Preis auch irgendwo drucken und binden.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 11:20
von Leonidas
Klar, rein ökonomisch betrachtet fällt die Wahl derzeit nicht schwer. Andererseits bin ich in angemessenem Rahmen durchaus bereit, etwas springen zu lassen, wenn ich dafür die knapp bemessene Freizeit in meiner Muttersprache gestalten kann.

Aber auf ein langwährendes Gemenge von deutschen und englischen Produkten möchte ich dann doch ganz gerne verzichten.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 11:42
von CaerSidis
Also laut Dorp TV Interview von der Messe in Essen, sollen die beiden restlichen Bände für HF in 3 Monats Intervallen kommen.

Also bis Sommer 2011 dann alles spielfertig sein.

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 12:34
von Heretic
Grosi hat geschrieben: Zum Inhalt: Die Übersetzung ist imho recht gut gelungen
Wie kannst du das behaupten, ohne das Original zu kennen?

Re: Wie ist das Hellfrost Spielerhandbuch geworden?

Verfasst: 29.10.2010, 12:43
von Leonidas
Ah, schönes Interview, danke für den Tip!

Hat vielleicht noch jemand was zum Inhalt bzw. Umfang des Spielerhandbuchs zu berichten? Schätzungsweise ist es eine eins-zu-eins Übersetzung, ein Mehr an Inhalt wäre bestimmt im Interview erwähnt worden, oder?