Los Muertos – Abenteuer in den Pfortenländern

„Herzlich willkommen!

Erst einmal wünsche ich allen Verstorbenen einen heiteren Todestag – macht das Beste daraus! Die folgende Tour durch die Pfortenländer übernehme ich, denn die Oberweltler sind nicht allzu … bewandert, was derlei Dinge angeht.

Ihr könnt mich Xólotl nennen, meines Zeichens Totenführer aus Leidenschaft!“

 

TEASER-XOLOTL_webIllustration von Timo Grubing

 

„Ach ja, die erste Ebene.

Die Pfortenländer sind so friedlich, so ruhig und einladend, dass die meisten Seelen nicht mal verstehen, wo sie gelandet sind. Wir reden hier vom vollen Programm: Grüne, saftige Wiesen, eine warme Sonne am blauen Himmel, einige lichte Wälder … aber glücklicherweise bin ich zur Stelle, um den Neuankömmlingen zu erklären, was Sache ist! Denn obwohl diese Ebene bei weitem ungefährlicher als alles ist, was danach kommt, kann man durchaus schon mit seltsamen Reisenden aneinandergeraten, verschiedenste Unterwelt-Fettnäpfchen ausprobieren und sich mit dem Dasein der Toten arrangieren.

Oh, und dann sind da noch die Kriegsfelder. Stellt euch einen wandernden Sturm vor, der das Land in staubige Farbtöne taucht. Die Vegetation verrottet, Ruinen aus verschiedensten Zeitaltern erscheinen aus dem Nichts und kriegslüsterne Dämonen streifen durch das Ödland. Man erkennt kaum noch die eigene Hand vor Augen. Kurz, ein Kriegsfeld ist kein Ort zum Verweilen, und erst, wenn es weiterzieht, haben die Pfortenländer ihre Idylle zurück.

So, Lust auf einen Ausflug? Wir sehen uns bestimmt.“

– Xólotl, der Totenführer

 Frage:

“Was wäre ein typisches Abenteuer?”

“Wie sieht ein Abenteuer dazu aus/wie ist es aufgebaut?”

Jedes Abenteuer in Los Muertos präsentiert auf wenigen Seiten einen interessanten Moment der Reise. In den Pfortenländern etwa könnte es darum gehen, ein Kriegsfeld zu überstehen, verbarrikadiert in einem kürzlich explodierten Fast-Food-Restaurant (mitsamt der schrulligen Belegschaft). Oder darum, das Portal zur zweiten Ebene zu erreichen, entgegen der Sperre, die der Bürgermeister einer nahen Siedlung unter mysteriösen Umständen verhängt hat. Die Abenteuer greifen dem SL unter die Arme, jeden noch so verrückten Spieler-Einfall in den Verlauf der Geschehnisse einzubinden (inklusive Konsequenzen). Zahleiche Infokästen beschreiben dabei relevante Orte und Kreaturen, die sich auch einwandfrei für selbst erdachte Abenteuer „zweckentfremden“ lassen und das sonst eher vage und offene Setting lebendiger gestalten.

Ich hoffe, ihr könnt euch inzwischen ein Bild von Los Muertos machen. Wir melden uns wieder, wenn die RPC näher rückt, dann auch mit handfesteren Teasern – die Wörter „Quickstart“ und „Trailer“ liegen in der Luft! Wer Fragen hat oder weitere Infos möchte, wirft einfach einen Blick auf unsere Facebook-Seite oder in die einschlägigen Rollenspielforen.

Facebook: socialmictlan

Vielen Dank für euer Interesse und bis dato! =)

Andre