Von Christian L. Am Juli - 9 - 2018 Kommentare deaktiviert für Prometheus Games – Verlagsupdate #20

Es ist zwar nicht Wochenende, aber dennoch Zeit für ein Verlagsupdate. Entschuldigt bitte, dass ihr darauf mal wieder so lange warten musstet. In den letzten Wochen seit der NordCon hat sich viel getan bei uns, was, zugegeben, auch sehr zeitaufwendig war. Es gibt daher heute nicht nur Neuigkeiten zu unseren Crowdfunding-Projekten, sondern auch ein paar Informationen abseits davon. Wir beginnen aber mit den Spielen aus den Crowdfunding-Kampagnen.

 

Die Verlagswerkstatt

Wir haben in den letzten Wochen ein wenig experimentiert und sind zu dem Schluss gekommen, die Werkstatt auch nach Abschluss der Crowdfunding-Projekte beizubehalten. Die neue Werkstatt wird alle Produkte enthalten, sortiert nach Projekten, inklusive aktuellem Status (Schreibarbeit/Lektorat/Korrektorat/Layout/Fahne/Druck) und einem wirklich groben Veröffentlichungstermin. Das Ganze ist dann auch optisch mit einem Farbbalken von rot über gelb nach grün versehen, so dass ihr auf einen Blick den Stand eines Produktes erkennen könnt. In einer Spalte mit Anmerkungen können dann Informationen aus einzelnen Updates eingetragen werden, so dass ihr nicht immer die Website nach Informationen durchsuchen müsst.

 

Der Status unserer Crowdfunding-Projekte

In den vergangenen 18 Monaten haben wir uns vor allem bemüht, die Produkte aus den aufgelaufenen Kampagnen zu veröffentlichen und den „Arbeitsberg“ abzuarbeiten. PDFs und Nachdrucke nicht mitgerechnet, haben wir in dieser Zeit 21 Bücher, viele davon als Hardcover, und die beiden Stoffkarten für Symbaroum und Deadlands produziert.

Die Situation hat sich also deutlich verändert und es ist an der Zeit, nicht nur „abzuarbeiten“, sondern auch langsam wieder an die Zukunft zu denken. Dies bedeutet auch, dass wir die noch zu fertigenden Produkte auf den Prüfstand stellen, den Aufwand und die vermutliche Nachfrage neu bewerten und überlegen, ob wir ein Produkt wirklich umsetzen sollten oder euch eine längere Wartezeit überhaupt noch zumuten können. Zu Elyrion haben wir kürzlich ein eigenes Update online gestellt, das auch weiterhin Gültigkeit behält. Wer im Oktober stornieren möchte, kann das bei Nichtlieferung ohne Abzüge für die bereits ausgelieferten Produkte tun. Wir bieten euch dazu eine volle Rückerstattung an.

Ähnliches gilt für das Settingbuch RunePunk. Wir möchten das Buch unbedingt veröffentlichen, können derzeit aber nicht einmal ansatzweise einen Veröffentlichungstermin absehen. Aus diesem Grund werden wir euch euren Beitrag komplett erstatten. Sollten wir das Buch dann doch noch veröffentlichen, könnt ihr das Buch zu den Konditionen der Crowdfunding-Kampagne noch einmal erwerben. Eure Vorbestellung bleibt quasi bestehen, ihr bekommt nur euer Geld zurück.

Ebenso haben wir uns entschieden, das Aktionsdeck für Hellfrost nicht zu produzieren. Die Kosten stehen leider in keinem Verhältnis zum vermuteten Absatz und da die Kampagne ohnehin nicht erfolgreich finanziert war, würden wir mit einer Produktion des Decks sehr wahrscheinlich nur weiteres Geld riskieren.

Für Packs! geht demnächst Biting Tales ins Layout. Den Hardcover-SL-Schirm werden wir allerdings ebenfalls rückerstatten. Die Verkaufszahlen in Europa rechtfertigen keinen Hardcover-Schirm und ein Transport in die USA ist mittlerweile unsinnig teuer geworden.

Das finale PDF von Band 2 der Dresden-Files wird sich leider erneut ein wenig verschieben, aber das wird die letzte Verschiebung. Im August werden die beiden PDF fertig, womit einem Erscheinen zur SPIEL nichts mehr im Wege steht. Auf die einzelnen Addons gehe ich nochmal in einem gesonderten Update ein, aber von den Postern bis zum Schuber werden wir alles produzieren. Die Vorbestellzahlen abseits der Kickstarter-Kampagne sind mit die besten, die wir je hatten, und wir glauben, dass die Reihe sehr erfolgreich wird.

Die Hardcover-Ausgaben der Kompendien sind im Druck. Wir rechnen derzeit mit noch ca. vier Wochen bis zur Anlieferung. Wir werden in der kommenden Woche die Bennies in Auftrag geben, da die ebenfalls ungefähr vier Wochen brauchen. Die beiden Artikel werden dann gemeinsam verschickt.

