State of the Savage: Juli

Fragen und Diskussionen zu Settings und Plot-Point-Kampagnen
Benutzeravatar
Sascha
Beiträge: 636
Registriert: 23.06.2008, 18:30
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

State of the Savage: Juli

Beitrag von Sascha » 29.07.2009, 16:32

Der neue State of the Savage ist online.
Sascha Schnitzer - Redaktionsleiter Rollenspiele
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 29.07.2009, 17:10

Das Bild mit dem Würfel sieht ja TOLL aus. - Wird es dann alle Polyeder-Würfel in dieser Ausfertigung geben (also ein Setting-Kompaß beim "Ass" des Würfels), oder nur der W6-Wildcard-Würfel?
Benutzeravatar
Sascha
Beiträge: 636
Registriert: 23.06.2008, 18:30
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Sascha » 29.07.2009, 17:22

Letzteres.
Sascha Schnitzer - Redaktionsleiter Rollenspiele
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 179
Registriert: 04.04.2009, 17:33
Kontaktdaten:

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Bernd » 29.07.2009, 17:47

Schade eigentlich... ist trotzdem cool.
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 29.07.2009, 18:11

Bernd hat geschrieben:Schade eigentlich... ist trotzdem cool.
Eben!

Außerdem ein nettes Geschenk an seine treuen, kampfgestählten, findigen Savage-Worlds-Spieler.
Valerigon
Beiträge: 8
Registriert: 17.05.2009, 19:19

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Valerigon » 29.07.2009, 18:36

Sind die im Hellfrost-Abenteuersammelband enthaltenden drei Abenteuer die ersten drei derjenigen, die es auf englisch als PDF zu kaufen gibt?

Könnt ihr schon etwas zur Preisgestaltung der zukünftigen Produkte sagen?
Benutzeravatar
Sascha
Beiträge: 636
Registriert: 23.06.2008, 18:30
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Sascha » 29.07.2009, 18:55

Valerigon hat geschrieben:Sind die im Hellfrost-Abenteuersammelband enthaltenden drei Abenteuer die ersten drei derjenigen, die es auf englisch als PDF zu kaufen gibt?
Jain. Es handelt sich um die Abenteuer N1 (Lair of the Vermin King), N2 (The Dark Seed) und N4 (Pirates of the Crystalflow). N3 (Shadow of Darkness) soll als Teil der Frostriesen-Saga in einem separaten Sammelband erscheinen.
Valgerion hat geschrieben:Könnt ihr schon etwas zur Preisgestaltung der zukünftigen Produkte sagen?
Necropolis 2350 wird 29,95€ kosten. Weitere Settingbände werden vermutlich mit dem selben Preis zu Buche schlagen. Die Sammelbände (Softcover) werden natürlich merklich billiger - genaueres, wenn wir den endgültigen Umfang haben.
Sascha Schnitzer - Redaktionsleiter Rollenspiele
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 29.07.2009, 19:38

Toa hat geschrieben:
Valerigon hat geschrieben:Sind die im Hellfrost-Abenteuersammelband enthaltenden drei Abenteuer die ersten drei derjenigen, die es auf englisch als PDF zu kaufen gibt?
Jain. Es handelt sich um die Abenteuer N1 (Lair of the Vermin King), N2 (The Dark Seed) und N4 (Pirates of the Crystalflow). N3 (Shadow of Darkness) soll als Teil der Frostriesen-Saga in einem separaten Sammelband erscheinen.
Eine SEHR GUTE Entscheidung.

Wie wird denn mit den im Original an-/abschaltbaren Spielleiterinformationen auf den Karten in den Abenteuern bei den Druckausgaben umgegangen? Gibt es die Karten als separate PDFs zum Download (eins mit der Spielerversion, eins mit der Spielleiterfassung)?

