Seite 1 von 2

Daring Tales of Adventure

Verfasst: 15.04.2010, 19:38
von nukem
Hi,

endlich ein Lebenszeichen aus der Savage Worlds Ecke! Ich freu mich drauf!

Vorallem da ich dank Uncharted eh in der Laune für Pulp bin :)

Wird es die DToA vorerst nur als Download geben, oder ist auch eine Veröffentlichung als Paperpack geplant?

Handelt es sich bei der PDF-Version um die komplette Serie oder nur den ersten Band?

Nochmals ein herzliches Dankeschön für den Pulsschlag aus der SW-Ecke :)

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 19.04.2010, 16:00
von Grosi
Ich hoffe ich hab das nicht falsch verstanden, aber ich glaube erstmal nur als PDF

Das ist aber ne Info die ich im Trubel der RPC bekommen habe, kann also sein das es dank Schlafentzug n Fehler ist ;)

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 19.04.2010, 18:51
von Ibag
Es erscheinen wohl erst alle Daring Tales of Adventure als PDF und danach werden sie dann in einem Band gedruckt erscheinen. Finde ich an sich ne nette Sache. Hoffe nur, dass die Sache nun schnell voran geht und man nicht sooooooo lange warten muss.

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 19.04.2010, 18:55
von nukem
Okay, aber dann wäre ein toller Rabatt für die PDF-Käufer bestimmt drinnen, wenn sie sich nachher noch die Druckversion kaufen...oder? :wink:

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 26.06.2010, 11:16
von JimBobo Vulgaris
Ich habe mir jetzt mal 1+2 in gedruckter Form zugelegt, und finde sie an und für sich ganz gut.
Was mir den Spaß ein wenig viel vermiest, ist die Tatsache, das in jedem Band mindestens zwei Abenteuer sind, in denen Nazis auftauchen, und dann noch an den seltsamsten Stellen. Und ich meine nicht am Amazonas, sondern in Boston :shock:

Nicht mal die Mafia hat so viele Gastauftritte, noch die Illuminaten.

Gruß
JimBob

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 26.06.2010, 21:41
von Heretic
Mal davon abgesehen, dass es ganz üble Railroadersch***** ist...

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 28.06.2010, 12:02
von Rabenwald
Ach Heretic, mein Herz schlägt immer höher wenn ich deine fachlichen und rein objektiven Beiträge lese...

Back to topic:
Ich bin auch mal gespannt, da ich ja eher ein Fan von Printprodukten bin, werde ich wohl
noch ein wenig warten, bis sie in gedruckter Form erscheinen...wobei es mir ja in dern Fingern juckt
mir die .pdf Version zu besorgen ;)

Grüße Rabenwald

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 28.06.2010, 15:54
von nukem
Hi,

villeicht sind die pdf´s ja so "günstig" dass man sich beides erlauben kann :)

Hoffentlich bewegt sich hier bald was :D

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 28.06.2010, 19:01
von Grosi
nukem hat geschrieben:Okay, aber dann wäre ein toller Rabatt für die PDF-Käufer bestimmt drinnen, wenn sie sich nachher noch die Druckversion kaufen...oder? :wink:
Ich war mal so frei das im Verlagsforum vorzuschlagen...
Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass es sorum definitiv nicht laufen kann, da man deutsche Bücher nicht rabattieren darf.

Aber vielleicht kommt ja was anderes dabei raus

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 28.06.2010, 21:46
von Sascha
Grosi hat geschrieben:Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass es sorum definitiv nicht laufen kann, da man deutsche Bücher nicht rabattieren darf.
Exakt das.

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 30.06.2010, 10:43
von JimBobo Vulgaris
Railroading - nun ja, es gibt nun nur wenige Kurzabenteuer, die auch tatsächlich welche sind, die keine Railroading-Abenteuer sind. Das liegt meistens im Konzept "Kurzabenteuer". Schließlich soll es ja schnell losgehen, und Extratouren im Sinne von "muß meines Vaters Grab besuchen", "muß dringend Shoppen gehen" oder "jetzt erstmal zwei Stunden Charakterentwicklung" passen sehr selten dazu. Dann hätte man nämlich ein Kurzabenteuer in eine Kamapgne eingebunden.