Für Rippers fehlen noch die Addons, wie beispielsweise die überarbeitete Kampagne der ersten Auflage. Das Problem hierbei ist im Grunde ein fachliches Nadelöhr. Die alten Texte sauber auf den neuen Regelstand anzupassen, vermögen derzeit bei uns nur Armin oder Sascha, und beide sind derzeit mit Elyrion, Symbaroum und den Dresden-Files ausgebucht. Sobald diese Projekte jedoch abgeschlossen sind, folgt Rippers auf dem Fuße.

Die Posterkarten für Symbaroum kommen diesen Monat vom Drucker und als Nächstes erscheint Hüter des Zorns. Wenn wirklich alles glatt geht, erscheint das PDF sogar noch diesen Monat. Dazu muss aber wirklich alles rund laufen, also drückt uns bitte die Daumen, nagelt uns aber nicht darauf fest.

Nebula Arcana hat zweifellos durch die Crowdfunding-Misere gelitten. Dennoch sehen wir sehr viel Potential in dem Spiel und da wir auch die Savage-Worlds-Lizenz nicht einfach aufgeben werden (mehr dazu unten), werden wir auch mit NebAr nochmal einen neuen Anlauf nehmen. Der Text ist mittlerweile durchs Lektorat und wird nun illustriert. Das wird eine Weile brauchen und da wir zuerst Deadlands, Rippers und Elyrion abarbeiten, rechnen wir eher Ende des Jahres mit dem Buch.

Die Deadlands-Limited sind die nächsten Bücher nach den Kompendien. Sobald die Bücher gedruckt vorliegen, werden die Schuber in Deutschland von Hand gefertigt. Ihr werdet dann sowohl die Schuber als auch den Sarg nochmal über den Shop vorbestellen können.

 

Die Savage-Worlds-Lizenz

Ihr fragt uns regelmäßig, wie es mit der Lizenz für die Savage-Worlds-Regeln weitergeht. Leider können wir euch darauf keine befriedigende Antwort geben. Kurz zur Erinnerung: 2017 hätte Pinnacle Entertainment unseren Lizenzvertrag verlängern müssen. Das ist leider nicht geschehen. Das bedeutet: Wir dürfen alle angekündigten Bücher veröffentlichen und normal abverkaufen, aber wir dürfen die Bücher nicht mehr nachdrucken. Wir dürfen auch keine neuen Settings von Pinnacle übersetzen, wohl aber von anderen Firmen. Derzeit gibt es (noch) keinen neuen Lizenznehmer, obwohl wir unsere Unterstützung (mit Texten, Glossaren etc.) zugesichert haben, und wenn wir ganz ehrlich sind, macht ein neuer Lizenznehmer in unseren Augen auch keinen Sinn. Da wir immer einen guten Draht zu Pinnacle hatten (und noch haben), möchten wir da auch nicht so leicht aufgeben und werden uns bemühen, das Ruder nochmal zu drehen. Die Annahmen unter denen die Lizenz nicht verlängert wurde (und die nur am Rande mit unseren Crowdfunding-Projekten zu tun hatten), haben sich offenbar nicht erfüllt, und wir lieben Savag Worlds zu sehr, um jetzt einfach dabei zuzugucken, wie es in der Versenkung verschwindet.

Die Savagepedia

Das führt uns auch zum nächsten Punkt. Wie der eine oder andere von euch sicherlich mitbekommen hat, ist die deutsche Savagepedia derzeit abgeschaltet. Andreas (AGS), der das Fan-Wiki nach Vorbild des englischen Wikis ins Leben gerufen und betreut hatte, kann aus verschiedenen Gründen die Zeit für das Projekt nicht mehr aufbringen. Wir haben uns als Verlag immer über die Savagepedia gefreut, da sie sowohl Informationsquelle für Neu-Savages als auch Spielesammlung für Veteranen war. Wir haben lange hin und her überlegt und uns schließlich entschlossen, die Savagepedia selbst zu übernehmen und am Leben zu halten. Jawohl, von Fans für Fans. Ohne die Lizenz sind wir ja eigentlich auch „nur“ Fans. 🙂

Marcel kümmert sich im Hintergrund bereits um die Technik, spielt Updates auf usw. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Seite wieder erreichbar ist.

 

Die Zukunft

Wir haben noch eine Menge Arbeit vor der Brust und noch viel mehr in Planung. Das betrifft neue Lizenzen (abseits von Savage Worlds), den Ausbau unseres Vertriebs, aber auch die Verbesserung unseres Kundenservice (damit bspw. Updates schneller kommen). Das geht natürlich schlecht mit nur anderthalb Vollzeitkräften und vom Home Office aus. Wir haben daher vor einigen Wochen den Schritt gewagt und sind in ein neues Büro gezogen, in dem nicht nur Platz für das neue Handlager, sondern auch für neue Kollegen und aufregende Projekte ist. Aktuell sind wir noch damit beschäftigt, uns einzurichten, aber der Raum für mehr ist da.

Das neue Büro.

Bleibt savage!

– Christian für Prometheus Games

 

Keine Kommentare möglich.

Beim Besuch dieser Webseite können einige Nutzerdaten gespeichert werden. Diese nutzen wir um die Benutzererfahrung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO zu verbessern. Deine Zustimmung oder Ablehung dazu wird mit Hilfe eines Cookies im Browser für ein Jahr gespeichert. Zustimmen, Ablehnen .
572