Deadlands: Nachgeladen

Fragen und Diskussionen zu Settings und Plot-Point-Kampagnen
Antworten
Harlan

Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Harlan » 26.11.2010, 15:05

Hallo Prometheus,

die Spatzen pfeifen es von Dächern: Deadlands wird nachgeladen! Darauf freue ich mich.

Falls ich mir dazu etwas wünschen darf:

1. Macht es im GE-Format

2. und macht es mit Zornhau:
"Ich biete mich ganz klar für die Mithilfe an einer deutschen Deadlands:Reloaded-Ausgabe an."
Beste Grüße
Harlan
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Grosi » 26.11.2010, 19:20

Aktuell ist geplant es im Hellfrost Format zu bringen.
Ich denke die Begründung ist die selbe wie bei Hellfrost.

Ich werde deine Wünsche allerdings weitergeben, vielleicht lässt sich ja in der weihnachtlichen Stimmung noch was machen ;)

Ich möchte nebenbei nochmal betonen, das wir am GE Format festhalten wollen. HF und DL:R stellen einfach die klassische Ausnahme von der Regel dar.

Was die Sache mit Zornhau angeht, ich denke da ist am sinnvollsten wenn er sich persönlich an den SW Chefredakteur oder Henni wendet.
Vielleicht kann man ja zusammen kommen.
Harlan

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Harlan » 26.11.2010, 22:03

Grosi hat geschrieben:Ich werde deine Wünsche allerdings weitergeben, vielleicht lässt sich ja in der weihnachtlichen Stimmung noch was machen ;)
Danke fürs Wichteln!
Grosi hat geschrieben:Aktuell ist geplant es im Hellfrost Format zu bringen. Ich denke die Begründung ist die selbe wie bei Hellfrost.
Ich bin kein Hellfrost-Spieler. Was ich zu der Begründung gelesen habe, finde ich allerdings nicht so überzeugend.
Aber ich will es lieber positiv wenden: Das GE-Format ist einfach begeisternd.
Grosi hat geschrieben: Was die Sache mit Zornhau angeht, ich denke da ist am sinnvollsten wenn er sich persönlich an den SW Chefredakteur oder Henni wendet. Vielleicht kann man ja zusammen kommen.
Das Angebot steht im Raum.
Benutzeravatar
Kynos
Beiträge: 183
Registriert: 05.08.2009, 16:17
Wohnort: Hamburg

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Kynos » 27.11.2010, 01:30

Grosi hat geschrieben:HF und DL:R stellen einfach die klassische Ausnahme von der Regel dar.
Hm... SuSk und Necro klein, HF und DL:R groß... da frag ich mich, was denn da nun die Regel ist, von der es Ausnahmen gibt. ;)

Ich wäre auch für das kleinere Format, zumal es was SW-eigenes hat. Leider präsentiert sich das kleine Format sicherlich auf Cons schlechter, Reiz und Vorteil des ganzen erschließt sich den meisten Spielern erst in der "täglichen" Nutzung.
http://www.delilly.de/ - Mein Krams zu Savage Worlds
Benutzeravatar
Karakla
Beiträge: 166
Registriert: 21.11.2008, 22:24

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Karakla » 02.12.2010, 00:12

Ich will auch das kleine Format. Es wurde vorher schon mal gesagt/geschrieben das die ganzen Bücher für Savage Worlds nur im schönen kleinen Format bleiben, nun sowas... ich bin echt enttäuscht.
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Zornhau » 02.12.2010, 02:19

Bei Deadlands:Reloaded ist der Fall ja etwas anders als bei den anderen Settingbänden.

Deadlands:Reloaded in der deutschen Fassung wird ja - man korrigiere mich, falls ich die Antworten von der Spiel von Uhrwerk und PG falsch wiedergeben sollte - NICHT bei PG erscheinen.

Deadlands:Reloaded wird wie die deutschen Deadlands-Classic-Bände bei UHRWERK erscheinen, weil Uhrwerk/Spielzeit! von Pinnacle die Deadlands-Classic-Lizenzen hat und mit PG eine KOOPERATION ausgehandelt hat.

PG macht die Übersetzung und liefert das Manuskript mehr oder minder druckfertig an Uhrwerk. Erscheinen wird die deutsche DL:R-Ausgabe aber bei Uhrwerk.

Damit ist auch die Formatfrage leicht zu beantworten und zu klären: ALLE Deadlands-Publikationen sind großformatig.

Das betrifft die nach und nach übersetzten Deadlands-Classic-Bücher und es wird die deutschen DL:R-Bände betreffen.

Und das ist auch verständlich: Im ORIGINAL sind diese auch alle im großen Format gehalten. Ob das der DL:R-Players Guide oder das DL:R-Marshals Handbook ist, oder die Kampagnenbände The Flood oder Abenteuer/Lokationen-Bände wie Coffin Rock. - ALLES Großformat. - Auch die PDF-Produkte wie Saddlesore, Trail Guide: South of the Border, Don't Drink the Water, Murder on the Hellstromme-Express, For whom the whistle blows, usw. sind ja mit Großformat "im Sinne" produziert worden, auch wenn ich mir die Trail-Guides als kleinformatige Softcover gut vorstellen kann.

Und - anders als bei Hellfrost, wo die "Begründung", daß das Hochformat "der Karten wegen" gewählt wurde, klar als UNSINN entlarvt wurde - sind in den DL:R-Bänden (nicht so sehr den Regelbänden, aber den Kampagnen und den Abenteuern) WIRKLICH Karten zu finden (und zwar auch tatsächlich im Plural, anders als bei Hellfrost, wo es nur genau EINE (in Ziffern: 1) Karte gibt).