Wie wird denn mit den z.T. richtig vielen Faltfiguren, die - jeweils exakt zum Abenteuer passend - bei den Originalen im PDF dabei sind, in der Druckfassung umgegangen? Auch hier ein kostenloses PDF zum Download?
Heretic

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Heretic » 29.07.2009, 19:44

30,- für die einzelnen Kampagnenbände ist verdammt teuer (Necropolis mal ausgenommen), wenn man bedenkt, dass die GE knapp 5,- billiger ist... Ich bleibe skeptisch aber hoffnungsvoll...

Der Wildcard-Würfel ist cool, aber ein Präzisionswürfel wäre besser gewesen, aber preislich wohl kaum machbar.
Wenn der Preis stimmt kann man als Supporter die dann auch als Goodie auf Cons an die Spieler rausgeben...
Wenn die Würfel aber 2,- rum pro Stück kosten, dann hat sich die Idee von selbst atomisiert.
Man wird sehn.
Aber gut zu sehen, DASS etwas passiert!
Nur wäre es cool, wenn wir Supporter davon mehr mitbekommen würden.
So wies bisher läuft, könnte vielleicht der Eindruck aufkommen, Supporter seien "nur" Supporter, ohne aber einen entsprechenden Einblick nehmen zu können...
Das wäre nicht förderlich, oder?
:)
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 29.07.2009, 19:58

Heretic hat geschrieben:30,- für die einzelnen Kampagnenbände ist verdammt teuer (Necropolis mal ausgenommen), wenn man bedenkt, dass die GE knapp 5,- billiger ist... Ich bleibe skeptisch aber hoffnungsvoll...
Also dafür, daß die Settingbände im Original auch GENAUSOVIEL kosten, kann man sich für den Aufwand und den Mehrwert einer Übersetzung eigentlich NICHT beschweren.

Ein Savage-Settingband mit Plot-Point-Kampagne, Savage Tales und Abenteuergeneratoren bietet wirklich LANGE, LANGE, LANGE Zeit Spielspaß. (Du weißt doch, daß das Abenteuer vom letzten Teck-Con nur aus dem Necropolis-Abenteuer-Generator zusammengewürfel war. - Die Savage Tales und die Plot Points sind um einiges inhaltsreicher.)
Bei Savage-Settingbänden ist meiner Erfahrung nach wirklich MEHR SPIEL fürs Geld drin, als in anderen Produkten anderer Rollenspiele, deren inhaltsdünne Publikationen man fürs gleiche Geld erwerben kann.
Heretic hat geschrieben:Nur wäre es cool, wenn wir Supporter davon mehr mitbekommen würden.
So wies bisher läuft, könnte vielleicht der Eindruck aufkommen, Supporter seien "nur" Supporter, ohne aber einen entsprechenden Einblick nehmen zu können...
Interessant, zu wissen. Ich dachte Ihr Supporter wäret über die anstehenden Neuerscheinungen wie Hellfrost schon im Bilde gewesen?
Heretic

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Heretic » 29.07.2009, 21:15

Zornhau hat geschrieben:
Heretic hat geschrieben:30,- für die einzelnen Kampagnenbände ist verdammt teuer (Necropolis mal ausgenommen), wenn man bedenkt, dass die GE knapp 5,- billiger ist... Ich bleibe skeptisch aber hoffnungsvoll...
Also dafür, daß die Settingbände im Original auch GENAUSOVIEL kosten, kann man sich für den Aufwand und den Mehrwert einer Übersetzung eigentlich NICHT beschweren.

Ein Savage-Settingband mit Plot-Point-Kampagne, Savage Tales und Abenteuergeneratoren bietet wirklich LANGE, LANGE, LANGE Zeit Spielspaß. (Du weißt doch, daß das Abenteuer vom letzten Teck-Con nur aus dem Necropolis-Abenteuer-Generator zusammengewürfel war. - Die Savage Tales und die Plot Points sind um einiges inhaltsreicher.)
Bei Savage-Settingbänden ist meiner Erfahrung nach wirklich MEHR SPIEL fürs Geld drin, als in anderen Produkten anderer Rollenspiele, deren inhaltsdünne Publikationen man fürs gleiche Geld erwerben kann.
Heretic hat geschrieben:Nur wäre es cool, wenn wir Supporter davon mehr mitbekommen würden.
So wies bisher läuft, könnte vielleicht der Eindruck aufkommen, Supporter seien "nur" Supporter, ohne aber einen entsprechenden Einblick nehmen zu können...
Interessant, zu wissen. Ich dachte Ihr Supporter wäret über die anstehenden Neuerscheinungen wie Hellfrost schon im Bilde gewesen?
Nunja, falls NE übersetzt würde, dann wären 30,- Flocken schon verdammt happig, ausser man würde dafür das neue NE-Material plus das alte Material bekommen, oder ähnliches.
Wobei, an sich hast du recht, aber auch da muss man abwarten...
Und ich will nicht mauken, bevor das fertige Produkt ums Eck kommt. Und Nekropolis werd ich mir so oder so holen... Dafür ist das Setting und die Idee zu gut...

