Rippers

Fragen und Diskussionen zu Settings und Plot-Point-Kampagnen
Taysal
Beiträge: 148
Registriert: 07.06.2008, 23:33

Re: Rippers

Beitrag von Taysal » 10.06.2012, 11:33

Glgnfz hat geschrieben:"Das zweite" hört sich jetzt aber wirklich nicht nach "so viele Rechtschreib- und Formatierungsfehler" an...
Es ist mehr als ein Fehler und an prominenter Stelle werden Unregelmäßigkeiten stärker wahrgenommen, als wenn sie im normalen Text vorkommen.
ReadU!
Taysal
Glgnfz
Beiträge: 125
Registriert: 01.11.2009, 10:38

Re: Rippers

Beitrag von Glgnfz » 10.06.2012, 17:24

Schon klar, aber wenn ich einem Rollenspielbuch so etwas vorwerfe, dann markiere ich mir immer mit Bleistift 5 Hacker im Text, die ich Idioten, die nachfragen - also in diesem Falle mir - um die Ohren hauen kann.



(Mache ich wirklich...) ;-)
Moritz Mehlem
Taysal
Beiträge: 148
Registriert: 07.06.2008, 23:33

Re: Rippers

Beitrag von Taysal » 10.06.2012, 18:44

Es kommt auch immer darauf an wer etwas sagt und was jemand sagt.

Erst einmal ist es kein Vorwurf, denn die Fehler sind durchaus da. Zudem ist es ein Käufer; der kann, muss aber nicht auf Fehlersuche gehen und Quellenangaben machen. Wenn aikar so nett ist und das doch macht, dann Dankeschön. Aber das macht ja nicht jeder und das kann auch nicht von jedem verlangt werden. Und du kannst ja deine persönlichen Vorlieben nicht einfach so auf einen anderen User/Leser/Käufer übertragen. Jeder Geck ist anders. :)
ReadU!
Taysal
Glgnfz
Beiträge: 125
Registriert: 01.11.2009, 10:38

Re: Rippers

Beitrag von Glgnfz » 10.06.2012, 19:09

Nix da! Jeder muss mit der gleichen Hingabe dem Rollenspiel "dienen" wie ich. :lol:
Moritz Mehlem
Taysal
Beiträge: 148
Registriert: 07.06.2008, 23:33

Re: Rippers

Beitrag von Taysal » 10.06.2012, 19:22

:P
ReadU!
Taysal
aikar
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2012, 14:14

Re: Rippers

Beitrag von aikar » 11.06.2012, 08:15

Ich werde mich bemühen eine Fehlerliste zu erstellen. Da ich dafür aber alles nochmal durchlesen muss und nebenher auch arbeite kanns etwas dauern.

Und ich würde nie nie nie nie nie nie nie was in ein Rollenspielbuch schreiben! :-)
Glgnfz
Beiträge: 125
Registriert: 01.11.2009, 10:38

Re: Rippers

Beitrag von Glgnfz » 11.06.2012, 13:16

Mit ganz ganz dünnem Bleistift.

Aber du hast Recht - ich lege meist ein Blatt bei, auf dem ich Hacker notiere. :mrgreen:


Quark - du musst keine Fehlerliste machen. Ich fand nur die Einstiegskombo mit dem Hinweis auf Milliarden von Fehlern und dann die Formulierung "das zweite" witzig.
Moritz Mehlem
Taysal
Beiträge: 148
Registriert: 07.06.2008, 23:33

Re: Rippers

Beitrag von Taysal » 13.06.2012, 12:34

Ich benutze Kugelschreiber, Bleistift kann verwischen. Aber das kann ja jeder halten wie er will. :)

Das Ding ist immerhin ein Werkzeug, ein Arbeitsbuch. Meine Bücher sind nach einiger Zeit ziemlich "verschlissen", und das ist nett ausgedrückt. Deswegen habe ich mir von meinem Gewinn einen Stapel Grundregelwerke zugelegt. :D

Zwei der SuSK-Bücher in unserer Runde sind schon nahe dem Zerfall. Naja, mein SuSk ist mit Paketklebeband fixiert, damit ich den Einband nicht suchen muss und die Seiten besser halten. Eine Spielerin geht an sich pfleglich mit ihren Büchern um, aber letzten ist ihr GRW "explodiert". Anders gesagt: Er rutscht ihr aus der Hand, fällt auf den Boden und es gibt einen lauten Knall. Der komplette Umschlag am Buchrücken an den Falzen aufgeplatzt. Die hat vielleicht geguckt, das Ding war erst wenige Wochen alt. So kann es gehen ...
ReadU!
Taysal
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Rippers

Beitrag von Grosi » 13.06.2012, 16:09

Bin da schon etwas überrascht mein SuSk udn gerade meine GER sind ja beide im langjährigen Con Einsatz und da ich ja Supportrunden gebe, gingen die auch schon durch unzählige Hände und meine Bücher sehen zwar nicht gut aus, aber auch nicht anährend so schlimm wie das was du beschrieben hast O.O.