Ist mir eigentlich auch egal - aber müssen es denn ständig Nazis sein ? Und ich meine das nicht mal politisch, sondern vor allem - "schon wieder - och nö!".
Ja, es sind Schurken, die von vorneherein klar machen, wer hier der Böse ist - man muß nicht überlegen, nur umhauen.

(Hm, sind die Nazis die neuen Orks ?)
Und vor allen Dingen - in jedem der drei Bücher mindestens zweimal Nazis ?
Ich mag soviel Nazis in meinen Abenteuern nicht.

Aber angesichts der realen Welt - wie wäre es denn mal mit einer bösen Expedition, die besondere Artefakte für ihre finsteren Herren klauen sollen - die berüchtigten Leemann Brothers ? Oder ein anders Bankhaus ?

JimBob

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 30.06.2010, 13:14
von Taysal
Die DTAs bieten genau das, was sie versprechen: Pulpige Abenteuer mit Nazis. Alles andere hätte mich - ehrlich gesagt - enttäuscht. Ich meine, wenn ich mir 'nen Indiana-Jones-Film angucke, dann weiß ich ja auch was mich erwartet. Also das ist kein Problem des Abenteuers, sondern Du hast Dich falsch informiert. :)

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 30.06.2010, 16:10
von Grosi
Zu 30er Jahre Pulp Stories gehören Nazis auch wirklich irgendwie dazu, doch ich hätte mich auch gefreut wenn die Nazi Dichte bei den DtoA etwas geringer wäre. Man hat sich halt stark an Indiana Jones orientiert was das angeht

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 30.06.2010, 21:57
von JimBobo Vulgaris
Tja, sie versprechen Daring Tales of Adventure, und nicht Daring Tales of Nazi Bashing, gelle ?
Und um das Kompliment zurückzugeben, wenn du meinst, das Pulp nur mit Nazis zu tun hat, bist du falsch informiert. Denn Pulp gab es deutlich vor dem Bekanntwerden der Nazis in den USA. Und Pulp bedeutet nicht ausschließlich und nur Indiana Jones - wie ein Comic wie The Spirit beweist.

Aber - dann warst du doch sicher vom vierten Teil enttäuscht, weil da auf einmal die Russen die Schurken waren. Das tut mir leid. :wink:

Und wie gesagt - der eine oder andere Nazi ist in Ordnung. Aber so nutzt sich diese Schurkengestalt ab und wird schal. Und das ist der Tod einer guten Pulp-ACTION-Reihe.

Gruß

JimBob

Re: Daring Tales of Adventure

Verfasst: 01.07.2010, 08:30
von Taysal
JimBobo Vulgaris hat geschrieben:Tja, sie versprechen Daring Tales of Adventure, und nicht Daring Tales of Nazi Bashing, gelle ?
Und um das Kompliment zurückzugeben, wenn du meinst, das Pulp nur mit Nazis zu tun hat, bist du falsch informiert. Denn Pulp gab es deutlich vor dem Bekanntwerden der Nazis in den USA. Und Pulp bedeutet nicht ausschließlich und nur Indiana Jones - wie ein Comic wie The Spirit beweist.

(...)
Nein, "Daring Tales of Adventure" verspricht Pulp und Nazis. Wenn Du Dir die Beschreibung bei Triple Ace durchliest ist das ganz klar erkennbar. Der Titel einer Reihe ist keinesfalls mit einer Inhaltsangabe oder einem Review vergleichbar.

Was Pulp bedeutet oder auch nicht bedeutet, ist vollkommen egal, denn darum geht es hier gar nicht. Es geht um die Konstellation DTA, Pulp und Nazis. Und da gibt es keine Überraschungen bei dem Produkt, denn es ist genau das drin, was hinein soll. Und ich vermute beim Schreiben der DTA waren die Deutschen nicht als Zielgruppe anvisiert. Somit hättest Du Dich vorher einfach besser über das Produkt informieren sollen. Und es ist für Dich als SL ja kein Problem die Nazis gegen etwas anderes auszutauschen, falls Dir diese Sorte von Schurken sauer aufstößt. :)