Nun, vielleicht steht es in irgendeinem versteckten Eck des Supportforums, aber falls ja, habe ich es nicht gesehn, obwohl ich nach einem Veröffentlichungsplan geschaut hab. Darum auch obiges Posting. Bis zum Zeitpunkt als du die List im B! gepostet hattest, wusste ich weder was von Hellfrost oder DTA was.
Und ja, ich finde es etwas seltsam, dass man als Supporter anscheinend nicht auf laufendem Stand gehalten wird, was zumindest mMn kein gutes Licht wirft. Aber da kann und wird hoffentlich Besserung eintreten...
Zumal auch im Supportforum von den Supportern dort mWn nachgefragt wurde, und ich irgendwie den Eindruck habe, dass die Verantwortlichen sich im Forum mit News recht rar machen, was aber täuschen kann (und wohl auch wird), da ich erstens neu bin und zweitens selbst schon Threads und Posts gepostet hatte, deren Inhalt ähnlich deinen war, zumindest in Bezug auf Veröffentlichungen etc.
Aber wie gesagt, abwarten und Tee trinken.
Benutzeravatar
Sascha
Beiträge: 636
Registriert: 23.06.2008, 18:30
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Sascha » 29.07.2009, 22:54

Zum Stand der Supporterforen wird es dort nochmal eine separate Verlautbarung geben. ;)
Sascha Schnitzer - Redaktionsleiter Rollenspiele
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 30.07.2009, 00:15

Und wie sieht es mit den Karten und Faltfiguren bei den Hellfrost-Abenteuern aus?

Wie wird damit verfahren? In dem Abenteuersammelband herumzuschnippeln dürfte nicht jedermanns Sache sein, vermute ich mal. Was habt Ihr für eine Lösung dafür in Planung?
Heretic

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Heretic » 30.07.2009, 02:34

Toa hat geschrieben:Zum Stand der Supporterforen wird es dort nochmal eine separate Verlautbarung geben. ;)
Cool.
Oh, und nur für den Fall, dass:
Wir alle sollten mal im Supportforum/"Verlagswohnzimmer" vielleicht mal einen CoC für Supporter erarbeiten, denn ich hab mich beim Verfassen des obigen Postings echt gefragt, was man erzählen darf, und was nicht...
Möchtest du "drüben" einen dementsprechenden Thread aufmachen, oder soll ich das übernehmen?
:)
Benutzeravatar
Zornhau
Beiträge: 458
Registriert: 21.06.2008, 18:25
Wohnort: Ulm

Re: State of the Savage: Juli

Beitrag von Zornhau » 31.07.2009, 16:46

Zu den Hellfrost-Abenteuern (vermutlich wurden meine Fragen oben übersehen):

Wie wird denn mit den im Original an-/abschaltbaren Spielleiterinformationen auf den Karten in den Abenteuern bei den Druckausgaben umgegangen? Gibt es die Karten als separate PDFs zum Download (eins mit der Spielerversion, eins mit der Spielleiterfassung)?

Wie wird denn mit den z.T. richtig vielen Faltfiguren, die - jeweils exakt zum Abenteuer passend - bei den Originalen im PDF dabei sind, in der Druckfassung umgegangen? Auch hier ein kostenloses PDF zum Download?
Antworten