Nicht dass ich deine Worte anzweifeln will, ich dachte nur immer ich geh schon nicht pfleglich mit meinen Spielsachen um :mrgreen:
Taysal
Beiträge: 148
Registriert: 07.06.2008, 23:33

Re: Rippers

Beitrag von Taysal » 13.06.2012, 16:40

Wenn ich ein System aktiv spiele, dann muss es halt etwas aushalten. SuSK spielen wir seit mehreren Jahren. Ich einmal als SL und anschließend als Spieler. Wir haben bald das Final und ich überlege, nochmals als Spieler mitzumachen. Ich finde die PPK halt saugeil. :)

Ich habe die Bücher ja ständig im Gebrauch, und das sind dann derzeit schon mal zwei bis drei Spielsitzungen in der Woche. Da kommt es schon mal zu Verschleiß. Und jetzt mal ehrlich, die GER ist doch verdammt billig. Das sind knapp 35 Euro für knapp 350 Seiten. Wenn ich da ein Settingbuch draufpacke (30 Euro) komme ich auf 65 Euro für den Spielleiter. Das reicht zum Spielen ja aus. In meinen Gruppen sind allerdings mehr Bücher unterwegs, weil ich Wert darauf lege, dass für ein lang gespieltes System auch Bücher vorhanden sind. Bei kurzem Gebrauch ist das ja unnötig. Ich habe sogar alle zum Update auf die GER gezwungen. Bei Setting-Büchern ist das etwas tricky, da die von Spielern nur teilweise genutzt werden können. Hier wäre es ratsam (nach US-Vorbild), den Spielerteil kostenlos oder für nominal fee als PDF anzubieten.

Jedenfalls kann ich 65 Euro für sechs Leute rechnen. Macht 6,5 Euro Anschaffungspreis pro Person in der Gruppe. So 'ne Kampagne ist dann mal in (25 Sitzungen á 6 Stunden) 150 Stunden fertig. Macht dann 0,04 Euro pro Spieler in der Stunde. Kino kommt da locker auf 6,5 Euro die Stunde - und ich sitze im Dunkeln, muss die Klappe halten, sitze mit Leuten herum die nerven et cetera. Andersherum kostet mich die gleiche Zeit übrigens im Kino 73.125 Euro. Dafür kann ich mir also 1.125 mal GRW plus SuSk kaufen. Boah, ist das ein billiges Hobby. :D

Bei so einem Preis-Leistungs-Verhältnis, da sollte der Trend zum Zweit- oder Dritt-GRW gehen. :)
ReadU!
Taysal
schneeigland
Beiträge: 8
Registriert: 28.11.2011, 22:37

Re: Rippers

Beitrag von schneeigland » 15.06.2012, 14:20

Ich mag Schönrechnerei auch :D
rito
Beiträge: 7
Registriert: 12.08.2010, 18:37

Re: Rippers

Beitrag von rito » 05.01.2013, 16:07

Lange habe ich auf das deutsche Rippers gewartet und ich finde das Setting so richtig fast! furious! fun!

Das Quellenbuch hinterlässt bei mir jedoch einen ziemlich gespaltenen Eindruck. Die meisten Dinge sind wirklich liebevoll und beeindruckend gemacht und dann könnte ich vor den vielen Satz- und Rechtschreibfehlern einfach wegrennen. Besonders unschön fällt dies bei den "Begegnungen" auf. Also hier ist wirklich ein Patzer nach dem anderen zu finden. Mal finden sich Überschriften von Monstern noch im Beschreibungstext des vorherigen Monsters, mal fehlt der komplette Text zu einem Monster.

Mit einem Minimum an Querlesen hätte dies eigentlich nicht passieren dürfen.

Und das Kapitel über den Logenmechanismus in Zusammenhang mit den Graden ... und die "Regeln" zur Erschaffung eigener Logen ... Naja, das hätte man eigentlich ersatzlos streichen können.

Es ist schade, dass so viele guten Ideen durch Schluderei verschüttet gehen. Ich besitze das gedruckte Rippers wie auch die PDF. Es wäre eigentlich nur recht und billig, wenn man den Käufern eine neu gesetzte und verbesserte Fassung zum Download anbieten würde.

Aber wie gesagt - Inhalt - erste Sahne.
Razzark
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2013, 20:16

Re: Rippers

Beitrag von Razzark » 21.04.2013, 20:38

Ich finde eure Arbeit sehr gut und unterstützenswert. Aber für Rippers hättet ihr euch echt noch ein bisschen mehr Zeit lassen sollen. Die Rechtschreibfehler sind mir egal, was aber extrem schade ist das einige bis viele ( ich muss noch mal nachzählen) Savage Tales einfach fehlen. Es gibt in der Weltbeschreibung immer wieder Stellen mit dem Titel einer ST bei denen aber ein Seitenverweis fehlt und welche beim durchblättern des Buches auch nicht zu finden ist. So kommt es vor das z. B. der Kopflose Reiter und seine Diener im Bestiary mit Werten Dargestellt sind, die Savage Tale in der Sie vorkommen aber fehlt.

Hoffe fürs nächste Buch nehmt ihr euch mehr Zeit. Die anderen Bücher die ich von euch habe sind alle Qualitativ ohne Makel.
Benutzeravatar
Grosi
Beiträge: 972
Registriert: 17.10.2008, 15:09
Wohnort: Moers

Re: Rippers

Beitrag von Grosi » 21.04.2013, 22:01

Fehlen Savage Tales die im Rippers PPC Band enthalten waren oder beziehst du dich auf jene aus dem Compendium?
Letztere sind aus Platz nicht aus Zeitgründen heraus gefallen und werden soweit ich weiß (nicht meine Redax) im Rahmen eines anderen Rippers-Bandes nachgeliefert.
Antworten