Wenn ich mir die FÜLLE an Material gerade im Kampagnenband The Flood anschaue, dann ist hier das Großformat durchaus sinnvoll.

Ich hätte - allein der Handlichkeit wegen - auch LIEBER kleinformatige DL:R-Spieler- und Marshal-Handbücher, dafür die Kampagnenbände und Abenteuer weiterhin im Großformat.

Aber wenn Uhrwerk das Format letztlich ihrem sonstigen Deadlands-Sortiment anpassen möchte, dann ist das auch verständlich.

Anders bei Hellfrost, weil das bisherige SW-Sortiment von PG eben nun einmal KLEINFORMATIG war und die Formatentscheidung ALLEIN bei PG lag. Daß eine 1:1-Übernahme eines großformatigen Layouts für PG billiger kam, ist zwar verständlich, aber bei dem doch deutlich höheren Endpreis als z.B. Sundered Skies, wo man auch "um-layoutet" hat, wäre m.E. durchaus ein kleinformatiges Hardcover drin gewesen.

Ich hoffe, daß ich die Zusammenhänge hier so wiedergegeben habe, wie sie tatsächlich vorliegen. Das ist jedenfalls das, woran ich mich erinnere. - Wenn etwas nicht stimmen sollte, ist ja PG bekanntermaßen auskunftsfreudig und wird etwaige Fehler binnen kürzester Zeit richtigstellen.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Grosi » 03.12.2010, 20:33

Also wenn du mit solchen Posts deine Bereitschaft an DL:R mitzuarbeiten signalisierst, dann will ich nicht sehen wie du eine Ablehnung formulierst!
Benutzeravatar
Kynos
Beiträge: 183
Registriert: 05.08.2009, 16:17
Wohnort: Hamburg

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Kynos » 03.12.2010, 21:54

Gehen wir mal bis zu einem etwaigen Widerruf davon aus, daß DL:R bei Uhrwerk erscheint. Müsste dann nicht auch das Savage Worlds Grundregelwerk in DL:R integriert sein? Also zumindest der Teil der GE, der für DL:R über die Settingregeln hinaus zum Tragen kommt? Gerade in Hinblick auf etwaige Hintergrund- und Abenteuerbände mit dual stats wäre das imho nämlich das Sinnvollste für Uhrwerk... naja, warten wir's ab, solche Interna werden sicherlich noch nicht so bald an die Öffentlichkeit getragen...
http://www.delilly.de/ - Mein Krams zu Savage Worlds
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Grosi » 03.12.2010, 22:08

Das mit der GE versteh ich jetzt nicht Kynos?!

Warum muss oder sollte die GE in DL:R integriert sein?
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Zornhau » 03.12.2010, 22:50

Kynos hat geschrieben:Gehen wir mal bis zu einem etwaigen Widerruf davon aus, daß DL:R bei Uhrwerk erscheint. Müsste dann nicht auch das Savage Worlds Grundregelwerk in DL:R integriert sein?
Nein. Das ist auch bei anderen Settingbänden, die im englischsprachigen Bereich durch Lizenznehmer erstellt werden, eben NICHT der Fall.

RunePunk, Realms of Cthulhu, Savage MARS, GET into Action, Hellfrost, Sundered Skies, Necropolis 2350, usw. sind alles von Lizenznehmern erstellte Settingbände, die NICHT die (Teile der) Grundregeln "eingebettet" tragen, sondern auf die SW:EX bezogen sind.

Daß Solomon Kane und Pirates of the Spanish Main hier Teile der SW:EX eingebaut aufweisen, liegt daran, daß der Lizenz-Deal für diese Settings die Publikation eines EIGENSTÄNDIGEN ROLLENSPIELS (also mit ALLEN Regeln) statt nur eines Settingbandes umfaßt hatte. Und zudem sind sie ja abei Pinnacle, dem Inhaber aller Rechte an den SW-Grundregeln, selbst erschienen.

Beides ist für DL:R auf Deutsch nicht gegeben (und auch nicht notwendig!).
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Zornhau » 03.12.2010, 22:56

Grosi hat geschrieben:Also wenn du mit solchen Posts deine Bereitschaft an DL:R mitzuarbeiten signalisierst, dann will ich nicht sehen wie du eine Ablehnung formulierst!
Sachlich hast Du zu der von mir beantworteten Fragestellung NICHTS beizutragen, daher übst Du Dich lieber in persönlichen Angriffen. - Spar's Dir!

Daß ich für eine Mitwirkung an einer deutschen Ausgabe von DL:R zur Verfügung stehe - mit allem Elan und sogar noch MEHR Engagement, als ich bei der SW-GE oder Necropolis eingebracht habe - war NICHT Gegenstand meiner obigen Antwort. Wenn Du also absichtsvolles Mißverstehen und persönliche Provokation als DEINEN Stil im Umgang mit meinen zur Sache erstellten Antwortbeiträgen betrachtest, dann ist das etwas ... enttäuschend.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Deadlands: Nachgeladen

Beitrag von Grosi » 04.12.2010, 11:40

Meine obige Aussage kannst du btw als Kritik verstehen und nicht als Angriff.Ich werde dir dazu aber noch eine PN schreiben. Das würde sonst dieses Thema sprengen.

Zu deinen Aussagen habe ich nichts gesagt, weil ich im Moment noch keine Sachkenntnis über die genauen Abläufe besitze. Ich habe deine Fragen aber weitergeleitet und sofern es schon klare Antworten darauf gibt wirst du sie erhalten.
Antworten